Übersicht der Kommentare von alpine lime products im Fachwerkhausforum.

Alle 226 Kommentare von alpine lime products

Seit 2002 online


Luftfeuchte

Keller feucht wegen Abwasserschacht von Dachrinne

24.09.2008, Hallo Stephan, kauf Dir nen Hygrometer und dann siesht Du wo Du stehst. Zwischen 40 und 70% rel. Luftfeuchte ist ok. Auch erkennst Du was das Heizen und Lueften (Stoss oder Querlueften) bringt. Gruss Norbert

Nicht gut

Quarzbrücke selbst herstellen?

23.09.2008, Hallo Joerg, ich weiss keine Rezeptur fuer eine Quarzbruecke. Aber vom Ansatz ist Dein Vorhaben nicht gut. Kalk braucht einen saugenden Untergrund. Er hat eine Chance auf der Kalk-Zementputz. Aber nicht mit Dispersion plus Haftvermittler dazwischen. Wenn es im Winter friert und der Kalkanstrich ist feucht, dann friert er ab. Ich wuerde die restliche Dispersions-Farbe mit einem oekologischen Abbeizer von Scheidel runterholen. Gruss Norbert

Hallo Hr. Bromm,

Keller feucht wegen Abwasserschacht von Dachrinne

23.09.2008, Was die Wand betrifft, so gehe ich aus dass diese feucht ist. Sicher auch von Innen (Taupunktunterschreitung). Ein Kalkputz arbeitet in beide Richtungen. Ruecktrocknung der Wand und schnelles Aufsaugen der Kondensfeuchte bis zur Ausgleichsfeuchte. Wann ein Kalkputz hier ueberlastet ist, ist im Vorfeld schwer abzuschaetzen. Habe auch schon verschimmelte Kalkputze gesehen, aber dann war der Feuchteschaden schon gewaltig. Gruss Norbert Hoepfer

@ Hr. Bromm

Keller feucht wegen Abwasserschacht von Dachrinne

23.09.2008, Erst denke ich dass es wichtig ist die Feuchtigkeitquelle zu beseitigen. So wie der Fall sich schildert scheint dies moeglich. Da das Mauerwerk durchfeuchtet ist, sollte ein Kalkmoertel verwedet werden, da dieser, auch wenn er "feucht stehen bleibt" entschieden mehr Wasser puffern kann als andere Putzarten. Was meine Erfahrung betrifft so arbeite ich seit 10 Jahren mit Kalk, NHL (natur hydraulischer Kalk) und Romankalk. Einen Romankalk-Perlite-Putz habe ich in Akko an einem historischen Gebaeude (Fassade, ca. 300 Jahre) aufgebracht. Der Putz arbeitet kapillaraktiv, die Feuchteflecken gehen zurueck und austretende Salze haben den Putz nicht zerstoert. Andere Versuche in Akko mit CL (Luftkalkmoertel) oder HL (hydraulischer Kalkputz) sind hier nicht so erfolgreich und zeigen nach kuerzester Zeit Abplatzungen. Das auf die Schnelle.

Durchfeuchtung der Wand

Keller feucht wegen Abwasserschacht von Dachrinne

23.09.2008, Hallo, Sie haben es richtig erkannt. Mauerwerk und Putz saugen viel Feuchtigkeit auf und leiden darunter. Sie sollten das Wasser weiter wegfuehren oder an die Kanalisation anklemmen. Danach wuerde ich im Keller mit einem reinen Kalk-Moertel neu verputzen, oder noch besser mit klimasan-RK, siehe www.klimasan-perlit.de Gruss Norbert Hoepfer

Saubere Kalk-Putzanbieter

Ökologischer Kalkputz

23.09.2008, Hallo, wichtig ist, das die Putze keinen Zement, keine Kunstoffe (Poymere) oder eine Hydrophobierung enthalten. In Frage kaeme da Hessler Kalk (HKS) und ist zudem guenstig. Fuer einen schnellen Ueberblick: http://www.hessler-kalkwerk.de/content/view/49/78/ Als waeredaemmender Unterputz wuerde ich klimasan-RK (Romankalk) empfehlen, siehe www.klimasan-perlit.de Ansprechpartner Hr. Roland Naujoks. Viel Erfolg

Leinoel

Meine Fachwerkfassade

22.09.2008, Hall die Christine Siebert hat da sicher was, ist auch in der community: Leinöl natürlich Christine Siebert Friedhofstrasse 2a 65558 Holzheim Tel.: 06432-6469266 Fax : 06432-6469267 eMail: info@leinoel-natuerlich.de

Daemmung im OG

InnenDämmung

21.09.2008, Hallo, da gibt es doch viele Moeglichkeiten, Weichfaserplatten, Schilfrohr oder etwas mit Hanf und darueber Kalk- oder Lehmputz. Eine reine Putzloesung bietet klimasan-I (Innenputz. Gehen Sie doch mal bei Frau Mikan vorbei: www.naturbaustoffe-farben.de Gruss Norbert Hoepfer

Kalkputz-Aufbau

Kalkputz innen: Kalkglätte immer mit Zement

21.09.2008, Hallo, ich geb erst mal Hr. Warnecke recht, fuer den Aufbau wird keine Putzglaette benoetigt. Was die Zementanteile betrifft, so wissen wir nicht wieviel im Putz ist. Aber nochmals, den Putz anfeuchten und sehen wie kapillaraktiv er ist, dann sehe ich die Qualitaet von einem guten Kalkputz. Ich finde das Anliegen innen berechtigt einen reinen Kalkputz haben zu wollen. Denn dort ist seine Funktion das Raumklima zu regulieren. Gelingt besonders gut mit Sumpfkalkanstrich. Allerdings einen gewissen Mehraufwand in Form von Zeit, Geld im Vergleich zu Industrie-Standardputz muss eingerechnet werden.

Alit und Belit

Kalkputz innen: Kalkglätte immer mit Zement

20.09.2008, Hallo Hr. Boettcher, stimmt und stimmt nicht. Also Dicalciumsilikat ist Belit (C2S). Diese Mineralphase entsteht beim Brennen von natuerlich hydraulischem Kalk oder Romancement, unterhalb Temperaturen von ca. 1250 C. Darueber entsteht Alit - Tricalciumsilikat, die eigentliche Hochklinkerphase im Portlandzement. Daher werden diese Zemente auch bei 1400 C gebrannt. Nun was ist der Unterschied: ist zu viel Alit im Moertel wird dieser zu dicht (Bunkerklima), bei natuerlich hydraulischem Kalk ist das nicht der Fall. Im Innenbereich brauchen Sie eigentlich keine hoeheren Festigkeiten, ausser Sie haben ein feuchtes Mauerwerk. Im Aussenbereich ist Belit eines der whl. widerstandsfaehigsten Materialien was Menschen je herausgefunden haben (siehe Bild), waehrend Alit (Hochklinker) - Moertel nach ca. 30 Jahren eine deutliche witterungs- und umweltbedingte Zersetzung aufweisen. Dies kennen wir u.a. von unseren Autobahnbruecken, die den Staat whl. pro Jahr Milliarden Kosten, in der Erhaltung. Was jetzt Marmorit betrifft, so ist mir bekannt, dass dort mit Ziegelmehl rezeptiert wird. Dies wiederum geht auf die roemische Technologie zuruck. Hierbei handelt es sich um ein puzzolanische Reaktion die zusammen mit Wasser und Kalk stattfindet. Mir liegt noch keine klare mineralogische Untersuchung vor aber Belit und Alit entstehen dabei nicht. Allerding sicher CSH-Phasen Calcium-Silicium-Wasser Minerale und damit ein aehnliches Reaktionsprodukt wie obige Zement-Phasen und Wasser. Mit Puzzolanen lassen sich ebenfalls sehr widerstandfaehige Moertel in Kalk oder Zement herstellen. Aber wichtig, hier muss der Moertel lange feucht gehalten werden. Ich vermute allerdings dass Marmorit nicht nur aus marktstrategischen Gruenden Ziegelmehl hier einsetzt, sondern einfach weil Ziegelmehl viel Wasser saugt und es zu einem schnellen Ansteifen des Moertels kommt, das natuerlich den Verarbieter freut. Ganz einfach fuer die Bauherrinnen, wenn der Kalkmoertel sehr schnell, innerhalb von Sekunden Wasser aufnimmt, das kann man mit einem Blumen-Wassersprueher sehr gut testen, dann ist es ein gutes Produkt. Andern falls ist zu viel Zement oder evtl. ein Hydrophobierungsmittel im Moertel. Das Bild zeigt eine Romancement Sockelplatte aus Grenoble, ca. 100 Jahre alt. Auffallend ist, dass an der Hausecke der Moertel zwar verfaerbt ueber whl. Faekalien ist, aber kein Substanzverlust zu erkennen ist. Fuer mich ein echtes Highlight. Jeder andere Moertel oder Beton haette keine derartig lange Dauerhaftigkeit.