Übersicht der Kommentare von Bromm Edmund im Fachwerkhausforum.

Alle 1663 Kommentare von Bromm Edmund

Seit 2002 online


Wie wichtig ist es ob Sie etwas glauben?

Mauerfeuchtigkeit Keller: Restfeuchte nach Verputzen, Ursachenforschung

04.09.2018, Denn Sie bringen einiges durcheinander. Wie ich Ihnen dargelegt habe sind Messungen nicht so einfach. Nicht nur der zeitliche Aspekt ist entscheidend, sondern auch die Messgeräte. Wenn diese nicht ständig kalibriert werden bekommen Sie zwar Werte aber...??? Da es mir wichtig ist Ihnen aber auch anderen Lesern einiges dazu weiterzugeben bitte ich Sie kaufen Sie sich mein Buch und lernen daraus was ich im Laufe meiner Tätigkeit aber auch als Gründungsmitglied der WTA.e.V.. gelernt habe. Eines noch - bei mir geht die Wärme immer nach oben - "Kälte" (Laienhaft ausgedrückt) fällt nach unten. Diese entsteht auch dann wenn Wasser verdunstet. Zur Ihrer Meinung und den vielen Aussagen dazu über die sogenannte "aufsteigende Feuchte" gibt es hierzu schon einige konkrete Aussagen. Auch das steht in meinem Buch. Absolut klar ist jedoch bei Beton ist eine Sperre sinnlos, da die kapillare Saugfähigkeit zu gering ist! - Also nichts für Ungut. Zum Bild: Zum Bild: es handelt sich um Split ohne Kapillaren und trotzdem wird dieser nass bis oben hin. Warum nur?

Was ist im Leben schon einfach?

Preussische Kappe raus - Beton rein - so einfach möglich?

01.09.2018, Insbesondere wenn man nicht genau aufpasst. Bitte jedoch nicht - nur weil man nicht genau differenziert, etwas komplizieren. Hier handelt es sich nicht um ein Gewölbe sondern um Preussische Kappen. Sie schreiben.."wenn ein Feld fehlt" dann...usw. Natürlich kann nicht einfach ein Feld entfernt werden. Das war auch nicht die Frage. Wenn kein Hohlraum entsteht - der Träger also nicht entfernt wird, was soll dann passieren. Noch dazu wo ich geschtrieben habe "mit den Statiker absprechen", der sollte sich auch auskennen! Also nicht Angst machen!

Warum dann nicht einfach...

Preussische Kappe raus - Beton rein - so einfach möglich?

31.08.2018, Wer weiß was in 20 Jahren los ist? Es gibt auch keinen Grund mehr zu machen - es fault doch nichts. Der Schaden ist nur im unmittelbaren Wandbereich und hört dann auf.

Warum nicht einfach eine Stütze darunter?

Preussische Kappe raus - Beton rein - so einfach möglich?

31.08.2018, Fragen Sie doch Ihren Statiker welche Lasten abzutragen sind und wie diese Stütze dimensioniert sein muss.

Kellertrockenlegung wie richtig?

Mauerfeuchtigkeit Keller: Restfeuchte nach Verputzen, Ursachenforschung

28.08.2018, Zunächst sollte doch darüber Klarheit bestehen, dass die Begriffe durcheinander und somit unsachlich beschrieben sind. Die durchgeführten Messungen sind mehr als fragwürdig! Es ist auch nicht so einfach wie manche angeben. Messungen der Temperatur sind nicht so einfach wie manche es darstellen. Was nützt eine Angabe von der Bodentemperatur z.B. 19,5° C? Wann wurde dies gemessen wie oft und mit welchem Gerät? Wie wurde die Feuchte ermittelt usw.. Hier ist einiges an Fehlerquellen als Ergebnis festzustellen. Natürlich wird der Oberflächenbereich am Boden auch von Wärmestrahlung aus dem Raum (evtl. auch aus der Heizung) verfälscht. Ich behaupte diese Messungen sind falsch oder nicht exakt ermittelt. Besser oder als verwertbare Größe mit einzubeziehen wäre die Ermittlung der Kaltwassertemperatur. Die Kaltwasserleitungen liegen in der Erde in einer Tiefe die in vielen Fällen Kellerbodenhöhe hat so zwischen 1 bis 2 mtr. Nun wäre daraus abzuleiten, dass auch der Kellerboden aber auch der untere Bereich der Wände diese Temperatur in etwa annehmen. Diese Temperatur ist in vielen Fällen leichter zu messen oder zu ermitteln. Oft haben auch die Wasserwerke der jeweiligen Gemeinde diese Werte parat. Nun auch bei den Messungen der Feuchte gibt es erhebliche Schwankungen. Ich habe soeben einen Auszug der Situation vom Meteorologischen Institut Garching (LMU) abgerufen und den Unterschied von nur 2 Minuten ermittelt. Dies ist nicht extrem zeigt jedoch die Schwäche so einer Moment-Aussage auf. Es gibt oft viel größere Sprünge in sehr kurzer Zeit. - Abgesehen von den zeitlichen Angaben z. B. der 10 Ltr. die auf dem Boden waren. Es kann doch nicht so einfach ein Wert von anno dazumal bei dieser neuen Bewertung mit aufgeführt werden. Das verwirrt doch noch mehr als es hilft. Es zeigt doch wieder einmal klar, dass eine Bewertung nur durch vernünftige Planung der Situation vorausgehen muss. Aber, was ist vernünftig und wer kann dies alles planen? Nun steht noch weiter oben "ich habe seit Jahren kein Wasser mehr im Keller" also alles gut!

Hört denn dieser Nonnsens noch nicht auf?

Stelle Haus zum Test Elektro Osmose zur Verfügung

24.08.2018, Siehe auch: http://www.haus-schwamm.de/verfahren-gegen-aufsteigende-feuchtigkeit/ - oder auch: https://www.youtube.com/watch?v=-a0AqTD1ePk - oder:https://www.youtube.com/watch?v=UNG9r2DuFnc&t=217s - oder auch: https://www.dhbv.de/bautenschutz-wissen/veroeffentlichungen-1-163/externe-medien/wenn-der-putz-broeckelt.html - Ich habe geglaubt es wäre ausgestanden aber nein - es hat zugenommen.

Hält auch aber auch nicht lange!!

kalkzementputz auf kalkputz geht das?

24.08.2018, Warum wurde denn überhaupt neu verputzt?

Na, sicher können auch andere Schädigungen sein!

Auslösungen in Beton-Kellerdecke eines Bungalows (1977, massiv)

24.08.2018, Entweder Rost oder bau-schädliche Salze. Natürlich können Undichtigkeiten nicht ausgeschlossen werden. Die Bilder sind nicht so eindeutig um Wasseraustritt auszuschließen.

Außen aufgraben wegen was?

Mauerfeuchtigkeit Keller: Restfeuchte nach Verputzen, Ursachenforschung

24.08.2018, Kaum zu glauben auf was für Ideen manche Menschen kommen! Die "alles entscheidende" Frage ist doch: ist jemals Wasser eingedrungen und wie hoch war der Wasserstand im Keller? Ich meine nicht wie hoch die Feuchteschäden an der Wand sichtbar waren! Angaben zur Luftfeuchte sind richtig und auch wichtig um zu erkennen ob der Taupunkt an der kalten Wand erreicht wurde. Also wäre erst richtig messen der Feuchte im Raum; Temperatur an der kältesten Stelle aber auch die der Raumtemperatur wichtig. Eines der wichtigsten Messgeräte ist ein guter Thermohygrometer um dies zu ermitteln! Schauen Sie mal auf der Seite Taupunktrechner auf meiner Seite http://www.haus-schwamm.de/aktuelles/
30.07.2018, wie? https://www.meteo.physik.uni-muenchen.de/mesomikro/garching/klima/garchingklima.html Auf dieser Seite sind die Temperaturen >25° von 1962 bis heute aufgezeichnet. Fällt Ihnen da was auf? Man muss schon ein Tramp"l sein um diese Veränderung nicht zu verstehen.