Übersicht der Kommentare von leinölpro GmbH im Fachwerkhausforum.

Alle 39 Kommentare von leinölpro GmbH

Seit 2002 online


Sandstein verfestigen

sandstein streichen

04.09.2009, Zunächst ist wohl Verfestigen angesagt. Ich bin da auf etwas gestoßen. Die Flüssigkeit heißt Stonebliss: http://www.masid.de/produkte_stonebliss.html Lassen Sie sich dort auch gleich wegen des Anstrichs beraten. Bunte Grüße, Peter

Ölanstrich auf Lehmputz

Ölzusätze bei Lehm

04.09.2009, Dem Lehmputz sollten Sie kein Öl beimischen, schon gar kein Frittenfett, aber auch kein Leinöl. Wo es sinnvoll erscheint (Klo, Dusche, rund um Waschbecken und Spüle, Fensterbänke, Treppenhaus-Sockelbereich) kann man jedoch einen dampdiffusionsoffenen Leinöl-Farbanstrich aufbringen: 1) Grundieren mit kaltgepresstem, rohen Leinöl 2) Zwei Anstriche mit deckender Leinölfarbe ohne Lösemittel Bei Kalkputz hingegen wird oft bis zu 5 % Leinöl zugegeben, um den Putz geschmeidiger zu machen. Kalkputz kann auch mit Leinölfarben abgetönt werden. (Vielleicht liegt da die Ursache der Frage?) Wir beraten gerne, Peter

Kastenfenster sind bereits das Optimum!

U-wert Kastenfenster verbessern - Innenfluegel mit Isolierglas versehen?

04.09.2009, Lassen Sie alles, wie es ist. Selbst mit Förderung wird die Investition größer sein als die langfristige Heizkostenersparnis! Lieber die alten Fenster erhalten, evtl. richten lassen und pflegen. Grüße, Peter

Fenster mit Leinölfarbe streichen!

Der optimale Fensteranstrich

04.09.2009, Frank von Natural-Farben schreibt unter anderem: "Ein deckender Anstrich birgt immer die Gefahr mit sich, dass diese Schicht durch Rissbildung unterwandert wird und das Holz darunter leidet." Rissbildung gibt es bei deckenden Anstrichen mit Leinölfarben nicht, da sie nicht schichtbildend sind. Leinölfarbe beginnt nach einigen Jahren zu kreiden und kann dann wieder mit Leinöl gepflegt oder mit Leinölfarbe überstrichen werden - ohne Abchleifen des vorherigen Leinölfarbanstrichs! Das Eindringen von Feuchtigkeit lässt sich bei keinem Anstrich ganz vermeiden. Entscheidend ist, ob eingedrungene Feuchtigkeit wieder ausdunsten kann. Und genau das ist bei Leinölfarben der Fall. Wäre das nicht so, gäbe es keine uralten Holzfenster mehr, denn die waren fast alle mit Leinölfarbe gestrichen. Wir beraten gerne über Vorbereitung, Anstrich, Pflege und langfristigen Nutzen. Mit bunten Grüßen, Peter

Schwundrisse in Pergola

Pergola-Balkenreparatur

20.04.2009, Gegen Schwundrisse ist nichts zu machen. Es ist halt Holz. Die vorhandenen Balken entlacken, dann mit kalt gepresstem rohem Leinöl grundieren und störende Risse ausspanen (kann man auch bleiben lassen). Auf keinen Fall ausgießen. Kitt hält auch nicht besonders lang, sofern die Risse sehr breit sind. Falls das Vergrauen verhindert werden soll, Gebälk mit lösemittelfreier deckender Leinölfarbe streichen. Auf der Oberseite der Balken ist das Opferbrett die einfachste und kostengünstigste Methode. Man kann es auch einfach schräg aufbringen und weit überstehen lassen (konstruktiver Holzschutz). Davor mit Leinöl grundieren und mit Leinölfarbe streichen. Alle paar Jahre nachölen. Hat sich seit Jahrhunderten bewährt. Das Deckblech - mit Abstand angebracht - ist natürlich eine feine Alternative. Gruß, Peter

Dielenfußboden ölen

Lösemittelfreie Öl-/Öl-Wachs-Systeme

20.04.2009, ... und zwar mit kalt gepresstem rohem Leinöl aus nordischem Anbau (Skandinavien). Obwohl es keinerlei Lösemittel oder Aromate enthält, ist es sehr dünnflüssig. Deshalb dringt es tief ein und konserviert besonders gut. Leinöl bildet garantiert keinen Film und auch sonst keinerlei Schicht. Es betont die natürliche Maserung und kann jederzeit ohne An- oder Abschleifen nachgeölt werden. Geputzt wird am besten mit Leinölseife und warmem Wasser. Bei Beratungsbedarf einfach anrufen. Ölige Grüße, Peter

Holzfenster und Leinölfarbe

Fenster renovierung im Altbau einer Mietwohnung

20.04.2009, ... sind die ideale Kombination. Wir helfen gerne weiter! Gruß, Peter

Fenster aufarbeiten

Sprossenfenster aufarbeiten

20.04.2009, Darauf spezialisiert sind "Fensterhandwerker". Sie erledigen komplett alles aus einer Hand, samt Anstrich mit Leinölfarbe. Mehr unter www.fensterhandwerker.de

Nach dicht kommt faul!

Historisches Fensterglas

08.05.2008, 1) Hochgedämmte Fenster verlagern die Kondensation der Raumluft auf die Mauern. Diese sind nach Dämm-Maßnahmen oft feuchter und leiten daher die Wärme besser. Außerdem Schimmelbildung. 2) Bei hochgedämmten Fenstern muss häufiger gelüftet werden. -> Wärmeverlust. 3) Neufenster haben meist ein stärkeres Profil und damit eine kleinere Glasfläche. Bei Sonnenschein dringt weniger Wärme ins Haus -> höhere Heizkosten Es dringt weniger Licht ins Haus -> höhere Stromkosten Die Herstellung neuer Fenster verbraucht Rohstoffe und Energie ... usw. Die Liste kann man noch lange fortsetzen. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die Internetseite von Konrad Fischer, wo die Ergebnisse verschiedenster Untersuchungen zusammengefasst sind. Man muss allderdings ziemlich suchen: http://www.konrad-fischer-info.de/23bausto.htm Dort noch weitere Fundstellen mit Verweisen. Bunte Grüße, Peter

Fußboden ölen

Holz mit Olivenöl behandeln?

08.05.2008, ... sollte man wirklich nur mit einem trocknenden Öl, also Leinöl. 1) Zuerst kalt gepresstes rohes Leinöl (keine Firnis!) unverdünnt streichen. Das dringt besonders gut ein. Gut trocknen lassen. 2) Sich stellende Holzfasern durch ganz leichtes Anschleifen abnehmen und gut entstauben. 3) Dann ganz dünn gekochtes Leinöl (mit Trockenstoffen) aufbringen. Trocknet schneller und gibt einen seidenmatten Glanz. 4) Vor dem Auflegen von Teppichen mit einem Stapel alter Zeitungen testen, ob diese noch ”Öl ziehen“. 5) Alle paar Jahre nachölen, das ist auch auf Teilflächen möglich, da je keine Schicht aufgebracht wurde! Tipp: Am besten immer vor dem Sommerurlaub ölen, damit es Zeit und Ruhe hat zum Durchtrocknen. Und im Sommer trocknet es am besten, sofern gut gelüftet werden kann, denn der Oxidationsprozess bindet Sauerstoff. Bunte Grüße Peter