Übersicht der Kommentare von Maurermeister im Fachwerkhausforum.

Alle 2548 Kommentare von Maurermeister

Seit 2002 online


Ihr wollt

Putzaufbau Innenputz mit Gewebe auf altem Gipsputz

02.10.2014, also die angenehmen Vorteile eines Kalkputzes?? Is doch ganz einfach, macht ´nen Kalkputz drauf ;-)). Alles was lose ist, entfernen. Die Schlitze und Fehlstellen aussetzen und egalisieren, Die gesamte Fläche mit ´ner Kaseingrundierund behandeln, einen Vorspritz aufbringen und mit Kalkmörtel, ca 15 mm dick verputzen, und anschliessend ordentlich streichen(z.B. Latexfarbe, auawaia ;-)). Gewebeeinlage zur Vermeidung von Rissen ist sinnvoll. MfG dasMaurer (Putzen is ganz einfach, Pampe anne Wand, und solange draufrummachen, bis alles grade un schön is)

Naja, Grundsubstanz gut??

Zunächst großzügig Entkernen?

02.10.2014, Wenn der Vorbesitzer schon der Meinung ist, die Bude ist abbruchreif, sollte man doch schon ein wenig genauer hinschauen und eventuell auch Fachleute zu Rate ziehen, die in der Lage sind, nicht so ganz ofensichtliche Mängel und potentielle Problempunkte erkennen und genauer untersuchen lassen. Naja, das Thema ist durch und Ihr habt das Ding schon an der Backe(meckern hilft nix mehr ;-)). Altbausanierung ist eine diffizile Sache, jedes Objekt hat da seine Eigenheiten. Erstmal die zukünftige Nutzung festlegen. Wenn ich das Posting richtig interpretiere, handelt es sich hier um ein Anlageprojekt und nicht um Eigenbedarf, also muss sich die Sache auch irgendwann irgendwie rechnen, sonst machts keinen Sinn ;-)). Und dann eben nicht alles rausreissen und neu machen, sondern gezielt vorgehen. Es macht zum Beispiel wenig Sinn, den Lehmschlag aus einer Decke zu entfernen, denn dann ist der Brandschutz zum Teufel und muss entsprechend teuer erneuert werden. Viele Dinge können erhalten werden und brauchen nur ´ne einfache Reperatur, anstatt von teurem Ersatz. Die richtige Vorgehensweise für Altbausanierung gibt es nicht, nur die richtige Vorgehensweise für das entsprechende Objekt ;-)). Ein paar mehr Info´s wären bestimmt hilfreich. MfG dasMaurer

Zum

Hallo erstmal!

01.10.2014, Bestand der Kappendecke gehört eine Schüttung aus schwerem Material bis OK Kappe, meist wurde Magerbeton oder Schlackenbeton eingesetzt. Auf der daraus resultierenden relativ ebenen Fläche kann dann ein Holzfussboden aufgebaut werden. Lagerhölzer auf Mörtelsäckchen waagerecht verlegt, darauf Dielen, oder schlichter, Rauhspund. Der Zwischenraum kann für Wärmedämmung genutzt werden. MfG dasMaurer

Siehste,

Tadelakt auf Lehm? Kalkglätte auf Lehm?

01.10.2014, geht doch ;-)) MfG dasMaurer

Also,

Bezeichnung für Rosettentyp gesucht

01.10.2014, wenn ich mir diese Vielfältigkeit an Mustern anschaue, kommt mir das tatsächlich so vor, als ob da jemand einfach mal experimentiert hat ;-). In der unteren Reihe sind alle Ornamente unterschiedlich, in der oberen Reihe wurden ganz bestimmte Formen eingesetzt. Da hat der Meister was geschnitzt: Guck mal, Bauherr. sowas können wir Hmm, jo, das nehmen wir, und das da, und das da auch, und den Rest lass mal wech Heutzutage werden die nicht akzeptierten Muster einfach weggeschmissen ;-)) MfG dasMaurer

Wenn

Ist das ein Anzeichen auf beschädigte Balken, wenn das Badezimmer leicht uneben ist?

01.10.2014, es keine Anzeichen für einen Wasserschaden gibt, ist wohl das Holz seinerzeit mal in recht frischem Zustand verbaut worden und hat sich bei der späteren Austrocknung verformt, bei Einbau hat´s gepasst(von wegen, die Altvorderen haben geschludert ;-)) und nu is eben krumm. Das hat dann aber keinen Einfluss auf die Tragfähigkeit der Konstruktion. Trotz OSB und PauVeCe. Schon erstaunlich, was so alte Holzbalkendecken alles ertragen ;-). MfG dasMaurer

Holz

Aussentreppe aus Fichte

01.10.2014, ist eigentlich recht langlebig. Voraussetzung ist allerdings: es steht dauerhaft uter Wasser oder es ist dauerhaft trocken. Die einzige Möglichkeit, diese Treppe dauerhaft zu erhalten, ist das Nadelholz durch V4a-Stahl zu ersetzen. Sorry, aber mehr fällt mir dazu nicht ein ;-). MfG dasMaurer

Wie stark

Scheune als Pferdestall umbauen

01.10.2014, soll denn die Ytongwand werden?? 30 cm oder doch besser 36,5 cm?? Mit oben abschliessendem Ringanker und alle 5 m eine Stahlbetonaussteifung ?? Dann könnte das funktionieren: MfG das Maurer

Kunterbunt

Innendämmung

29.09.2014, und abenteuerlich, das fällt mir dazu spontan ein ;-)). Da werden die Grundregeln für den Aufbau der Aussenhülle komplett ignoriert: Hohlraumfrei diffusionsoffen kapillar leitfähig Dämmplatten auf Lattengerüst ergibt Hohlräume, Holzweichfaser, ob nun Gutex oder andere, vollflächig in Mörtel( Lehm oder Kalk) gebettet, dann verputzt, und gut. Eine Dampfsperre ist im Altbau eigentlich nicht realisierbar, Balkendurchdringungen, nicht erkennbare Hohlräume in der vorhandenen Bausubstanz sind die Problempunkte. Dann lieber ein diffusionsoffenes und kapillar leitfähiges System installieren, z.B. Zellulose und als Abschluss keine OSB-Platte auf den Dachboden, sondern stinkelingpief Rauhspund. MfG dasMaurer

Tadelakt

Tadelakt auf Lehm? Kalkglätte auf Lehm?

29.09.2014, auf Lehm wird in Marokko seit ewigen Zeiten praktiziert, also geht es. Und Kalkglätte als Untergrund ist aufgrund der glatten Oberfläche eher kontraproduktiv. Bestenfalls eine Kalkmilch als Haftbrücke aufstreichen. Die Hauptfrage bei Tadelakt ist allerdings: Kommt die mitteleuropäische Standardhausfrau mit diese Oberfläche klar?? Zum Erscheinungsbild des Tadelakt gehören nun mal feine Risse, die die Funktion zwar nicht beeinträchtigen, aber eben eine gewöhnungsbedürftige Optik ergeben. MfG dasMaurer