Übersicht der Kommentare von rohne im Fachwerkhausforum.

Alle 37 Kommentare von rohne

Seit 2002 online


Dacheindeckung

Bezeichung der Dacheindeckung

08.01.2008, Nonne mit Kalkleiste für diese Eindeckung bzw. deren Ursprung oder Namen sind verschiedene Versionen im Umlauf: 1.Version: sie ist Vorläufer der Eindeckung Mönch und Nonne (statt mit Mönchen überdeckt wurden die Nonnen mit einer Kalkleiste versehen) 2.Version: es ist eine Not- oder Sparsamkeitsform der originalen Mönch-Nonne Deckung 3.Version: In Quedlinburg gab es im Mittelalter mehrere Klöster mit Nonnen und Mönchen. Beherrscht wurde die Stadt Quedlinburg jedoch lange Zeit vom Äbtissinnenstift. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, wonach durch religiöse Eiferer veranlaßt wurde, die Mönch-Nonne Eindeckung (eben weil sie von den Handwerkern diesen Namen bekommen hatte) einfach zu verbieten. Übrigens, um ein bißchen mehr Kontrolle über das Tun und Lassen der heiligen Brüder und Schwestern zu bekommen, soll eine Äbtissin ja auch den damaligen Schloßpark, heute heißt er Brühl, mit dem streng riechenden Bärlauch bepflanzt haben. Da steht und riecht er heute noch. Belastbare Beweise für die eine oder andere Variante gibt es meines Wissens aber nicht. Grüße in die Runde Detlef Rohnstein

Fachwerk macht Schule

historische Fachwerkwerkzeuge

09.05.2006, Hallo Max, wir beschäftigen uns u.a. mit Fachwerk an Schulen und sind deshalb sehr an Eurer Arbeit mit dem Fachwerkhausmodell interessiert. Eine Arbeitsgruppe der Deutschen Fachwerkstraße, die Arbeitsgemeinschaft "Historische Fachwerkstädte", unter der Leitung von Prof. Gerner hat das Motto "Fachwerk macht Schule" und räumt diesem Thema eine hohe Priorität ein. Wir arbeiten als Mitglied sehr intensiv bereits mit mehreren Schulen an einem Gesamtkonzept und würden gern auf diesem Weg Kontakt mit Euch aufnehmen. Mit freundlichem Gruß Detlef Rohnstein

Zweitmütze-Sparrendach

04.02.2006, Hallo Herr Müller, bin gerade am aufräumen und stelle fest, daß ich noch eine Antwort schuldig bin. Die Sparrenfußpunkte haben wir etwas versetzt (genaueres sieht man am Häuschen der Wassermühle in meinem Profil) Statisch berechnen lassen haben wir es nicht, aber ich denke, das bleibt jetzt so. Herzliche Wochenendgrüße Detlef Rohnstein

grüblerische Gedanken

04.02.2006, Kleiner Nachschlag; das Haus gehört natürlich nicht wirklich mir, nur finde ich, daß das Foto gut zum Spruch paßt.(Will ja keinem auf die Füße treten)

Lehrerseminar-Fachwerk an Schulen

22.01.2006, Hallo Dietmar, werde ich umgehend an den Holznagel schicken. Erholsames Wochenende Detlef

Kunstsandstein

Kunstsandstein

17.07.2005, Hallo Uwe, tschuldigung, daß ich nicht gleich geantwortet und mich bedankt habe. Ich habe Dr. Backstein gleich angerufen und er hat mir wertvolle Tips gegeben. Jetzt sind wir dran, das auszuprobieren. Zur Zeit sitze ich an einem größeren Projekt, die schöne Arbeit muß also noch etwas warten. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nochmals danke und schwitzende Grüße aus dem Harz Detlef

Offener Brief

30.10.2004, Aber er ist ja Gott sei Dank in's Wasser gefallen, da hatter keinen Schaden gemacht.

Daedalus

Offener Brief

30.10.2004, War nicht Ikarus derjenige, der nicht auf Vater hören wollte, sich zu weit von der Erde entfernte, so daß ihm seine mit Wachs zusammengehaltenen Flügel abfielen? Isser dann nicht abgestürzt, der arme Kerl? Ich glaube, das war so.
10.10.2004, Hallo Silke, mal unten aufgeführten Link verwenden, da sind hier in fachwerk.de die gebräuchlichsten Begriffe beschrieben. (ein bißchen blättern) Grüße aus Quedlinburg http://62.225.42.75/wwwmasyware/fachwerk/upload/pdf/a5-deutsch-web.pdf

Sinnvoll

Online-Werbung – Sinnvoll oder unsinng?

03.10.2004, Grundsätzlich sollte jeder, der die Möglichkeit hat, das Internet zu Werbezwecken einsetzen. Dabei geht es nicht um schnelle ad-hoc Verkäufe (dafür gibt es e-bay), sondern um nachhaltige Präsenz. Oftmals ist ja nicht die eigene Leistung das Problem, sondern der niedrige Bekanntheitsgrad. Ich habe über meinen Internetshop relativ wenig direkte Aufträge aqirieren können, aber viele Anrufe und mails kann ich auf die Präsentation auf meiner homepage zurückführen. Der Interessent hat die Zeit und die Möglichkeit, in Ruhe und mit "Abstand" nachzudenken und er kann sich innerlich auf die Anfrage vorbereiten, besonders, wenn es um größere Projekte geht. Das schafft die nötige Distanz und Rückzugsmöglichkeit und ist meiner Meinung nach die Grundlage, daß Vertrauen und offene Gespräche entstehen können, wenn auch manchmal erst Monate später. Auf jeden Fall kann es ein Anfang sein. Aufdringliche, schrille PopUps nerven und fachwerk.de ist kein Rummelplatz (da wird Chefchen schon für sorgen, daß es so bleibt), aber ein dezentes "ich kann oder hab was, was Euch nützen könnte" ist, denke ich, legitim. Man sollte auch den eigenen ranking-Wert in Google nicht vergessen, der sich auch nach der Häufigkeit der Aufrufe richtet. Die Internetauswertung meiner homepage zeigt, daß viele Besuche auf fachwerk.de zurückzuführen sind. Von der Internetprogrammierung habe ich 0-Ahnung, aber mein Gefühl sagt mir, daß die Plattform fachwerk.de ganz schön viele und lange Arme bekommen hat und jede Referenz kann weiterhelfen, den eigenen Bekanntheitsgrad (und auch die Zugriffe auf fachwerk.de) zu erhöhen.