Übersicht der Kommentare von Lehmbauer Marc im Fachwerkhausforum.

Alle 118 Kommentare von Lehmbauer Marc

Seit 2002 online


Küchenrenovierung im Fachwerkhaus

Küchenrenovierung im Fachwerkhaus

16.07.2018, Hallo Brigitte! :-) Aus deiner Frage kann ich weder entnehmen, was bei Euch der aktuelle Zustand ist, noch was Ihr eigentlich vorhabt. Zeig Du doch erstmal ein paar Bilder und gib uns weitere Infos, dann kommt bestimmt auch die entsprechende Inspiration! :-) Viele Grüße Lehmbauer Marc

Innenwand Fachwerk nachbauen

Innenwand Fachwerk nachbauen

16.07.2018, Hallo Franki! :-) Die Innendämmung in den Untergeschossen ist wahrscheinlich eine Leichtlehmschale? Willst Du am Giebel etwas zwischen die Gefache machen oder davor? Also auch wieder eine Leichtlehmschale? Grundsätzlich: wenn das Fachwerk an sich in Ordnung ist sollte das zusätzliche Gewicht kein Problem sein. Wenn Du wieder eine Leichtlehmschale einbauen möchtest (auf die Deckenbalken / Rauspund) wäre es natürlich sinnvoll, dass Gewicht zu verteilen, z.B. indem Du eine Bole unter die Schale einbaust. Viele Grüße Lehmbauer Marc

Quatsch verbauen

Anschlüsse Lehmputz —> Rigips

15.07.2018, Hallo Markus! Doch, jeder "Quatsch" der rumliegt kann verbaut werden, sofern kein gutes Argument dagegen spricht. Und das tut es in diesem Fall doch nicht?! Dein Vergleich mit dem Rasen ist zwar amüsant, aber nicht zutreffend. Pluto hat OSB über und will Küchenschränke aufhängen... das ist doch eine von den "sinnvollen Stellen", von denen Du sprichst :-) Zum Thema " in der Garage lagern": vielleicht will man ja den ganzen Quatsch schnellstmöglich an sinnvollen Stellen verbauen, um endlich wieder das Auto in die Garage fahren zu können ;-) Viele Grüße Lehmbauer Marc

OSB verleimen

Anschlüsse Lehmputz —> Rigips

15.07.2018, Moin :-) Ich meine nicht dass das Verleimen schadet, ich bezweifel nur, dass ein Schaden auftritt wenn man die Platten nicht verleimt. Ich denke es ist völlig wurscht. Es ist halt zusätzliche Arbeit... Ich gebe zu, dass ich auch öfter die ein oder anderen Arbeitsschritte ausführe weil sie für ein besseres Gefühl sorgen, selbst wenn ich der Überzeugung bin, dass sie nicht notwendig sind. Ein gudes Gefühl ist wichtig :-) Viele Grüße Lehmbauer Marc

OSB verleimen

Anschlüsse Lehmputz —> Rigips

14.07.2018, Hallo Flakes! :-) "weil grade die Schnittkanten doch empfindlich gegen Wasser sind" Nehmen wir mal an der Putzträger ist ordentlich befestigt und der Lehm trocknet halbwegs zügig... was wären da deine Befürchtungen? Viele Grüße Lehmbauer Marc

Bauvoranfrage Außenbereich

Bauvoranfrage Außenbereich

13.07.2018, Hallo Chris! :-) Ich selbst habe zwar keine wirkliche Ahnung davon aber hatte auch schon Interesse an den ein oder anderen Immobilien im Außenbereich. Das ist auf jeden Fall kompliziert. Leerstand ist auch ein Faktor. Ich glaube man kann, wenn man zu eilig an die Sache rangeht, sich mit einer Immobilie im Außenbereich sehr unglücklich machen. Ich würde dir raten kein Geld und keinen Aufwand zu scheuen um herauszufinden, was Du darfst und was nicht. D.h. wahrscheinlich müsstest Du selbst eine Bauvoranfrage stellen. Wenn alles gut geht kannst Du natürlich sehr glücklich mit diesem Fachwerkhaus werden :-) Viele Grüße Lehmbauer Marc

Lehmputz auf OSB

Anschlüsse Lehmputz —> Rigips

13.07.2018, Hallo Pluto! "Streckmetall? Dann sitze ich in nem Käfig, oder denke ich da falsch? " Nee da hast Du völlig Recht :-) Ich persönlich würde auch lieber Schilfrohr nehmen. Allerdings ist Schilfrohr etwas dicker als Streckmetall und etwas aufwendiger zu verarbeiten. OSB grundieren musst Du nicht, der Lehm hält an dem Putzträger, nicht auf den OSB-Platten. Eine Grundierung wäre nur dann sinnvoll wenn Du vorhättest, den Putzträger nur mangelhaft zu befestigen ;-) Ordentlich befestigen ist wichtig, sonst gibt es Risse. Der Putzträger darf sich kaum mehr bewegen wenn Du dagegen drückst. Die Plattenstöße sind wurscht wenn vollflächig Putzträger drüber ist, der muss aber natürlich ordentlich überlappen (ca. 10cm). @joerjen: Du meintest: "dass der Putz da gar nicht recht durchgedrungen war"... bei Streckmetall. Ja das kommt vor, allerdings liegt das nicht am Material sondern am Verarbeiter. Bei einer Innenwand ist das wahrscheinlich auch egal, der Lehm hält schon. Anders wäre das vielleicht bei einer Decke :-) Viele Grüße Lehmbauer Marc Nachtrag zum Thema Schilfrohr: immer so montieren, dass der Bindedraht zu dir zeigt, so dass der Lehm dahinter kann!

Anschlüsse Lehmputz —> GKB

Anschlüsse Lehmputz —> Rigips

13.07.2018, Hallo Pluto! :-) Wenn Du mit der GKB auf Lehm stößt: Kellenschnitt, z.B. mit einem Cuttermesser. Und umgekehrt: ein Streifen Klebeband auf der GKB und mit dem Lehm dagegen putzen. Eins von beiden wäre jedenfalls gut. Irgendwelche dicken Bänder an der Unterkonstruktion arbeiten gegen den Schall, nicht gegen den Riss :-) Falls Du dich entschließt, Lehmbauplatten auf die OSB-Platten zu machen wäre eine Alternative dazu, Streckmetall aufzutackern und mit Lehm zu verputzen. Übrigens: da erübrigt sich garnix :-) selbst bei Lehm-Trockenbau an einer massiven Lehmwand im 90°-Winkel besteht Rissgefahr und auch da wäre ein Kellenschnitt angebracht. Grundsätzlich: Risse können entstehen, müssen aber nicht zwangsläufig... ist dann nur die Frage, ob man das Risiko eingehen will. Viele Grüße Lehmbauer Marc

Problem Gipspunkte Lehmwand

Problem Gipspunkte Lehmwand

13.07.2018, Hallo Stephanie! :-) Wenn Du die Arbeit scheust kannst Du mit gutem Gewissen den Gips drin lassen und die restlichen Schlitze einfach mit Lehm beiputzen. Den Gips solltest Du nur vorher aufrauhen, das ist wichtig. Ein Armierungsgewebe ist sicherlich sinnvoll, ein Putzträger etwas übertrieben. Andere Möglichkeit: ein Unterputz mit viel Faseranteil. Viele Grüße Lehmbauer Marc

Armierungsgewebe

Lehmputz ohne Plastikgewebe möglich?

24.06.2018, @ Flakes: Hanf- und Jutegewebe sind sich ziemlich ähnlich. Wenn man so ein Gewebe vorher anfeuchtet wird es vom Gewicht her und vom Arbeitsaufwand schwerer. Aber sinnvoll ist es sicherlich. Vom Preis her hast Du Recht, Flachsgewebe ist da schon noch mal eine Nummer teurer als Hanf oder Jute - lässt sich aber auch etwas einfacher verarbeiten. Viele Grüße Lehmbauer Marc PS: "Baustoffzulassung" ... Who cares? Solange man weiß, was man tut, ist das doch wurscht.