Übersicht der Kommentare von Ingenieurbüro + baubiologische Beratungsstelle im Fachwerkhausforum.

Alle 2912 Kommentare von Ingenieurbüro + baubiologische Beratungsstelle

Seit 2002 online

30.11.2012, Dampfbremse angesetzt werden, müssen die Fugen und Löscher natürlich immer abgeklebt werden, auch wenn sie 18 mm dick ist. Eine 15 mm OSB-Platte ist im Rahmenbau als Dampfbremse Standard, natürlich abgeklebt.

An die Vorredner

Ökologische Dämmung, va. Dachaufbauten

30.11.2012, da würde mich mal ein Beispiel für eine Dachkonstruktion ohne Papiere oder Folien mit einer EnEV-gerechten Dämmstärke interessieren. Die Luftdichte bekommt man vermutlich hin, aber wie sieht es dann mit dem Kondensat aus?
30.11.2012, und zwar je nach Sparrenlänge, aber unter einer Schalung min. 4 cm. Wenn die kompletten Sparren gefüllt werden sollen, dann nur mit einem Nachweis durch eine Simulationsberechnung und einer variablen Dampfbremse.

Nicht einfach oben drauf

Dämmung Dachboden im Nebengebäude

30.11.2012, Neben Dämmwert sind auch Luft- und Winddichtigkeit gefragt. (das Material finde ich nicht sonderlich gut weder mit noch ohne Alukaschierung)

Eine OSB

OSB beim DG-Ausbau

30.11.2012, ist natürlich immer Dampfbremsend. Ich bekomme fast alle Konstruktionen mit 15 mm hin. Abkleben der Fugen muss aber sein.

Gibt es zwischen

OSB beim DG-Ausbau

27.11.2012, OSB-Platte und Dämmung eine Dampfbremse? Wenn nicht müssen alle Fugen der Platten luftdicht verklebt werden. Sind die fugen undicht, kommt es zu Kondensat in der Konstruktion.

Im Großen und Ganzen

Bodenaufbau auf Erde/Sand

27.11.2012, schließe ich mich Georg Böttcher an. Allerdings schließe ich mich, was die Betondicke angeht dem Bauunternhemer an und empfehle mind. 10 cm. Als Dämmung sind mind. 11 cm Polystyrol 035 oder 12 cm 040 erforderlich (Grenzwert 0,30 W/m²K). Die Abdichtung mit Bitumenschweißbahn ist eine sichere Sache. Bei einer Dichtschlämme muss man vorsichtiger sein. ich rate den Kontakt zum Hersteller. Dichtschlämme ist verhältnismäßig diffusionsoffen. Damit kann dann eine Diffusion aus dem Erdreich in den Fußbodenaufbau erfolgen und evtl. zu Schäden führen (Aussage eines Herstellers).

Innenwanddämmung

Bruchsteinwand mit Bims-Innenseite

27.11.2012, Der U-Wert einer Bruchsteinwand von 40 cm Stärke liegt oberhalb von 2,5 W/m²K. Mit der Bimsschale ist man bei einem Wert von ca. 1,2. Bei der Sanieung wird heute ein Wert von 0,24 gefordert. Der für mich gravierenste Unterschied für die Bewohner liegt allerdings nicht in der Enegieeinsparung sondern in den Oberflächentemperaturen. Während die reine Bruchsteinwand im Winter Oberflächentemperaturen von knapp 10° aufweisen würde, erreicht man mit der Bimsschale Oberflächentemperaturen von um die 15° und liegt damit immer noch niedrig, aber das Schimmelrisiko in der Fläche ist gebannt. An den Wärmebrücken kann man da allerdings nicht sicher sein. Nach der Glaser Berechnung führt ein solcher Wandaufbau allerdings zu einem zu hohen Kondensatanfall. Das mag aber im Einzelfall trotzdem funktionieren. (bitte beachten, dass sind nur extrem grobe Annahmen, die ich hier gemacht habe)

Hallo Herr Anton

Dach dämmen - gibt es eine richtige Lösung ohne Schimmelproblem?

26.11.2012, sie können mir gerne ein paar Fotos schicken. Die Kontaktdaten finden sie in meinem Profil. Ansonsten wird der Hartmut sicher weiter helfen. Ich bin immer wieder hin und weg, wie er das alles unter Kontrolle hat.

Ich würde eher

Vinyl click Boden auf 22mm OSB Platten verlgen

26.11.2012, darüber nachdenken, ob es Sinn macht PVC-Böden zu verlegen und dann noch im Schlaf und Kinderzimmer. PVC ist in der Herstellung schon ein Problem. Auch verlegt ist das Risiko groß, dass weiter Schadstoffe abgegeben werden. Wie wäre es alternativ mit Holzdielen, Parkett, Kork oder Linoleum.