Übersicht der Kommentare von Natural Naturfarben Shop im Fachwerkhausforum.

Alle 2394 Kommentare von Natural Naturfarben Shop

Seit 2002 online


aktuelle Kommentare

Meldung aus dem Maschinenraum

21.09.2013, Nur kurz zum Logo - das markantere ist schon auf einem guten Weg. Das grüne Etwas links neben dem Haus müsste aber noch mehr erkennbar werden. Oder aber das Haus wird ebenso noch abstrakter. Sonst sind mir die Balken immer noch ein wenig zu filigran. Es wirkt noch sehr statisch und konservativ - wenig Schwung, wenig auf Kommunikation - Hauptsache es wird einprägsam und stellt etwas Unverwechselbares dar. Frage wegen den "aktuelle Kommentare" -> könnte man dort auch die noch älteren abrufen können? Das wär hilfreich, wenn viele Kommentare in kurzer Zeit kommen. Grüße aus Frangn Frank

Merbau ölen

Suche Thermopad-Maschine Raum Köln (Verleih) - Zubehör Öl etc. von wem?

20.09.2013, Merbau ist ein typisches Tropenholz, das "ausblutet" - also holzeigene Pigmente hat, die sich ausschwemmen lassen. Deshalb wäre ein Abwischen mit Alkohol von Vorteil. Bei Natural Naturfarben kannst Du nicht direkt bestellen. Der Hersteller ist in Österreich zuhause. Hier im Forum bietet Thomas Böhme, Farben-Ewald und ich einen Versanddienst an (ich hoffe, ich habe keinen vergessen) - wobei Thomas Böhme mit Abstand der fleißigste Schreiber von uns ist und vermutlich auch die intensivste "Thermopaderfahrung" hat. Stefan Bahr kann Dir ja noch den Umgang mit der "Tanzpartnerin" - sprich Maschine erläutern ;-) Ich melde mich mal per Mail. Verbrauch: Merbau zieht nicht viel an Öl - Du solltest mit zwei Dosen 0,75 Liter klarkommen. Das kommt aber ein wenig auf das Geschick an. Überstand wegwischen kann jeder - besser ist, das man nur das aufbringt, was das Holz auch aufnehmen kann. Grüße aus Frangn Frank von Natural-Farben.de

Fachwerkhaus Boden von Keller zu Erdgeschoss sanieren

"grünes" Holz für neue Deckenbalken ?

20.09.2013, Leider lassen die zwei Fragen hier vermuten, dass es an Fachwissen auf der Baustelle fehlt. Frisch geschlagenes Holz hat in der Konstruktion eines Fachwerkhauses nichts verloren - erst recht nicht, wenn die Trocknung nur noch einseitig über den Keller erfolgen kann. Styropor ist das denkbar schlechtestes Material in Verbindung mit Holz. Rigips im Keller sollte man sich auch gut überlegen. So würde ich doch sehr raten, dass Du Dir fachlich Rat einholst - nicht nur hier - sondern vor Ort. Vor Ort besonders, da nur im Haus selbst alles bedacht werden kann. Ing. Büro Georg Böttcher kann sicherlich weiterhelfen. Grüße aus Frangn Frank von Natural-Farben.de

Heißölverfahren mit der Thermopad von Natural Naturfarben

Suche Thermopad-Maschine Raum Köln (Verleih) - Zubehör Öl etc. von wem?

20.09.2013, Wenn Ihr die Heißtechnik von Natural einsetzen wollen, dann benötigt Ihr folgende Produkte: - Schleifgitter für Feinschliff bis wenigstens 120er Körnung - Ethanol (Alkohol) zur Reinigung vor dem Ölen - bei Merbau nötig. - Das Parkettöl - Fußbodenöl Heißtechnik - Das Finish-Öl - Weißes Superpad für das Einpolieren des Heißöls - beiges Normalpad für das Aufziehen von dem Finishöl - Spezialreiniger für die spätere Reinigung Für die Abfolge kann ich Euch gerne noch weitere Infos zusenden. Grüße aus Frangn Frank von Natural-Farben.de
19.09.2013, Du wirst mit Sicherheit keine Dampfbremse benötigen. Der Dachraum sollte nur gut belüftbar sein, dann braucht es diese Folie nicht. Die Dielen werden durch Doppellage kaum etwas verbessern. Es sei denn Du verbindest die aufeinanderliegenden Dielen flächig zueinander. Da würde ich eher schauen, dass Du dickere bekommen kannst. Grüße aus Frangn Frank von Natural Naturfarben

Planung von Heizung in Thüringen

Beratung und Planung Fussleistenheizung Thüringen

19.09.2013, Hallo Matthias, einfach nur beeindruckend, was Ihr an Energie schon investiert habt und dadurch ein altes Kulturgut bewahrt. Ihr seid gar nicht so weit weg und ich würde mich sehr freuen, wenn mir mal ein Besuch gelingt Zu Eurer Frage: Hier müsste eigentlich Dirk Meisinger aus Blankenhain weiterhelfen können. Er ist hier im Forum recht aktiv: http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/community/a/showMitglied/11871$.cfm Grüße aus Frangn Frank von Natural-Farben.de

Altdach dämmen

Dachisolierung, Unterspannbahn, Dampfsperre und Varianten.

19.09.2013, Gut ist ja schon mal, dass Du eine Hinterlüftngsebene berücksichtigen willst. Praktisch habe ich in der Ausführung noch Bedenken. Wenn Du eine 30er Latte längs zum Sparren für die Hinterlüftungsebene anbringst, dann bleiben Dir bei gerundeten Sparren von 12cm Dicke u.U. nur noch 5 bis 6 cm für eine ordentliche Verbindung. Dort eine 16cm breiten Bohle anzulaschen, auf der dann alles andere an Aufbau sitzt erscheint mir etwas grenzwertig - aber da sollen sich mal die Zimmersleute melden. Dann denke ich an die geplante Umdeckung. Wenn Du mal von Außen rangehst, dann wäre es gut, wenn Du nicht auf dieses fluffige Steinwollzeugs noch mehr Last aufbringst. Die drückt Dir ja bis zur querliegenden Latte im Innenraum durch. Ich würde die Hinterlüftungsebene mit einer festeren Holzdämmplatte ausbilden. Wieweit die Dampfbremse an der genannten Stelle geschützt bleibt, wenn Du dann nach Innen weiter aufbaust, hast Du Dir sicherlich überlegt. Sonst wäre die bei mir unter der Querlattung besser aufgehoben. Und dann komme was Wolle ... aber bei mir käme die nicht. Ist mir einfach zu kratzert und in den Innenräumen will ich diese Fasern auch nicht haben. Da gibt es leistungsfähigeres Material für den Altbau. Grüße aus Frangn Frank von Natural Naturfarben

Sehr ähnliche Frage folgt

Dachdämmung bei unbelüftetem Schindeldach Steildach

18.09.2013, ... gerade wegen einer Dachdämmung bei einem vermörtelten Dachziegel. Grüße aus Frangn Frank von Natural-Farben.de

Nachträgliche Dachdämmung

Dachisolierung, Unterspannbahn, Dampfsperre und Varianten.

18.09.2013, Dein Dach ist durch den Mörtel relativ dicht. Du hast keine Konterlattung. Also brauchst Du eine Hinterlüftungsebene im Sparrenfeld mit Zu- und Abluft an Traufe und First. Mit einer sogenannten "Vario"-Dampfbremse und Steinwolle würde ich an so einem Dach nicht "zaubern" wollen. Rechnerisch lässt sich das vielleicht darstellen. Dummerweise gibt es im wahren Leben aber andere Konstellationen als im Rechnermodell. Ohne Hinterlüftungsebene wird das Dach auch recht heiß werden. Somit würde ich auf eine 4cm dicke Hinterlüftungsebene achten. Am besten druch eine festere Holzdämmplatte im Gefach und dann den Rest mit einer kapillaraktiven Naturfaser dämmen. Grüße aus Frangn Frank von Natural Naturfarben

Holzlasur mit oder ohne Wasser?

Holzlasur lösemittelfrei oder lösemittelhaltig?

18.09.2013, Die lösemittelhaltige Holzlasur ist die "ursprünglichere" - also die Holzlasur, die sich seit vielen Jahren schon bewährt hat. Als Lösemittel werden Balsamterpentin und Orangenschalenöl eingesetzt. Beide Lösemittel, die Allergien hervorrufen können. Das Delta-3-Caren im Balsamterpentinöl war z.B. Verursacher der Berufskrankheit "Malerkrätze". Das ist aber schon ein paar Jahrzehnte her und die Hersteller achten heute darauf, dass sie Lösemittel verwenden, die einen Maler nicht so belasten. Die wasserhaltige ist die neuere Holzlasur, die den aktuellen VOC-Bestimmungen vorauseilt und ohne VOC angeboten werden kann. Die Öle müssen dort mit einem Emulgator versetzt werden, damit sich das alles in Wasser lösen kann. Damit erfüllt man die immer schärfer werdenden Verordnungen. Allerdings auch mit Verlust an Leistung. Wasser lässt die Holzfaser quellen. Dadurch kann weniger Öl in die Faser einziehen. Der Schutz der wasserhaltigen Lasur entsteht mehr auf dem Holz als im Holz. Dadurch wirken die Farben auch mehr deckender als die ölhaltigen Lasuren. Durch das Quell- und Schwindverhalten kann diese Schicht aber reissen. Dann muss sich der Tiefenschutz in der Holzfaser bewähren, den ich persönlich bei den wasserhaltigen Lasuren als schwächer einschätze als bei den lösemittelhaltigen. Grüße aus Frangn Frank von Natural Naturfarben