Übersicht der Kommentare von Architekturbüro slow-house im Fachwerkhausforum.

Alle 4047 Kommentare von Architekturbüro slow-house

Seit 2002 online


Fachwerk

Stahlrahmen direkt am Gefächer/Ziegel

01.07.2020, ist das tragende Prinzip … nicht die Steine die darin eingebaut sind … Für alle derartige Sanierungsarbeiten von A bis Z empfehle ich eher ein ordentliches Gesamtkonzept als ein digitales Frage-Antwort Stückwerk Pressehäuser sind "geil" … bin des öfteren im Weinviertel … traumhaft … schöne und gute gebautgenutzte Baukultur …  Versuchen Sie bitte das Innere des Gebäudes nicht zu "überfordern" … Die einfachen Konstruktionen waren mehr oder weniger nur dafür da, dass der Winzer nicht im Regen stehen muss … :-) Gutes Gelingen Florian Kurz P.S. ich arbeite Deutschland weit und war schon bis ins Burgenland tätig … 

@pope

Verschalung der Wetterseite mit Außendämmung bei bestehender Innendämmung ?

01.07.2020, Da haben Sie wohl recht …  Dieser Glauben, dass ein Energieberater ein gottgleiches Wesen Medium ist … ist weit verbreitet …  Die allermeisten haben ein "gesponsertes" Programm auf dem Rechner … geben "felsenfeste" Daten ein und erhalten … wie durch Zauberhand eine Antwort …  Allerdings hat der hier arbeitende Berater in der Aussage recht, dass eine derartige MiWoDämmung innen "Mist" ist …  Meines Erachtens ist jegliche Dämmung "Mist" weil eigentlich KEINE sich amortisiert … und eigentlich das allermeiste irgend wo irgend wann mal als Sondermüll entsorgt werden muss … (Jetzt höre ich schon das Geschrei der ÖkoDämmer, dass deren Dämmungen biologisch abbaubar sei … die sollten aber mal mir 300 m2 alter 12 cm Holzfaserdämmung zur Deponie fahren und dann die Rechnung ansehen … ) Alles kostet Geld, und ist wirklich alles an Ökodämmerei CO2-neutral in der Gewinnung, Herstellung, bis hin zur Entsorgung????? … und wie lange hält das Zeug …  Mein Vorschlag mit den 6 cm HFPlatten aussen ist kein muss … sollte aber in Anbetracht der Innendämmung drauf gemacht werden als Feuchtepuffer …  Man muss immer abwägen, welche Massnahme an diesem oder jenem Gebäude wirklich sinnvoll ist … vom Aufwand … von den Kosten und der zu erwartenden Nachhaltigkeit und Langlebigkeit …  Gutes Gelingen Florian Kurz

ist da nur ein RISS … ?

Alte Risse im Lehmputz innen

01.07.2020, oder ist da mehr im Argen? Immer wieder erlebe ich die grossen Fehler von kaufwilligen Laien: "Das Häuschen würde uns gefallen …" Als konstruktiver Fachmann sage ich: "Ein Haus muss GUT sein und nicht gut AUSSCHAEUN!" Leider glauben die Kaufwilligen eher derem Geschmack als einem fachlichen Rat. Für alle derartige Sanierungsarbeiten von A bis Z empfehle ich eher ein ordentliches Gesamtkonzept als ein digitales Frage-Antwort Stückwerk … und ein Gesamtkonzept fängt mit einer ORTSBESICHTIGUNG an … … der gute Fachmann erkennt gleich was nicht so prima ist, welche "unschönen" aber evtl "schön anzusehenden" Materialien vorherrschen und welchen Konsequenzen das hat wenn man es instand setzen will … Sein Sie mir nicht böse … aber aufgrund eines oder zweier Bilder kann man NICHTS erkennen … ToiToiToi Gutes Gelingen Florian Kurz

Nutzung … 

Dachboden nutzbar machen

01.07.2020, ist ein weites Thema … Tischtennis für 2 … rauschende Feste mit 250 Leuten Lagerraum für Traktorenersatzteile … oder oder … erst mal definieren was will man dann einen gezeichneten Plan erstellen maßstabsgerecht im Grundriss und in den Schnitten mit angrenzenden Bauteilen … (da kann man dann schon erahnen ob das mit der Statik nach unten (Lasten über Wände ableiten …) funktionieren kann dann kann man sehen, was man brauchen könnte … ob noch mal Balken … oder nur dicke Bretter oben drauf (allerdings muss man bei 180 cm Tragweite etwas dick auftragen … aber wenn man genug Käferholz hat damit zum Sägewerk gehen und sich die notwendigen Sachen herstellen lassen Für alle derartige Sanierungsarbeiten von A bis Z empfehle ich eher ein ordentliches Gesamtkonzept als ein digitales Frage-Antwort Stückwerk … aber das wurde schon erwähnt … Gutes Gelingen Florian Kurz

so viel ich gesehen und gelesen habe …

Verschalung der Wetterseite mit Außendämmung bei bestehender Innendämmung ?

01.07.2020, sind die Fakten einigermassen klar. Ich würde wie folgt vorgehen: - überprüfen der FW-Hölzer und deren Instandsetzung (kein Silicon, Schaum etc.) - Gefacheputz falls er zementär ist weg und Gefacheholstellen ausbessern (Lehm oder Luftkalkmörtel) - Putzträger (Babbitz, Schilf … kein Streckmetall o.Ä) - vollflächiger Egalisierungsputz (Lehm oder LKM) - 2 Lage Putz wie vor und Holzfaser- oder Schilfplatten einbetten ˜5 - 6 cm … mir würde das reichen evtl doppelt?? - Latten 6x6 längs (Hinterlüftung gewährleisten) - Traglatten für Lärchenschalung - quer / oder Schalung für Schiefer Fertig Irgendwann können Sie dann Zimmer für Zimmer das Glasfaserfiasko Rückbauen und mit Lehmputz oder LKM einen neuen Innenaufbau machen Für alle derartige Sanierungsarbeiten von A bis Z empfehle ich eher ein ordentliches Gesamtkonzept als ein digitales Frage-Antwort Stückwerk Gutes Gelingen Florian Kurz

prinzipiell

Schneller Bodenausgleich im Keller bei Naturboden und Tonziegeln

27.06.2020, … ist ihr Ansatz schon richtig unten (kommt auf die gesamte Ausgleichshöhe an) Schotter mitte feiner Schotter oben Splittbett ca 4cm dann die Tonziegel / Platte um es "offener" zu gestallten machen Sie 5-10 mm Fuge aussenden fertig Gutes Gelingen Florian Kurz

@hansjoerg

Lehmkleber

17.06.2020, Sie wollen ein Bio-Lehm-Silikon …  gibt es nicht … Entweder eine Fuge ist unsaubere Arbeit oder zwei Bauteile bewegen sich … Florian Kurz

Hexenwerk … 

Lehmkleber

16.06.2020, … es würde auch vielleicht mit Krötenhaaren oder Fledermauswimpern gehen…  Was wollen Sie eigentlich wirklich? Einen Lehmfugenkleberfüllspachtel??? Welchen Zweck soll der denn erfüllen? Florian Kurz

Kalkputz - Lüge - Irrsinn

Fertigputz auf HLZ ausschreiben:

16.06.2020, hallo Wenn im "reinen Kalkputz" auch nur ein Löffelchen Zement drin ist … ist's aus mit der Reinheit … Das Gewaaf, dass das die alten Handwerksmeister auch IMMER so gemacht haben, resultiert daher, dass die keine Ahnung hatten, Wass mit dem "PutzArbeit-Vereinfacher" dem Zement dann mit dem Kalkputz passiert …  Sämtliche Großgebinde der Putzindustrie (Silos) haben immer andere Beimengungen in ihrem Produkt, die diese NICHT angeben müssen, da diese (vermeintlich) nicht die Putzgüte beeinflussen, sondern nur beigebracht werden, damit man das Zeug transportieren kann … sonst würde es bei einem Transport im Silo über die Strasse sich das Gebinde "entmischen" und die schweren Sachen unten und die leichten oben "schwimmen" würden … das würde eine umpraktikable Putzqualität nach sich ziehen …  DAS ist der Unterschied von Industrie und Handwerk …  Das selbe kann man mit den "Dämmzuschlägen" in den Leicht- Dämm- Sonstwasputzen beobachten … diese Zuschläge würden sich in einem "reinen" Kalkputz auch separieren und kein homogenes Gefüge darstellen … diese Zuschläge müssen nicht deklariert werden … das Perlit schon … aber die Zutat, dass das Perlt sich homogen verhält im Gemisch … nicht …  DAS ist der Unterschied von Industrie und Handwerk … Man muss sich halt entscheiden, ob man etwas HANDWERKLICHES haben will … oder etwas INDUSTRIELLES …  Leider mußte ich im Laufe von Jahrzehnten feststellen, dass der Handwerker (die allerallermeisten …) sich zum Handlanger der Industrie degradiert haben … und leider die Bauherrn, die Wert darauf legen würden … sich auch meist blenden lassen von Preis … Zeit … Marketing … und die wenigsten wissen noch was GUT oder SCHLECHT ist …  Hört sich blöd an … ist aber (leider) so! also … ENTWEDER … ODER gutes Gelingen Florian Kurz

Heiß oder kalt

Wandheizung Innen- oder Außenwände

15.06.2020, Hallo Wie immer: Das Gesamtsystem betrachten … ist das wichtigste und das schwierigste …  Denn die Hirne werden mit Fachtermini zugekleistert, die sich dann vermischen und aus dem Ganzen geht dann nur ein Mix hervor, der nicht viel bringt … ausser Kosten, Bauschäden und viel Ärger für den Bauherrn … oder die Baufrau … Das SCHLECHTESTE ist mit unter einen Handwerker zu fragen, was zu machen sei, der dann eine tolle Firma aus dem Ärmel zaubert, die völlig kostenlos eine Berechnung erstellt und die Vorgaben "errechnet" wie viel Sie von dem Zeug verbauen sollen …  Als Vergleich: Wenn Sie Gemüse essen wollen, gehen Sie ja auch nicht zum Metzger, damit er Ihnen das Rezept verrät und auch noch ein paar Schnitzel verkauft …  Es ist schon lange her … aber ein Handwerker hat mir seinerzeit auch so etwas vorgeschlagen und hatte auch gleich ein Liste dabei, aus der hervorging wie viele Wandelemente ich den für das kleine Fachwerkgeschoß bräuchte … mit dem Ganzen Gedöns von Wärmebedarfsberechnung k-Wert und diesen "wahnsinnig wichtigen Verkaufsargumenten" … wir hätten dann alle Aussenwände UND alle Innenwandflächen benötigt UND auch noch mal fast so viele Flächen, damit das auch "richtig" funktioniert …  Mit dem Bauherren habe ich dann beschlossen nur ein Drittel der Teile zu verwenden … 35°C Vorlauf … und die Heizung läuft seit Jahren aus Stufe EINS von Vier … oder ist aus …  Das zum Dimensionieren von Heizungen …  Eine derartige Dämmung würde ich auch nicht anraten … allerdings vorbehaltlich der genauen Kenntnis der örtlichen Begebenheiten …  Da ja auch hier gerne eine KONVEKTIONSHEIZUNG mit einer Strahlungsheizung (eine FBH ist keine Stahlungsheizung denn die hat einen hohen Konventionsanteil) verglichen und vermischt werden möchte ich noch erwähnen, dass es vor Jahren (ca. über 20 Jahre her …) in einer Messe von einem Flächenheizungsunternehmen ein Versuch installiert wurde: 1 Raum mit FBH 1 Raum mit Wandheizung 1 Raum mit Deckenheizung die Räume waren optisch vollkommen gleich und die Probanden / Besucher sollten entscheiden, welcher Raum ihnen am angenehmsten war … heraus kam … Raum Nr. 3 Deckenheizung Viel Erfolg bei Ihren Entscheidungen Florian Kurz