Übersicht der Kommentare von Olaf Bernhardt im Fachwerkhausforum.

Alle 721 Kommentare von Olaf Bernhardt

Seit 2002 online


Moin,

Ameisen unter dem Haus

16.06.2021, das wird ein Kampf gegen Windmühlen den Du nicht gewinnen kannst. Besser Du arrangierst Dich mit den Kleinen zu einer friedlichen Co-Existenz

Innenabdichtung

Schimmel im Keller trotz Kalkputz,bitte um Hilfe

11.06.2021, bitte nun keine blinden Aktionismus an den Tag legen, eine Innenliegende Abdichtung hat nur dann einen Sinn wenn tatsächlich ein entsprechender Wassereintrag stattfindet. An der dann erstellten Abdichtung wird natürlich, wie auch bei Deinen Fliesen ein erhöhter Kondensatausfall stattfinden. Daher zuerst die Ursache feststellen, dann entsprechend handeln. Aktuell sehe ich das so: durch den Eintrag wassergesättigter Luft fällt Kondensat im Putz und auf den Fliesen an, der Putz müsste als Nass sein, wenn dem so ist eine Feuchtegesteuerte Lüftung probieren usw. Mann kann auch Proben aus verschieden tiefen der Wand ziehen (einfach mal mit Hammer und Meisel) und die Feuchte im Stein testen (von Bohrmehlproben rate ich ab, da durch die Erwärmung des Bohrgutes das Wasser verdampft)

Nobelpreisverdächtig

Schimmel im Keller trotz Kalkputz,bitte um Hilfe

10.06.2021, nein lieber Engelbert das ist Nonsens. Ein bisschen Grundlagenphysik wäre angebracht. Nun nehmen wir aber an Deine sehr gewagte These wäre richtig: Dann könnte man doch, idealerweise in Ländern mit Trockenheit, das Land Quadratkilometerweise abdecken und hätte : tata, an den Rändern sprudelnde Quellen. und somit den Nobelpreis sicher. Es ist vielmehr so, dass das Kellerkonzept zu Wohnraum so einfach nicht aufgeht. Kalk verhindert auch keinen Schimmel. Es findet in diesem kleinen Kabuff kein Luftaustausch statt, und jetzt wo es warm ist sollte man nur in den frühen Morgen- und späten Abendstunden lüften, da wir sonst mehr Kondensat eintragen als Feuchte abtransportiert werden kann.

es wurde

Fundament

09.06.2021, doch bereits im Januar in einem anderen Post davor gewarnt zu graben, besonders mit dem Focus eines Gewölbekellers. Gerade im Bereich des Gewölbes ist graben ein Tabu. Bevor hier Schlimmeres passiert schlage ich tatsächlich das umgehende Verfüllen mit moderater Verdichtung vor. Danach kann man z.b. die Grundleitungen und Fallrohre befahren/kontrollieren. Auch von dem Wunsch eines brottrockenen Kellers sollte man sich verabschieden, ein Keller ist ein Keller, alternativ z.b. das System von Herrn Edmund Bromm Bei Feuchteproblemen im Sockelbereich sind diese meist ursächlich in der Spritzwasserbelastung (Gehwegplatten am Haus) .

Das hatte

Fundament

08.06.2021, Ich befürchtet, blinder Aktionismus gepaart mit Unwissenheit, was kein Vorwurf sein soll. Grundsätzlich erst fragen, tatsächliche Ursache ermitteln, etc. Das Haus steht 100 Jahre ohne Drainage, Noppenfolie ist keine Abdichtung sonder ein Einfüllschutz.. Das Fundament wurde in einem Graben errichtet, das Abgraben entfernte nun das gewachsene Widerlager, es wird also instabil. Die Fallrohre und Grundleitungen sollten eingehend untersucht werden.

Moin,

Fundament

08.06.2021, warum tut man sich das an? Gibt es denn Schäden und wenn ja ist deren Ursache wirklich bekannt?

Moin

Bausachverständiger im Kreis Tuttlingen/Rottweil

03.06.2021, Da gehst du am besten direkt auf die Seite des dhbv.(dhbv.de)

Moin,

Bodenaufbau zu hoch - Lösungssuche

01.06.2021, ich stimme da meinem Vorredner voll und ganz zu. Wenn Ihr jetzt schon mit solch einem Gemurxe anfangt. Kompressor + Hammer+ Meisel und dann loslegen, je länger ihr wartet umso härter wird der Beton

Naja

filtervlies bei drainage weglassen?!?

26.05.2021, Da steht nur, dass eine Bodenanalyse ergeben hat..... Aber nicht das es tatsächlich Probleme gibt.

Bei

filtervlies bei drainage weglassen?!?

26.05.2021, aller Diskussion über Vlies, haben Sie überhaupt Feuchteprobleme in der Scheunenwand?