Übersicht der Kommentare von Peter im Fachwerkhausforum.

Alle 11 Kommentare von Peter

Seit 2002 online


Reetdach Wärmedämmung

Reetdach Wärmedämmung

22.04.2009, Hallo Herr Beckmann, danke für Ihre Information. Mit "Folien" habe ich wohl auch eine Dampfsperre als integriert gesehen. Habe mich als Laie einfach kurz gefasst und dabei ist das nicht so rübergekommen. Als Material ist isofloc Zellulosedämmung vorgesehen. Die Beschreibung - (Auszug: Das Recyclingprodukt aus zerfasertem, mit Borsalzen vermischten Tageszeitungspapier.. Beim Einblasen bildet sie Zellulosedämmung eine homogene, winddichte Dämmschicht mit sehr guten wäre- und schalldämmenden Eigenschaften, hohem Wärmespeichervermögen und mit der Fähigkeit, Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft zu puffern. Die Wärmeleitfähigkeit liegt bei 0,040 W/(mK), die spezifische Wärmekapazität bei 2150 J/kgK. Mit isofloc gedämmte Bauteile sorgen deshalb im Winter für behaglich warme, im Sommer für angenehm kühle Temperaturen und für ein hervorragendes Raumklima... und weiter eine extrem brandverzögernde Wirkung hat. Eine Schutzwirkung besteht noch bei über 1500°C. Zunächst setzen die Borsalze, die dem Dämmstoff beigemischt sind, bei Hitze Wasser frei. Es kühlt das Bauteil ab und verdrängt außerdem den Sauerstoff. Zusätzlich beginnt die Oberfläche der isofloc-Dämmung zu verkohlen. Dabei bildet sich eine unbrennbare Rußschicht, die das Fortschreiten des Brandes stark verzögert und auf diese Weise andere Bauteile schützt. Feuerwiderstandsklassen von F30 bis F90 sind problemlos möglich.) - scheint auch gegen ein Verblasen zu sprechen. Bin aber Laie und halt noch in der Planungsphase. Viele Grüße