Übersicht der Kommentare von Fachwerkzentrum & Schädlingsbekämpfung Andreas Vollack im Fachwerkhausforum.

Alle 540 Kommentare von Fachwerkzentrum & Schädlingsbekämpfung Andreas Vollack

Seit 2002 online


Hilfe bei der Fachwerksanierung!!

Hilfe zur Sanierung

27.09.2005, Guten Tag mike bei dem Kauf und Besichtigung eines Fachwerkhauses stellen sich eine Menge Fragen diese lassen sich beantworten entweder man besorgt sich einen Fachmann der sich auf die Sanierung von Fachwerkaußen spezialisiert hat oder man macht es im Selbststudium wie z. B. hier im Fachwerkforum aber dabei sollte man beachten das man hier im Fachwerkforum nicht immer die genauen Gegebenheiten des Hauses wiedergeben kann und ihn dann auch nicht einen Sanierungsvorschlag nennen kann. Eine Menge fachfdressen sind hier im Fachwerkforum und Marktplatz abgelegt wie z. B. Lehmbauer Zimmerleute und Sachverständige Desweiteren würde ich Ihnen vorschlagen dass sie sich einen Fachmann wie z. B. einen Architekten oder sachverständigen oder Zimmermann der sich auf solche Bereiche spezialisiert hat zur Hand nehmen einen Ortstermin machen und mit diesen einen Sanierungsvorschlag oder ein Sanierungskonzept ausarbeiten damit nicht später das böse erwachen kommt wie z. B. zu Sanierungskosten oder auch größere Baufehler die eine Menge Nerven Geld und Zeit kosten. Denn gerade bei der Sanierung eines Fachwerkhauses gibt es eine Menge Punkte Zu beachten. Unter sie schreiben das sie handwerklich begabt sind kann man auch im Sanierungskonzept berücksichtigen und offen darüber sprechen welchem Arbeiten man sich zutraut bzw. auch kann oder welche Arbeiten besser von einer Fachfirma ausgeführt werden wie z. B. auswechseln statischer Konstruktionen Strom und Wasser Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Verbund- oder Isofenster? Qual der Wahl?

27.09.2005, Guten Tag ich würde einfach hieraus dem Fachwerkforum den Tischlermeister Andreas Milling um Rat fragen der kann Ihnen bestimmt einen vernünftigen Vorschlag zur Wahl ihres Fensters machen. Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Mauerwerk auf dem Holzfußboden aufstellen

Mauerwerk auf Dielen/Holz stellen?

27.09.2005, Guten Tag Patrick Seehaber ich persönlich halte es auch nicht für eine sehr gute Idee das Mauerwerk einer Dusche auf dem Holzfußboden aufzustellen ich würde auch dazu raten wie der Kollege Siegfried Kurze schon geschrieben hat eine Wand im trocken Baustoffen zu wählen diese bekommen Sie bestimmt an dem Fußboden an der Decke und an der Wand gut fest damit dann auch ihre Glastüre einen vernünftigen soliden Haltepunkt bekommt. Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Tür einbauen

Tür in schiefer Wand

27.09.2005, Guten Tag Tobias Bucher was Martin Malangeri geschrieben halte ich für eine sehr gute Idee! Man könnte vielleicht auch einen Keil in das Türfutter einbauen lassen der auf zwei Meter von null auf 10 cm geht hierbei ist aber zu beachten das das Türfutter mindestens um 10 cm pro Seite das heißt die Wandstärke plus 20 cm breit ist bei einer Wand von 18 Zentimetern hätte man nachher ein Türfutter von 38 Zentimetern und das ist natürlich nicht so schön. Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Parkett im Badezimmer

Pakett im Badezimmer verlegen? Bitte um Hilfe

27.09.2005, Guten Tag Michael Parkett im Badezimmer bedarf einer großen Pflege wahrlich nicht so unempfindlich ist wie Fliesen. In der Regel sind die Fugen bei fertig Parketten sehr dicht aber ich würde nach der Verlegung des Parkettes erstmal ein Pflegemittel verwenden dieses kann man ein zu eins in die Fugen einziehen lassen damit dort kein Wasser eindringen kann. Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Die armen Kunden!

Verdummung

23.09.2005, Hallo Bernd der bericht ist echt gut !! Ha ha aber wie kann mann die Fachwerkhäuser vor solch ein schwachsinn Schützen ?? Andreas Vollack aus Hann.Münden
22.09.2005, Guten Tag Martin erstmal ist es sehr gut das sie das Fachwerk von Styropor befreit haben! Sie schreiben Sie ein Schimmelbefall haben wir hat diesen festgestellt beziehungsweise ihnen gesagt dass es gelber Schimmel ist? aus meiner Erfahrung treten bei solch einer Konstruktion und Pilze auf wie z. B. Kellerschwamm Porenschwamm und aber auch echter Hausschwamm. Ich möchte ihn aber hiermit keine Angst machen ich möchte Sie nur ein bisschen sensibilisieren damit Sie diese Möglichkeiten auch mal kontrollieren sollten! Damit Sie im nachhinein kein größeren Schaden haben. Desweiteren bin ich der Meinung wenn man schon am sanieren ist sollte man das nicht nur für zwei oder drei Jahre tun Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Neuen Aufbau herstellen

Dielen rausreißen - neue Dielen Welche ?

22.09.2005, Guten Tag Andreas Herklotz ich würde ihnen vorschlagen dass sie erstmal den Boden ausbauen und dann die vorhandenen Balkenköpfe durch einen Fachmann kontrollieren beziehungsweise begutachten lassen ob diese ausgewechselt werden können oder verstärkt werden können oder ob vielleicht auch ein Schädlingsbefall an den Balken vorhanden ist im schlimmsten Fall könnte es auch Hausschwamm sein ich möchte Ihnen hiermit aber keine Angst machen aber wenn bei den Deckenbalken die Auflagekonstruktion zerstört ist wie soll dieser die Deckenlasten noch halten ?? Erst wenn man diese Punkte alle klärt hat könnte man eine Aussage zu der Sanierung der Deckenbalken machen und nicht vorher! Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Planungsfehler!!

Fachwerk in Neubaufassade

22.09.2005, Guten Tag Johann Rost wie es im echten Leben so ist passieren auf dem Bau auch mal Planungsfehler. Erstmal was ihre Baufirma Ihnen für einen Vorschlag gemacht hat die herausstehende Decke nicht zudämmen halte ich persönlich für den Größten Humbug und oder einfach nur Ratlosigkeit ( Kälte Brücke). Wie Sie es Vorhaben mit einem Fachwerk neu zuverblenden ist das schon die bessere Variante aber hier sind sehr viele Punkte zu beachten 1. Holzauswahl 2. Fachwerkbild 3. Fachwerk Gefache Dämmung welche Baustoffe 4. konstruktions Verankerung mit dem vorhandenen Mauerwerk 5. Wärmeschutznachweis bei Neubauten usw. 6. und nicht zuletzt die vorstehende Deckenplatte diese könnte man aber in der Fachwerkkonstruktionen verschwinden lassen in dem man das Fachwerk ab dem 1. OG auskragent baut das heißt das Fachwerk im 1. Obergeschoss steht und mindestens 10 Zentimeter vor dem unteren Fachwerk vor 7. die Kosten für eine Fachwerkkonstruktion übersteigen sehr wahrscheinlich die Styropordämmung um ein Vielfaches Mit zimmerlichem Gruß Andreas Vollack aus Hann. Münden

Schlüssel da war doch was!!

Offener Brief an die Möbelindustrie + Umfrage

20.09.2005, Hallo Hartmut mit den Schlüsseln jetzt fällt es mir auch wieder ein du kannst ja am 8. und 9. Oktober nach Hann. Münden kommen dann haben wir eine Messe(NOVUM) rund ums Bauen heißt sie ich werde sie aber noch unter Veranstaltungen einstellen und wenn du kommst die Schlüssel bitte nicht vergessen!! Andreas Vollack