Übersicht der Kommentare von Baustoff-Plus, Fachhandel für Naturbaustoffe im Fachwerkhausforum.

Alle 89 Kommentare von Baustoff-Plus, Fachhandel für Naturbaustoffe

Seit 2002 online


bei einer Hinterlüftung

Dämmung eines mit Dachpappe und Eternit gedeckten Daches

09.06.2010, sollte auf Zuluftöffnungen im Traufbereich sowie Abluftöffungen am First geachtet werden, Dachflächenfenster, Schornsteine, Gauben, Grat-oder Kehlsparren unterbrechen die Hinterlüftung was nicht gerade von Vorteil ist. Ich selbst favorisiere eine Version ohne Hinterlüftung, als Dämmstoff eine Holzfaser- oder Hanffaserdämmung und eine Dampfbremse mit var. sd-Wert. Zur Sicherheit lasse ich den Aufbau, für unsere Kunden kostenlos, zwecks Tauwasserausfall vom Hersteller berechnen. Grüße aus dem Vogtland Mirko Schlosser

Rechnen ????

Heizleisten

09.05.2010, kann mir jemand diese Berechnung aus der Volkshochschule über qcm erklären oder muß ich an mir selbst zweifeln....... @ el-mar 22X3,14 = 35qcm X 5 Rohre = 175qcm ich bin noch etwas ko vom Rennsteiglauf, aber so schlimm..... Grüße aus dem Vogtland Mirko Schlosser

Neue Riegel

04.01.2010, auch wenn jeder was degegen hat ist die Lösung mit dem Winkel genauso machbar und unproblematisch und bedeutend günstiger ist dies auch. (der Fensterbauer kann den Riegel in dieser Art wahrscheinlich auch mit auswechseln). Aber deswegen den Zimmermann schlechtreden ist vielleicht etwas dumm.

Mineralschaumplatten

Innendämmung

03.01.2010, können sicherlich mit Lehm "verklebt" werden müßen aber zusätzlich noch gedübelt werden und anschließend werden sie wieder mit Lehm verputz, aber nicht die "Multipor-Platten"(Xella) diese sind für außendämmung gedacht (hydrophobiert). Bei Fachwerkbauten sollte aber bei 6cm dicke Schluß sein. Innendämmung ist immer etwas problematische daher sollte ein Fachmann schon mal nen Blick drauf werfen. Neujahrsgrüße aus dem Vogtland Mirko Schlosser

sinnvoll

massive dachdämmung ohne dampfbremse

26.12.2009, ist es wenn Sie eine Vollsparrendämmung (vorzugsweise mit z.B. Holzfaserdämmung) vornehmen und innen eine Dampfbremse anbringen um die Winddichtheit zu gewährleisten. Der Aufbau sollte, wie schon tausendmal beschrieben, von innen nach außen diffusionsoffener sein - was mit einer Unterspannbahn außen und einer Dampfbremse innen erreicht wird. Bei einer Dachbegrünung ist natürlich für eine Hinterlüftung zu sorgen aber dies ist auch problemlos machbar. "Massiv und störungstolerant ent- und hinterlüftet - also keineswegs luftdicht versiegelt." Dieser Satz ist doch totaler Quatsch, ich kann doch ein Dach "ent- und hinterlüften" und dennoch "luftdicht (winddicht) versiegeln" was übrigens sinnvoll ist wenn nicht sogar notwendig. Sie können sicherlich Ihr dach bauen wie vor 100 Jahren aber dann dürfen Sie auch die Ansprüche von heute nicht erwarten und die Heizkosten sollten dann auch nicht das Thema sein frohen Weihnachten Mirko Schlosser

warum

Dachdämmung

14.12.2009, hat auf der warmen Seite der Dampfbremse ein Dämmstoff nix mehr zu suchen ??? ..das machen dann wohl 90% der Handwerker auch falsch (oder hab ich jetzt nen Denkfehler.....

mit

Fußbodenheizung unter Dielen

14.12.2009, einer gebürsteten Oberfläche werdet Ihr den Boden noch angenehmer empfinden als er so schon ist Fusswarme grüße aus dem Vogtland Mirko Schlosser

vor etwa einem Jahr

Streif Fertighaus Sanierung

16.11.2009, haben wir ein OKAL-Haus saniert(fenster, türen, innenausbau, Wärmedämmung, elektro und heizung), bei Fragen und Interesse einfach mal melden Grüße aus dem Vogtland Mirko Schlosser

Neue Fenster in einem alten Bauernhaus in Niedersachsen

16.11.2009, bin heut seit langem wieder mal im Forum,aber das dumme geschwätz wird immer größer... wenn die Denkmalbehörde nichts dagegen hat und der Bauherr lieber Fenster möchte die nach innen zu öffnen sind dann kann er sie sich auch ohne Bedenken einbauen. Schließlich leben wir nicht um ca. 1900 sondern über hundert Jahre später und dieser wunderschönen Zeit soll es wirklich Tischler geben die es fertig bringen "Dichtschließende Fenster" zu bauen (wir im Vogtland können es, der Hausfrauen wegen) Windige Grüße aus dem Vogtland Mirko schlosser

Wäsche trocknen - Waschküche heizen

16.11.2009, da denkt doch jemand mit..........