Übersicht der Kommentare von Paletti im Fachwerkhausforum.

Alle 310 Kommentare von Paletti

Seit 2002 online


Salzausblühungen schlagen schon nach 2 Wochen durch Lehmputz

28.02.2008, Hallo wir meinen ungefähr das gleiche deshalb versuch ichs nochmal anders auszudrücken. Da wo der Kringel ist waren vermutlich früher schon Salzausblühungen. Bevor man die Rauhfasertapete draufgeklebt hat, hat man diese vermutlich entfernt (oder sie sind von "alleine" abgefallen) und mit einem Putz Marke "Hält auf allem" ausgebessert. Dadurch ist die Salzbelastung jetzt an diesen Stellen weg/ bzw. kommt nicht mehr durch. Leimfarbe ist wasserlöslich kann also keine Feuchtigkeit und keine Salze sperren Dann mal fröhliches weiter forschen Gruß Dorothée

Salzausblühungen schlagen schon nach 2 Wochen durch Lehmputz

28.02.2008, habe die stelle mit dem flick mal eingekringelt

Salzausblühungen schlagen schon nach 2 Wochen durch Lehmputz

28.02.2008, Hallo Auf dem Foto sieht es fast so aus als ob sich die Farbe unter den Putzflicken befände. (Das Foto Läst sich leider nicht vergrößern). Ich vermute mal da hat jemand die Wand mit irgendeinem kunststoffvergüteten Putz "Behandelt". Für Zement sieht es mir zu hell aus. Die Stellen mit alter Farbe waren wohl zu dem Zeitpunkt noch nicht so schlimm dran, so dass man Sie belassen hat. Leimfarbe und Rollenmuster wurden noch in den 50er teilweise sogar 60er Jahren verwendet (manchmal sogar noch später) was also nichts darüber aussagt von wann diese Fassung ist. zu Bauakten: Schon mal im Staatsarchiv nachgefragt? Hab erst neulich kostenlos eine Kopie eines Historischen Ortsplanes von denen bekommen. (Muss ich mal lobend erwähnen.) Die freuen sich anscheinend, wenn man sich interessiert. Gruß Dorothée

Salzausblühungen schlagen schon nach 2 Wochen durch Lehmputz

28.02.2008, Hallo Schön das wir mal wider was von dir hören (Auch wenns leider nichts positives ist) Erstmal:Ich weiß nicht woher die Salzausblühungen stammen. Die aufgerollten Ornamente sind soweit ich weiß stets mit Leimfarbe ausgeführt worden (Leimfarbe lässt sich abwaschen). Was sonst darüber ist sieht so aus als ob mit verschiedenen Putzen schon früher stellenweise geflickt worden ist. Wahrscheinlich gab es schon früher Probleme an dieser Stelle. Vielleicht wäre es besser gewesen die verschiedenen Schichten ganz abzuschlagen? (Hinterher ist man immer schlauer) Treten die Ausblühungen nur an diesem schmalen Streifen zwischen Wand und Fenster auf? Oder an der gesamten Außenwand? Was liegt Außen an? Ach ja zu Plänen: Frag mal im Archiv deiner Gemeinde, bzw der nächst größeren Stadt nach, viele alte Bauakten sind noch erhalten und können eingesehen werden, vielleicht gibt es da Hinweise die weiterhelfen könnten. Gruß Dorothée

17.02.2008, Wieviel willst du dafür ? Komme auch aus Wiesentheid :) So trifft man sich im Netz Gruß Dorothée

Alte Stuckleisten ausbessern, Altanstrich entfernen, neuen Anstrich auftragen

07.02.2008, @ Thomas Wenn ich von einem Laien Dampfstrahler höre, denke ich an die Dinger die auch für Fensterscheiben, Teppiche, Fußböden, Autoreinigung etc. verwendet werden. Da Gips nunmal hygroskopisch ist, wird dieser das Wasser in sich auf nehmen und hinüber ist die ganze Pracht. Ich weiß nicht welche Möglichkeiten entsprechende Fachfirmen aufweisen können. Da kann sich ja gerne jemand anderes dazu äußern. Ich vermute eher, das es sich bei dem Lack um Latexfarbe handeln könnte. Und da wäre es evt. möglich diese wie eine Haut "abzuziehen". Das Messer würde in dem Fall nur dazu dienen, einen Anfang zu finden, den man greifen kann. Einen schönen Abend Dorothée

Alte Stuckleisten ausbessern, Altanstrich entfernen, neuen Anstrich auftragen

07.02.2008, Hallo Wenn es sich um gezogenen Stuck handelt (also gerade ohne irgendwelche Blattverzierungen oder sowas) dann kann man bei so kurzen Fehlstellen wie folgt vorgehen. Gips in einem Becher relativ dick anmachen (ohne klumpen, Gipspulver in das Wasser streuen, Handschuhe anziehen!, dann kann man beim streuen klümpchen zerreiben, nicht umrühren, Gips solange in den becher streuen bis die oberfläche bedeckt ist, langsam vorgehen, damit sich der Gips vollsaugen kann, dann kurz umrühren und an die Wand damit), wand vornässen, mit einer kleinen spachtel den Gips an die Wand klatschen ( beim anwerfen mit druck verbindet sich das besser, das geht mit etwas übung) dann eine etwas längeres, festeres metalllineal nehmen, parallel zum Stuck mit der kante an die Wand setzen und am Stuck entlang nach oben ziehen dann entsteht fast automatisch das gleiche profil. Gips schwindet beim trocknen etwas, ja nach Dicke des Stuck musst du evt. in mehrere Schichten arbeiten. Da der Gips sehr schnell abbindet, kann man zügig übereinanderarbeiten. Wenn er ganz getrocknet ist kann man mit einer ganz dünnen gipsschlämme nochmal drüber gehen oder mit ganz wenig gips fehlstellen ausspachteln, dann im trockenen Zustand nochmal fein drüber schleifen, besser siehts aber ohne Ausflick arbeiten aus. Hierfür ganz feinen Gips nehmen (modellbau gips). Dampfstrahler halte ich für Gift für den Stuck. Den Lack abzubekommen wird auf einen Versuch ankommen. Probier mal ob er sich "abziehen" lässt wie eine Haut(mit einem dünnen Messer anheben und wegzeihen), ansonsten würde mir nur ganz feines Schleifpapier oder Abbeizer einfallen. Aber vielleicht weiß noch jemand was dazu . Wenn schleifen dann nur ganz langsam . sobald der Gips zusehen ist aufhören, sonst schleifst du dir da Dellen rein und der Lack sitzt trotzdem obendrauf. Lass dir viel Zeit damit Viel Spaß noch mit dem Stuck Dorothée

Fliesenmörtel

06.02.2008, Danke

Schwarze Punkte auf dem Fachwerk

04.02.2008, Hallo Ich kenne diese Punkte auch, von einer Teakholzgartenbank. Ich war bisher immer der Annahme, dass diese aus Nachbars Schornstein stammen, da sie immer nach dem Winter ins Auge fielen und sich auch runterbürsten liesen. Soviel zum Thema Feinstaub. Seit die gesamte Nachbarschaft einen Kachelofen hat, habe ich im Frühjahr überall eine schöne, schwarze Schicht, auf allem was den Winter über draußen geblieben ist. Ist nur so ein Gedanke, Fachmann bin ich dafür nicht :) Gruß Dorothée

Wand macht weiterhin Probleme [forum 84207]

03.02.2008, "sing helauluja"....