Übersicht der Kommentare von Waldkater im Fachwerkhausforum.

Alle 41 Kommentare von Waldkater

Seit 2002 online


Da

Bewegungsfuge Anbau abdichten

26.04.2021, Ihr ja drinnen kein Schwimmbad habt, braucht ihr auch nicht abdichten. Kannst das mit der Steinwolle machen, aber muss nicht sein. Du kannst es auch ganz normal mit Mörtel zumachen. Der Putz stellt dann die Winddichtigkeit her, die wahrscheinlich mit Abdichtung gemeint ist.

Draussen?

Sanierung Bruchsteinmauer

26.04.2021, Hier würde ich doch eher zu einem Trassmörtel greifen. Der verhindert das ausblühen. Je nachdem wie "Öko" man es haben will, kann es auf einer Zementbasis (also normale Trassmörtelsackware) oder auf Kalkbasis sein. Wenn Kalk dann aber hydraulischer Kalk.

Anschlussfugen

Bewegungsfuge Anbau abdichten

26.04.2021, zwischen 2 Gebäudeteilen. Da diese unterschiedliche Setzungen haben, werden die Anschlussfugen normalerweise beweglich gestaltet, d.h. zwischen den Gebäudeteilen wird eine Trennfuge aus Steinwolle etc eingebaut. Das ist hier aber kaum noch möglich. Eine Möglichkeit wäre Schaum, oder Stopfhanf. Um also Risse im Fugenbereich durch die unterschiedlichen Setzungen zuvorzukommen, sollte ein rissüberbrückender Übergang hergestellt werden. Daher auch das Gewebe im Putz. Gegen was willst du denn von innen abdichten?

Verstehe ich nicht..

Bewegungsfuge Anbau abdichten

25.04.2021, So richtig erschliesst sich mir deine Frage nicht. Was willst du denn abdichten? Das ist eine senkrechte Fuge, da gibts nichts abzudichten. So wie ich das sehe hast du kein Fachwerk, also kannst du die Fuge mit normalem Mörtel verfugen. Dann Putz (mit Gewebeeinlage) drüber und gut. Wegen der Fugengröße würde ich sagen, dass sich der Anbau vielleicht gesetzt hat, oder die Maurer einfach feuchte Laune hatten. Wenn in dem Rest vom Anbau keine Risse zu sehen sind, kannst du die Fugengröße ignorieren.

Genau

"Ausfachen" mit Holzfaserplatten hinter gedämmter Fassade

18.04.2021, Schallschutz und Wärmespeicher sollten hierbei beachtet werden, aber auch die Frage was sollen denn noch für Versorgungsleitungen (strom ) in diese Wände. Denn Steckdosen in eine reine HFP setzen.. Aber das sind alles nur Punkte zur Überlegung.

Die Risse

Holzbalkendecke - Einschub tlw. gebrochen

10.04.2021, Die Längsrisse (mit Faserrichtung) sind kein Problem und ganz normale Erscheinungen beim Trocknungsprozess der Bretter. Hier brauchst du gar nichts machen. Die eine Latte die im ersten Bild runterhängt ist nicht weiter das Problem.

.

Kellerabdichtung

30.03.2021, Erstmal ist es ganz schön "mutig" so einen Graben bis auf 2m Tiefe auszuheben, ohne seitliche Böschung oder Abstützung. Mir wäre dabei ganz schön mulmig.. Vorgehensweise: Für eine Bitumenabdichtung müsste man erstmal testen, ob die alte Abdichtung noch zu gebrauchen ist. Also ob sie als Grundlage dienen kann. Dazu einen Lappen mit Benzin tränken und einmal daran reiben. Wenn der lappen schwarz wird, dann hast du Glück gehabt und kannst die alte Schicht bestehen lassen. Dann die alte Abdichtung säubern. Am besten mit einer Drahtbürste oder ähnlichem. Gleiches für die poröse Bodenplatte. Auf die Bodenplatte würde ich Dichtschlämme draufpinseln (hierbei 2mal) und zusehen das ich die Löcher in der Bodenplatte damit dichtbekomme. Kann man auch Zementmörtel nehmen dafür. Ziel hierbei: Löcher zu und einen Übergang schaffen zu dem alten Zementputz. Der Absatz muss weg. Danach die alte Abdichtung mit Bitumenvoranstrich (1:2 mit Wasser verdünnt) einstreichen und darauf kannst du dann deine Bitumenabdichtung aufbringen. Sowas ist aber nicht ganz einfach. Lass dich am besten von jemanden beraten, wie du vorzugehen hast. Ein Problem was mir auffällt sind die ganzen Kabeldurchführungen. Diese dichtzubekommen wird nicht so einfach und erfordert schon einiges an Geschick. Falls du die Bitumenabdichtung drauf hast, musst du diese vor dem Erddruck des Verfüllens schützen. Hierfür Drainplatten jeweils im Versatz aufbringen. Falls du noch eine Drainage legen willst und die Möglichkeit zum Anschluss hast, kommt diese nun rein. Hierbei OK Drainrohr mindestens OK Fußboden innen. Das ganze in eine Drainageschotterpackung und diese ganze Packung dann mit Vlies umschließen (auch drunter). Also Vlies ausrollen und die Seiten hochklappen (weit genug) Drainagerohr rein, Schotter drauf und Vlies über alles drüberklappen.

Randstreifen

Boden Betonieren

10.03.2021, Der Randstreifen beim Estrich dient der Schallentkopplung. Da Estrich meistens schwimmend verlegt wird (auf Dämmung), erzeugt man so ein freistehendes Bauteil welches keinen Verbund mit dem Rest hat. Der Schall kann dadurch nicht auf die Wände übertragen werden. Da Beton beim Abbinden schrumpft, gibt es automatisch eine kleine "Dehnungsfuge" zwischen Beton und Wand, bei ihren geplanten nachträglichen Einbau. Durch eventuelle Temperaturunterschiede erzeugte Spannungen sollten durch die Armierung im Beton aufgefangen werden.

Abdichtung

Feuchtigkeit Tuffsteinhaus

26.02.2021, Noch ein paar Punkte. Ist das Haus unterkellert? Für mich sieht das eher schon nach Fundamenten aus. Mit Bodenplattenniveau ist bei heutigen Häusern Oberkante Rohfußboden gemeint (vergleichbar). Das sollte bei hier schon lange gegeben sein. Die Reihefolge der Arbeiten ist so richtig, wie Pope sie beschrieben hat. Nur falls man sich für Dickbeschichtung entscheidet (welche nicht einfach aufzubringen ist) muss diese geschützt werden. Entweder mit Perimeterdämmung oder einer Noppenbahn mit Gleitschicht (!!) . das ist wahrscheinlich mit Noppenfolie gemeint. Eine Alternative wäre die Schweißbahn. Diese ist zwar für einen höheren Lastfall als die Dickbeschichtung ausgelegt und in Punkto Feuchtigeitsstopp ein bisschen Overkill hier, aber dafür wäre sie einfacher aufzubringen. Also reinigen, Zementputz zu ausgleich (muss nicht gerade sein), Bitumenhaftgrund aufpinseln, Schweißbahn und an der oberen Kante ein Abschlußprofil. Die einfachste Möglichkeit ist zementhaltige Dichtschlämme. Diese ist nicht unbedingt geeignet, ist sehr unflexibel im ausgehärteten Zustand und somit bruchanfällig. Aber für den "ungeübten" am einfachsten zu machen. Aber da es "nur" ein feuchte Stelle gibt, könnte man dies in Betracht ziehen. Hier muss dann allerdings wirklich Perimeterdämmung davor.

Schwer zu sagen

Badezimmer im Keller mit Innenwanddämmung

17.02.2021, Hallo. Sowas ist schwer zu sagen, ohne die örtlichen Gegebenheiten zu kennen. Ich versuch es mal zu raten. Das Haus ist Bj 1929, von daher gehe ich mal von einem Bruchsteinkeller aus. Vermutlich von aussen keinerlei Abdichtung bzw. Drainage. Punkt 1. Warum muss bei der Entkernung des Bades der Betonfussboden raus? Probleme mit der Höhe, oder sollen einfach neue Leitungen verlegt werden? Punkt Wand: Zementputz wäre im Bad nicht meine erste Wahl, vor allem nicht unterirdisch. Ich würde hier eher einen Kalkputz nehmen. Bitumenanstrich hat innen nichts zu suchen und die FußbodenDämmplatten würde ich auch nicht an die Wand machen. Das problem wäre das folgende, (vorrausgesetzt keinerlei Abdichtung von aussen und keine durchgehende Bodenplatte) das Wasser würde durch das Erdreich von aussen ins Mauerwerk eindringen und da von innen gesperrt ist (bitumenanstrich), würde es in der Wand bleiben, bzw sich aufstauen nach oben. Sie hätten eine dauerhaft nasse Wand. Punkt Boden. Erstmal siehe oben. Ein Fussbodenaufbau braucht einen tragfähigen Untergrund und das sind die 5cm Betonplatten im Sandbett definitiv nicht. Machen sie einen neuen Betonboden wieder hinein (wenn der alte wirklich raus soll). Ihre ganze Abdichtung wird nicht funktionieren, wenn sich der Untergrund bewegt. Vorwandverkleidung: Lieber grüne Riggipsplatten, aber auch gilt. Ich kenne die örtlichen Gegebenheiten nicht. Etwas mehr Info zum jetzigen Ist-Zustand oder auch ein paar Bilder wären gut. Dann kann man mehr sagen. Gruß