Übersicht der Kommentare von Lehm-Laden im Fachwerkhausforum.

Alle 19 Kommentare von Lehm-Laden

Seit 2002 online


Ölfarben

Untergrund für Kalkfarbe prüfen. Wie gehe ich vor?

18.02.2015, Ölfarben sind meist leicht glänzend und nehmen gar kein Wasser auf. Solang es irgendwie eindringen kann ist eine diffusionsfähigkeit vorhanden, grob kann man auch sagen je schneller es eindringt desto diffusionsoffener ist die Farbe. Gruß, David

Probemengen gibt es meines Wissens nach nicht

Untergrund für Kalkfarbe prüfen. Wie gehe ich vor?

18.02.2015, Hallo Björn, Auro hat keine Probemengen, das kleinste Gebinde sind 5 Liter. Ich habe leider kein angebrochenen Eimer mehr da. Solang der Untergrund nicht abkreidet und nicht absolut diffusionsdicht ist hält die Farbe dort. Ob Sie abkreidet merkst du wenn du mit der Hand drüber streichst, wenn Sie weiß wird musst du den Untergrund fixieren mit z.B. Tiefengrund. Wenn die Farbe keine Feuchtigkeit aufnimmt, ein paar Spritzer dagegen spritzen, musst du eine Probe machen. Das könnte dann eine Ölfarbe sein, Ölfarben und Kalk machen manchmal komische chemeische Prozesse... Also alles was keine Ölfarbe ist geht irgendwie :-) Gruß, David (kannst ja mal in meinem Onlineshop schauen, da steht die beschreibung der Farbe, aber Werbung in eigener Sache machen ist ja doof... :-))

Dämmung der Decke

Dämmung Decke zum Dachgeschoss

18.02.2015, Hallo Phillip, ich würde die bestehende Lehmdecke neu streichen, kleine Fehlstellen vorher mit Feinputz ausbessern. Die Dämmung würde ich von oben aufbringen. Hier kann man sehr kostengünstig und ohne viel Arbeitsaufwand mit Faserhanf arbeiten. Dieser wird einfach dort ausgebreitet. Wenn der Boden begehbar werden soll muss man eine Unterkonstruktion mit Brettern machen, und den Hohlraum mit Stopfhanf verfüllen. Es ist in den meisten Fällen besser die Speichermasse innerhalb der Wohnnutzung zu haben, sprich außen gedämmt ist wo möglich besser. Eine Dämmung wie du Sie beschreibst würde die Speichermaße weitestgehend ausschließen, der Vorhandene Lehm wird von oben dauerhaft gekühlt und speichert die Kälte. Die Dämmung muss sozusagen gegen diese Kälte anarbeiten. Andersherum ist es sinnvoller, wenn die Dämmung dafür sorgt das die Wärme im Lehm drin bleibt habt ihr ein besseres Raumklima, mehr Raumhöhe, geschätzt weniger Arbeitsaufwand und vielleicht sogar einen günstigeren Aufbau. Gruß, David

einfache Kalkfarbe wird abkreiden

Untergrund für Kalkfarbe prüfen. Wie gehe ich vor?

18.02.2015, Hallo Björn, die Kalkfarbe aus dem Landhandel hat echt andere Anforderungen als man sie im Haus hat. Die klassisch gekälkten Stallwände kreiden immer ab. Für Wohngebäude würde ich es nicht mit dieser Farbe machen. Ob eine Farbe mit dem Altanstrich harmoniert zeigen sicher immer nur Probeanstriche. Die Auro-Profi Kalkfarbe ist sehr unkompliziert. Sie funktioniert auf sehr vielen Untergründen problemlos. Gruß, David

farbige Sandund farbige Lehme gibt es jetzt bei mir

Weißer Marmorsand, farbiges Lehmpulver

18.02.2015, Hallo Markus, genau diese Artikel habe ich gerade letzte Woche in meinem Onlineshop eingestellt. Feinsand farbig, Farbsand und farbiges Lehmpulver zum mischen von individuellen Lehmputzen: www.Lehm-Laden.de Gruß, David
18.02.2015, Hallo Frank, bei einem gesamten Aufbau von nur 6 cm scheiden viele Plattenmaterialien schon aus. Von Innen heraus müssen Sie einen Mindestputzauftrag von ~2 cm Lehm rechnen, bleiben ~4 cm für die Dämmung. Ich würde hier auch einen Leichtlehm empfehlen. Dieser kann als Putz aufgebracht werden oder hinter einer Gleitschalung oder einer Schalung aus Reet Putzträger eingebracht werden. Der Vorteil einer gestampften Dämmung ist die Verwendung von senkrechten Hölzern an denen später auch noch etwas angebracht werden kann. Ich empfehle alle 30 cm Holzständer, Reet-Putzträger stückchenweise hochrollen und antackern. Den Hohlraum lagenweise mit einem Hanf-Leichtlehm LLS 400 oder mineralisch mit einem anderen Leichtlehm auffüllen. Der LLS 400 kann direkt verputzt werden da er trocken eingebracht wird und nur leicht angefeuchtet wird. In jedem Fall solltest du eine Gewebelage und einen seperaten Oberputz einplanen. Auf Holzweichfaserplatten kann eine festere Schicht durch die Verwendung von Lehm-Kleber als Unterputz erreicht werden. In jedem Fall solltest du lose sitzenden Putz entfernen, das ermöglicht, wie schon geschrieben, mehr Dämmstärke. Gruß, David

Lehmputz reiben oder schwämmen

Wann den Lehmputz abreiben?

18.02.2015, Hallo Herbert, Lehmputz sollte im lederharten Zustand weiterverarbeitet werden. Wenn du mit dem Schwammbrett schlieren ziehst ist entweder der Putz oder der Schwamm zu feucht. Auch mit einem vollen Schwammbrett, das heisst die Poren sind mit Lehm gefüllt, kommt es zu schlieren. Häufiges auswaschen des Schwammbrett hilft hier. Das schwämmen hat den Vorteil dass du auch auf unebenem Untergrund recht passable Ergebnisse bekommst, häufig sanden geschwämmte Flächen aber ab. Gegen das absanden hilft es die Wand im fast trockenen Zusatand mit einem Handfeger oder einer Deckenbürste zu fegen. Die Wand sollte so trocken sein dass der Besen keine Spuren hinterlässt aber die Struktur noch beweglich ist. Bei abreiben mit Reibebrettern werden die einzelnen Lehmteile so hin und her bewegt dass sie sich perfekt ineinander verkrallen. Mit neuen, stark gewaffelten, Reibebrettern bekommt man eine rauhe Struktur, je feiner und abgenutzter die Bretter sind desto feiner wird die Fläche. Ich reibe meine Wände immer mit gelben Plastik reibebrettern ab, zuerst mit einem großen rauhen, dann mit einem feineren hinterher. Mit dem rauhen kann man im relativ feuchten Zustand arbeiten, mit dem feinen erst wenn es trockener geworden ist. Grundvorraussetzung ist das flächige aufziehen des Putz. Die Reibebretter sind weniger elastisch als ein Schwammbrett und gehen die leichten Unebenheiten im Untergrund nicht so gut mit. Sie werden auf diese Frage wohl noch zig beste Lösungen bekommen, probieren Sie sich weiter au und machen Sie die eigenen Erfahrungen.

alter Lehmputz ist meist in Ordnung

Alter Putz weg vor Innendämmung?

15.11.2014, Hallo Ruedi, Sehen sie den alten Lehmputz als Ausgleichslage. Solange dieser fest und Tragfähig ist kann dieser bleiben. Achten sie darauf allen Tapetenleim ordentlich abzukratzen, dieser ist meist auf Kaseinbasis gewesen und wäre auf dem Lehm unter der dann neuen Innendämmung ein guter Nährboden für Pilze. Die oberste Lehmschicht muss ja nicht heil bleiben, raspeln Sie diese komplett ab und sind so auf der sicheren Seite.
12.11.2014, Hallo Toby, Mit Salzsäure kann man Ziegel- oder Feldbrandsteine säubern. Hier wird der Kalk gelöst, mit Wasser muss ordentlich nachgespült werden. Ich habe das imeingebauten Zustand noch nicht gemacht. Evtl musst du hinterher mit einem Kalk neu verfugen. Wenn du dann die Oberfläche noch schützen möchtest kannst du sehr gut das Klinkeröl nehmen. Das feuert die Steine an und füllt die Poren ein wenig, somit ist der Stein geschützt vor Dreck.

ist möglich

Sanierung vom Putz

12.11.2014, Ich finde deine angedachte Vorgehensweise richtig. Du kannst auf dem alten Gipsputz auch auf die Grundierung verzichten. Die Gewebelage sollte mit genügend Lehm eingebettet werden damit für den Oberputz genügend Feuchtepuffer für die weiitere bearbeitung hat.
1 2 vor >