Übersicht der Kommentare von ibu400 im Fachwerkhausforum.

Alle 22 Kommentare von ibu400

Seit 2002 online


Frage zu Deckenaufbau

21.05.2016, das mit den Terassendielen ist auch so eine Sache - ich glaub bei den Bauexperten hat jemand eine Seite verlinkt (http://www.holzfragen.de/seiten/balkon_konstruktion.html Tabelle 8) in der ich bei 80cm Abstand und einer Dielenbreite von ca. 150mm - mindestens eine Stärke von 32-35 mm brauche - und das ist ja "nur" eine Terrasse und kein Wohnraum.

Verlegung

Frage zu Deckenaufbau

21.05.2016, Hallo Herr Böttcher - könnten sie vielleicht noch etwas zu den offenen Stößen bei ihrer Variante sagen? ich hab jetzt mal bei den Herstellern der OSB Platten nachgelesen und dort heißt es das man offene Stöße vermeiden soll. Zudem die Frage ob die zweite Schicht wieder in horizontaler Richtung zum Balkenverlauf verlegt werden soll?

Frage zu Deckenaufbau

20.05.2016, ups - ich meine natürlich Bodenaufbau - sorry kann man aber leider nicht mehr ändern. Nut und Feder Diele bekomme ich irgendwie nur bis max. 28mm Stärke - hab Angst das es dann doch Schwingt - da 80 cm ja nicht ohne sind. Hab dann hier eine Anleitung von Georg Böttcher gefunden, ich erlaube mir mal ihn zu zitieren: Balkenmitte (Balkenachse) an den Wänden anzeichnen Balkenlage höhenmäßig angleichen, 1. Lage OSB 15 mm, Stöße verklebt, mit Schnellbauschrauben 35 mm aufschrauben, beim Schrauben in der Mitte der Platten anfangen, 2. Lage OSB 15 mm mit versetzten Stößen vollflächig auf die erste Lage aufkleben und mit 35 mm Schnellbauschrauben aufpressen, anhand der Markierungen die Balkenachsen aufzeichnen, von der Mitte beginnend in der Achse die Plattenlagen mit Vollgewindeschrauben 85-100 mm lang mit der Balkenlage verschrauben, vorher vorbohren mit 2/3 des Schraubendurchmessers, Schraubabstand: im mittleren Bereich 20 cm, zum Rand hin auf 10 cm verringern, im Wandbereich noch zusätzlich 2 Schrauben pro Balken eindrehen Schrauben dabei etwas und abwechselnd aus der Balkenachse versetzen (ca. 5 cm) Damit erhalten sie ein anderes statisches System; einen Plattenbalken, der steifer ist und weniger zum Schwingen neigt. und so wollte ich es eigentlich auch machen. Ich frage mich nur ob die Plattenstöße dann immer auf einem Balken aufliegen müssen oder ob diese auch "frei" sein können.

Deckenaufbau

17.04.2016, noch zwei Fragen - beim verschrauben der OSB-Platten - quietscht das dann nicht? und kann man die Spanplatten irgendwo verwenden z.B. auf den OSB Platten - wegwerfen ist dann noch etwas schade.

Deckenaufbau

17.04.2016, danke für die tollen Antworten - Georg: zum Glück bin ich nur Programmierer und Fehler wirken sich nicht so drastisch aus wie bei Ärzten usw. Zur Innendämmung hab ich schon viel gelesen - was sagst du von dieser Variante: https://daemmstoffeimnetz.de/verarbeitungs-hinweise-und-anleitungen/waermeisolierung-als-innendaemmung/ Zu Rauch/Luftdicht - wenn man z.B. eine Gipsfaserplatte fermacell Greenline (DIN 4102 als Bau-, Feuerschutz- und Feuchtraumplatte einsetzbar) verbaut - muss man dann zusätzlich noch eine Folie (wegen Rauch) verbauen?

Deckenaufbau

17.04.2016, SORRY ich habe mich verschrieben bzw. einen Denkfehler - es sind Spanplatte und keine Sperrholzplatte. Ich verwechsle das immer ... Die Platten sind noch ok - wobei das Obergeschoss momentan noch als ungeheizte Abstellkammer genutzt wird. Darunter ist eine Garage - wenn man jetzt das Obergeschoss heizt und die Garage nicht kann es ja zu Wasserbildung kommen. Die Frage ist ob eine Spanplatte dies aushalten würde bzw. ob Spanplatten generell eine gute Lösung für so etwas sind.

Deckenaufbau

17.04.2016, Hallo Georg, ich habe irgendwie kein gutes Gefühl bei diesen Sperrholzplatten ;) - die Außenwand sind Kalksteine - sollte sich doch irgendwo Wasser sammeln dann gehen die Platten wohl auf wie Kuchen. Die Frage ist eigentlich welcher Aufbau die höchste Last aushält?

Decke abstützen mit Stahlträger

10.03.2016, Ok, danke – zwei Fragen noch – bei der Stuhlsäule ist ja ein Stützbalken angebracht – nennt man diesen Kopfstrebe? Kann man die auch etwas höher und in einem anderen Winkel anbringen? Und momentan liegen ja auf den Balken 30mm Spanplatten – sollten diese auch ersetzt werden gegen z.B. ein leichteres Material? Oder drin lassen und verschrauben – momentan sind sie ja nur verklebt.

Decke abstützen mit Stahlträger

10.03.2016, Oha danke Georg – wobei mir das Geschrieben jetzt schon etwas sorgen macht... das dürfte wohl alles mein Budget sprengen. Die Stuhlsäule liegt wohl auf einen der Balken auf das hat zumindest einer der Zimmerer vermutet der sich das mal angeschaut hat.

Decke abstützen mit Stahlträger

09.03.2016, danke Andreas - jetzt bin ich aber so verunsichert das ich wohl doch einen Statiker holen werden - was würde so etwas denn ca. kosten ?