Übersicht der Kommentare von Baukraft Naturbaustoffe GMBH im Fachwerkhausforum.

Alle 141 Kommentare von Baukraft Naturbaustoffe GMBH

Seit 2002 online


Dielen verlegen

kosten für die verlegung von fichteholzdielenboden

19.12.2006, Guten Morgen ! Dielen verlegen auf -verlegereifem Untergrund, ohne Vorarbeiten , bei kleinteiligen Räumen , braucht ca. 0,5 std/ qm. Hier ist noch wichtig, ob es sich um Dielen mit Nut u. Feder rundum, sog. Systemlängen, oder um raumlange Dielen handeln soll. Bei raumlangen Dielen gibt es einen Zeitmehrbedarf. Systemdielen sind meistens soweit vorgeschliffen, das es nur noch geringer Vorarbeiten bedarf , um die Oberfläche aufzubringen. Zeitbedarf für Endschliff mit Tellerschleifer und Öloberfläche, -ca. 15 min/qm, Fußleisten und Übergänge auch ca. 15 min/qm. Für die Arbeiten am Untergrund kann man keine generelle Aussage treffen, - in der Regel zwischen 10 und 20 EUR/qm, hier ist ein Ortstermin unerlässlich. Unsere Preisbasis derzeit : 42 EUR/std zzgl. MWST. mit Gruß Karl Schmitz

Fenster!

Fensterverbesserung

13.11.2006, Lieber Herr Kibies, ja wir verkaufen und montieren Fenster aus Deutschland und Dänemark ! schauen Sie doch mal vorbei !

was ist denn wichtig ?

Fensterverbesserung

13.11.2006, Guten Tag !, ich möchte meine persönlichen Erfahrungen gern dazustellen. Ich bin in einem Mehrfamilien-Haus aus dieser Zeit groß geworden, und habe dann 1986 die Fenster erneuert. Damals in Kunstoff, - aber das ist hier zweitrangig. Es gibt hier keine Schimmelprobleme, die Mietparteien heizen auf 20°cels. und es ist keine weitere Veränderung der Bausubstanz vorgenommen worden. Grundsätzlich möchte ich diese Erfahrung nicht verallgemeinern !, jeder , der hier schreibt, hat ebenfalls recht, aber mir geht es eben um die Frage , was ist wichtig ?, mir liegt das Ziel, -weniger Energie zu verbrauchen , am Herzen !, und wenn ich mit verantwortungsvoller Planung- sprich Fensterplanung, evtl. zusätzlichen Maßnahmen- wenn die Bausubstanz kritisch ist, das Ziel erreichen kann, Gut so !, es gibt genug Fensteranbieter, sowohl in Deutschland, als auch z.B. in Dänemark, die sehr feine Rahmen herstellen, mit kleinen Holzquerschnitten, die von jedem Denkmalschützer akzeptiert werden. Diese verschandeln das Bild des Hauses auf keinen Fall. Hohe Energieverluste , durch die Einscheibenverglasung hervorgerufen, führen ja nicht unbedingt dazu, das die Mieter gerne ausreichend heißen !, er neigt natürlich zum Murren, und, man kann doch gegenrechnen, das eine notwendige Mieterhöhung die durch niedrigere Heizkosten ausgeglichen wird, eine sinnvolle Maßnahme ist, die zu mehr Wohnqualität führt. Ich empfehle Ihnen , die Örtlichkeit durch einen bauphysikalisch geschulten Fachmann untersuchen zu lassen, ob denn eine Kondensatgefahr an den Außenwänden überhaupt besteht. mit Grüßen aus Köln !

wieviel neu ist richtig ?

muffiger Geruch

08.11.2006, Lieber Herr Curtis, Ihre Frage ist auf mehreren Ebenen beantwortbar. - zu Feuchtigkeit u. co, haben sie die richtige Antwort vorgegeben, weitere " Gerüche" können störend ,lästig oder auch gesundheitlich beeinträchtigend sein. Wenn ein Haus den Nutzer wechselt ,dann steckt der alte Nutzer überall drin, der Putz hat die Schadstoffe aufgenommen und kann uU. nicht weiter speichern, die Dielen - alte Farbe drauf? haben ebenso die verschiedensten Stoffe aufgenommen. Vielleicht war auch Nikotin im Spiel, Ofenheizung mit Öl oder Kohle, wie wurde gekocht ?etc. Es gibt auch einen Erklärungsversuch auf der Ebene, die bei gesundheitlichen Themen als " Homöopathie" funktioniert, aber wissenschaftlich nicht reproduzierbar. Auf dieser Ebene wirken die " alten Stoffe/ Schlacken" auch auf den neuen Nutzer. Trauen Sie Ihrem Gefühl, und entkernen Sie soweit, bis sie wissen, das es jetzt zu Ihrem Haus geworden ist ! Es gibt also gute Gründe, sich von altem Putz und anderen Oberfläche zu verabschieden !, viel Glück.

was trägt die Decke ?

Schalldämmung des Bodens und Bodenschwingung reduzieren im Altbau

02.11.2006, Hallo, hier eine gute Antwort zu geben, bedarf noch ein paar weiterer Fakten. Vorab die Vorrede: Holzbalkendecken schwingen immer, und sie sind, dem Baujahr entsprechend, keine Wohnungstrenndecken, wie man sie heute machen muß. Die Holzdecke ist in Ihrer Tragfähigkeit/ Belastbarkeit begrenzt, die bestmögliche Schalldämmung hat was mit größtmöglicher Masse/ Gewicht zu tun. Also: es ist eine statische Überprüfung der Tragfähigkeit notwendig. Dies führt dann zu einer Aufbauempfehlung mit den geeigneten Materialien, in Abhängigkeit von dem gewünschten Oberboden. Sinnvoll ist eine Abhängung der Decke unter Ihrem Fußboden, aber ob das noch möglich ist?,

die Folgen werden später abgeschätzt!

Hat jemand Erfahrung mit Photokatalytische Innenwandfarbe?

24.10.2006, Guten Tag !, photokatalytische Wandfarbe , - und Putzoberflächen werden uns bald öfter begegnen!, auf Seiten der Naturfarbenhersteller hat Auro ebenfalls eine solche Farbe im Programm. Von der Wirkungsweise hört sich das ganze toll an: bei speziellen Titanoxiden, microfein vermahlen, tritt bei Auftreffen von Licht eine Bewegung auf der Elektronenbahn ein, nämlich wird das Elektron auf die nächst höhere Laufbahn katapultiert. Dieser Zustand ist aber nicht stabil, so das das Elektron unter starker Energieabgabe wieder zurückfällt. Diese Energieabgabe ist dafür verantwortlich, das in der Nähe befindliche Stoffe getroffen, und in Teilbestandteile zerlegt werden.- sie werden grob gesagt " zerschossen ". Es ist also nachweisbar, das bestimmte Stoffe nicht mehr , oder vermindert - da sind. Folgende Frage ist bisher nicht beantwortet, oder eine Antwort mir nicht bekannt: wie sind die zerlegten Teile einzuschätzen, ist davon auszugehen, das diese sich grundsätzlich in ungefährliche Substanzen verwandeln, oder- und hier werden Bedenken angemeldet !, - gibt es die Möglichkeit, das neue ungewollte Substanzen mit hohem Schadsstoffpotential entstehen?

Der Schlaf ist zu wichtig!

Alte Geschichte Fußbodendämmung, aber wie ist es richtig?

26.09.2006, Guten Morgen !, grundsätzlich gibt es hier unendlich viele Möglichkeiten, einen guten Fußbodenaufbau zu machen. Bitte teilen Sie mit, welchen Oberboden Sie anstreben, wieviel Wärmedämmung sie haben wollen, was Sie für einen Untergrund jetzt haben, gibt es Anzeichen von Nässe u. erhöhter Feuchtigkeit z.B. nach Starkregen- oder permanent als aufsteigende Feuchtigkeit?, wie ist die Nutzung des Raumes, - permanent bewohnt/beheizt/belüftet? Also, je genauer Sie diese Grundlagen beschreiben, desto klarer wird die Antwort ausfallen können, - und trotzdem bleibt eines sicher: wer viel fragt bekommt viele Antworten,-nicht immer die selben.

ist nicht des Guten zuviel!

einbringen von hartholzöl

11.09.2006, Guten Tag! das einmassieren und abpolieren mit einer Einscheiben- Tellerschleifmaschine, mit ca. 150 U/min, lohnt sich grundsätzlich. Es ist bei der Öloberfläche so, das die Haltbarkeit entscheidend von dem ersten Auftrag beeinflußt wird. Dazu gehört, das die Holzfasern, die sich beim Ölauftrag aufstellen, einpoliert oder abgenommen werden. Beim ersten Ölauftrag nicht mit Öl sparen, der Boden muß sich vollsaugen, nach der vom Hersteller angegebenen Offenzeit den Überstand abnehmen!, - wichtig. Es gibt für mich nur die Einschränkung, wenn eine Fläche sehr klein ist, dann würden mir die Leihkosten auch zu weh tun. mit Gruß Karl Schmitz

unser Angebot:

Fachwerkspezialisten in der Eifel ?

05.09.2006, Sehr geehrter Herr Hagedorn, falls Sie einen Kontakt zur Begutachtung der Substanz, evtl. renovierung u. Restaurierung wünschen, stehen wir zur Verfügung. Wir haben vor zwei Jahren in Ihrer Nähe ein Haus in Leimbach saniert, und sind im Ausbaugewerk und im Vertrieb von Naturbaustoffen zu Hause. Einen Ortstermin möchten wir berechnen. Es wird von uns unabhängig von der Erwartung beraten, anschließend etwas verkaufen zu müssen. mit freundlichen grüßen, Karl Schmitz

Dachstuhl geprüft?

Dach einer Fachwerkscheune dämmen

05.09.2006, Guten Morgen: ein kompetenter Zimmermann aus der region ist: Niki. K. Koch aus Hennef, Tel: 02242-84582, Fax: 82812, ist die Tragkraft des Dachstuhls geprüft?, -evtl Sparren nicht aufdoppeln, sonder seitlich mit einer Bohle verstärken = Verbesserung der Tragkraft. Holzfaser- Untedeckplatten gibt es ab 20 mm Stärke, - besser 22 mm wählen. Preis um ca. 7 EUR/qm zzgl. MWST.