Übersicht der Kommentare von Architekturbüro slow-house im Fachwerkhausforum.

Alle 4047 Kommentare von Architekturbüro slow-house

Seit 2002 online


Details

neue Holzbalkendecke zum kalten DG - Aufbau

25.09.2019, Hallo Ihre Details sind hanebüchen … ein Konglomerat aus "Wissen aus dem Internet" …  Gut! Wenn man so will … aber das Entscheidende werden 2 Punkte sein: 1. Balkenanhebung im Altbau … ein starkes Stück … sind Sie sich da aller Konsequenzen bewußt? … ist ein SEHR HEISSES Eisen …  2. Ihre Details, wie auch immer Sie die den ausführen mögen funktionieren immer nur so gut wie das "schwächste Bauteil" … also nicht der Regelschnittaufbau, wie Sie ihn hier gezeichnet haben, sondern bei allen Übergängen mit anderen Bauteilen, wie Wänden, Öffnungen, Dachflächen etc. … DAS sollten Sie beachten … sonst geht's schief … Jetzt noch ein paar Tipps: - Masse-Erhöhung hilft nicht nur gegen Schall sondern auch gegen Wärme/Kälte - möglichst wenige Materialien verwenden (auf Details gesehen und auf das ganze Haus … ) - KEINE Folien und/oder ähnlichen Krampf verwenden … wird auf Dauer nicht halten was es verspricht …  - planen Sie JETZT alles möglichst genau … nicht auf später verschieben … dann wird's gut oder besser …  - glauben Sie nicht jeden Schmarrn, der im WWW zu finden ist … nicht jede Meinung hier im Netzt basiert auch auf Erfahrung (langfristige, nachhaltige) und wirklicher Bildung … sondern eher auf adhoc-BlaBla von selbsternannten Experten …  Gutes Gelingen Florian Kurz

Nicht

Ziegelwand vor Fachwerkhauswand oder auch Änderung der Innendämmung?

18.09.2019, unbedingt WEG …  kontrollierbar sollte es sein … man muss sich sicher sein, was passiert ist …  Das Innengedöns MUSS weg …  Gutes Gelingen Anamnese - Diagnose - Therapie Florian Kurz

Wandschaden

Morsche Balken tauschen oder ziegeln

18.09.2019, Hallo also ob da unbedingt ein Profi ranmuss … Es ist eine Innenwand … da ist schon mal die Problematik der Bauphysik sehr gering …  Wenn Sie ein geschickter Handwerker sind, ersetzen Sie einfach die maroden Teile so, wie es vorher war … fertig … gleiche Dimensionen, ordentliche Anschlüsse … im Innenbereich könnte man auch als Verbindungsmittel Schrauben verwenden … da keine Temperaturschwankungen zu befürchten sind …  Einfacher wäre es für Sie einen Zimmerman zu finden, der das "kurz und schmerzlos" machen kann …  Dann neunen Kalkputz drüber oder als SichtFachwerk lassen …  viel Erfolg Anamnese - Diagnose - Therapie Florian Kurz

Wandansichten … 

Fassade, verputztes Fachwerkhaus

18.09.2019, Hallo Es ist schwierig …  Sie fangen mit dem Aussenputz an … dann kommt der Hinweis auf eine Innendämmung …  Sie haben ein Denkmal, da greift die ENEV nicht …  Den vom Handwerker vorgeschlagenen Aufbau würde ich auf keinen Fall machen … siehe Lenze …  Ein … nein DER Großteil der normalen "Fachwerkhäuser" waren eigentlich IMMER verputzt, denn man wollte einerseits die Anmutung eines Passivhauses, andererseits war der Brandschutz besser und gleichermassen die baukonstruktive Seite war damit auch wesentlich optimaler dargestellt (Feuchteschutz, Regen … ) Alten Putz runter … neuen drauf mit einem geeigneten Putzträger (Ziegelrappitz) … und KEINERLEI Zementanteile im Kalkputz … das geht in die Hose … auch wenn der Handwerker was anderes sagt …  Kalkputzaufbau 2 oder 3 lagig … Luftkalkmörtel … z.B. LKM Solubel …  Innendämmung weglassen und Geld sparen … Temperierung als Heizsystem … Risiken minimieren … Konstruktion verbessern …  Leider werden die guten Handwerker (und auch die Planer) immer weniger … denn die werden durch Lobbyismus und falsche Informationen verunsichert … und gehen dann meist den "Weg des geringsten Widerstandes" … ausbaden muss es leider der Bauherr … denn, wenn Sie als Bauherr sehn, dass eine Konstruktion versagt hat, ist es meist weit ab der Gewährleistung und die "unsichtbaren" Schäden sind eklatant …  Gute Weitsicht und gutes Gelingen Anamnese - Diagnose - Therapie Florian Kurz

Kalk Kasein Farbe

Nach dem verputzen im Innenbereich mit Kalkhydrat sofort mit Kalk Kasei Farbe streichen oder warten?

18.09.2019, Hallo der erste Anstrich immer frescal … und die Farbe etwas dünnflüssiger …  die weiteren nach Antrocknen oder dann später … irrelevant …  Gutes Gelingen …  Tipp für die Zukunft: mit Foren und YouTube-videos baut man keine Häuser … und streicht keine Wände … es gibt leider viel zu viele selbsternannte DIY-Könner oder PseudoFachleute mit hohem Sendungsbewusstsein … leider ermangelt es dabei sehr oft an wirklicher nachhaltiger Erfahrung und an tieferem Wissen … es ist nicht alles GUT, was man im WWW "umsonst" findet …  Anamnese - Diagnose - Therapie Florian Kurz

Doppelwand

Ziegelwand vor Fachwerkhauswand oder auch Änderung der Innendämmung?

18.09.2019, Hallo Bei dieser Konstruktion sehe ich folgende Probleme: 1. den "Dämmaufbau" innen mit Wasauchimmerwolle …  2. den betonierten Sockel … Die Feuchtigkeit werden Sie allein von Innen NICHT in den Griff bekommen …  Man muss die Konstruktion dringend überprüfen … um dann richtig handeln zu können …  Anamnese - Diagnose - Therapie Florian Kurz

je … desto … 

Welches Holz für Unterkonstruktion?

16.09.2019, Hallo je dicker, desto besser … 21 mm Teile werden verkauft um maximalen Gewinn zu erwirtschaften … nicht um dem Bauherrn oder Nutzer etwas gutes zu tun … gut wäre über 24 mm … 27 mm oder 30 …  Viel Erfolg Florian Kurz

Holz

Welches Holz für Unterkonstruktion?

16.09.2019, sollte immer gerade, trocken und rissfrei sein …  Baumarktware nur nehmen, wenn Sie sich damit auskennen …  und 21 mm Brettchen sind in meinen Augen kein guter Fußboden …  Gutes Gelingen Florian Kurz

zu aller erst …

Gewölbekeller kurz vor Einsturz

16.09.2019, einen Rechtsanwalt kontaktieren …  Ihnen den geht gar nichts …  Bauamt … und raus aus dem Haus …  evtl Einsturzgefahr …  Gutes Gelingen Viel Erfolg Florian Kurz

Fachwerkssanierungssanierungssanierung … 

Sichtfachwerk: Sanierung nicht fachgerecht

16.09.2019, Hallo der von Ihnen dargestellte Aufbau ist keinesfalls in Ordnung …  Risse kann man wenn überhaupt "ausspannen" … nie und nimmer zukleistern …  Der Anstrich ist auch Problembehaftet … und da kommt es mit an Sichert grenzender Wahrscheinlichkeit im Laufe der Jahre zu Schäden …  Hier ist wie schon erwähnt immer zu klären, was der Auftrag was, und wer den Auftrag erteilt hat … Wenn ausgemacht wer, die Risse NICHT zuzumachen sollte das nachweisbar sein …  Eine rein "optische" Korrektur kann hier NICHT die Lösung sein … es müsste ALLES neu gemacht werden … wahrscheinlich sind die noch nicht angesprochenen Gefacht auch "suboptimal" versorgt wurde …  Kopf hoch und Gutes Gelingen …  Florian Kurz