Übersicht der Kommentare von Architekturbüro Kornmayer im Fachwerkhausforum.

Alle 2380 Kommentare von Architekturbüro Kornmayer

Seit 2002 online


Nurdachhaus

Nurdachhaus im Fachwerk

30.05.2016, .. das war mal der Ferienhausrenner der 60/70er Jahre zwischen Bergamo Norddeich Mole. Die Dinger wurden hauptsächlich als Ferienhäuser errichtet, da kam es auf Wärmeverlust etc. weniger an als auf die günstige Bauweise - anbei ein Katalogbild der Firma Arten Haus "Wolfensee". Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

Giebelwand retten > aber wie?

25.05.2016, Zuerst muss geklärt werden warum es diesen und die anderen Risse gibt, woraus diese resultieren. Stammt die Bewegung aus dem Untergrund, aus einem Umbau im Gebäudeinneren, der Auswirkungen auf die Statik hatte oder aus einer Verformung / Versagen von Holzteilen. Ist der Dachstuhl vielleicht nicht für die Betondachsteine ausgelegt? Das muss sich jemand ansehen der sich auskennt, ich rate zu einem altbauerfahrenen Statiker, der das Gebäude vom Erdboden bis zum Dach inspiziert. Erst dann kann man sagen, wie und wo (und wieviel) man ertüchtigen muss. Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

Riss in der Werkstatt/Garage entdeckt

15.03.2016, Hallo Philipp, wenn Risse auftreten ist die erste Frage: Was hat sich geändert? Gab es Umbauten am Haus in direkter Nähe zur Garage? Hat der Nachbar etwas verändert? Liegen Bodeneinstände für Regenwasserleitungen oder Bodeneinläufe in der Nähe? Auch beim Nachbarn nachschauen! Grundleitungen kontrollieren. Stehen neben der Garage überlaufende Regentonnen? etc. Wurde irgendetwas bei Ihnen oder beim Nachbarn verändert, Hof gepflastert .... Wenn Sie auf das / die Nachbargrundstücke gehen, können Sie auch Risse in der aus dem Boden ragenden Fundamentierung sehen oder ist dort alles beim Alten? Riss im Fundament lässt auf Bodenveränderung schließen, Risse nur im oberen Bereich der Garage wohl eher auf Schub. Plötzlich entstehende Risse erfordern auch plötzliches Handeln. Ich rate einen Statiker zu Rate zu ziehen. Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

Salzausblühungen Neubau im Keller?

08.03.2016, Man weiß nicht was vereinbart war. Wenn Bodenplatte und Keller als WU-Beton ausgeführt werden sollte, gelten andere Anforderungen an die Bewehrung um Rissbreiten zu begrenzen. Dann gehört eben auch ein Fugenblech / -band in jene Bereiche die nicht in einem Zuge vergossen werden – eben auch im Bereich Bodenplatte / aufgehende Wand. Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

Salzausblühungen Neubau im Keller?

07.03.2016, Welche Folgerungen schließt Du aus den Antworten und wie geht es weiter?

Und wieder ein feuchter Keller...

07.03.2016, Eine permanente Lüftung ist keine gute Idee. wie schon zuvor beschrieben. Vor irgendwelchen Maßnahmen unbedingt versuchen die Ursache herauszufinden! - War der Keller schon immer feucht, oder nahm dies im Laufe der Jahre zu? - Gibt es Bereiche die feuchter sind als andere? Ist eine Gebäudeecke feuchter als eine andere? - Ändert sich dies im Jahresverlauf? Trocknen manche Bereich ab, alle, oder einige nicht? Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

Und wieder ein feuchter Keller...

03.03.2016, ... die Werte sind häufig anzutreffen. In der Regel wird die Oberfläche gemessen. Wenn ich jemanden der Mauerwerksinjektionen verkauft frage ob mein Keller Feucht ist, wird die Antwort irgendwie erwartbar sein. Bevor irgendetwas angefasst wird, sollte erst einmal geklärt werden, weshalb der Keller feucht ist. Da kann es verschiedene Ursachen geben, Hausgemachte, menschgemachte, umgebungsgemachte. Das kann eine im Keller betriebene Waschmaschine sein, ein undichtes Standrohr / Tonrohr im Boden durch das Regenwasser versickert oder auch der benachbarte Bach der durch den Keller fließen will. So etwas kann man nur vor Ort überprüfen, aus der Ferne geht da nichts, wie schon Herr Struve schrieb. Erst wenn die Ursache festgestellt ist, kann man erörtern ob diese abstellbar ist (z.B. Waschmaschine) oder eben nicht (z.B. der Bach der durch den Keller fließt) Schauen Sie mal bei Ihren Nachbarn rein wie es dort aussieht. Gibt es ähnliche Probleme oder ist alles in Butter? Wenn alles in Butter: sind es vielleicht doch die Standrohre ...... wer weiß. Holen Sie sich Rat von jemanden der sich fachlich auskennt und nicht von baukulturellen Seiteneinsteigern. Guter Rat ist nicht teuer in Anbetracht etwaiger, durch falsche Instandsetzung entstandener Fehler. Vielleicht finden Sie jemanden hier im Forum der solche Schäden in Ihrer Nähe begutachtet. Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer Wie auch immer: An die absandenden Fugen müssen Sie auf alle Fälle ran, in der Regel mit einfachem Mauermörtel. Muss man aber gesehen haben. Wenn oben die Horizontalsperre funktioniert wüsste ich nicht weshalb eine Weitere hergestellt werden sollte – da fehlt mir der "sachlogische Zusammenhang" .

03.03.2016, Halle Herr Schmidt, selbstverständlich gehört das Kabel nicht in den Schornstein. Von Buderus gibt es einen Funk-Außentemperaturfühler, gewiss auch von anderen Herstellern. Bitte beachten Sie, dass Sie vor dem Wechsel der Heizanlage Ihren Bezirksschornsteinfeger kontaktieren. Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

Holzbalkendecke im Dachgeschoss sanieren

29.02.2016, ... und das ist auch gut so. Ich hatte schon den Fall, dass ein Ausbau eines Dachgeschosses nicht stattfinden konnte weil die Decke aus den 1960er Jahren nicht ausreichend tragfähig war. Genehmigungsrechtlich war das eher kein Problem. Manche Geschossdecken sind einfach nicht für Wohnzwecke, sondern zur Aufnahme leichter Lasten dimensioniert. Koffer und Umzugskarton ist etwas anderes als ein Wasserbett. Der Ausbau eines nicht genutzten Dachgeschosses ist zudem genehmigungspflichtig. Vor irgendeiner Maßnahme sollte Statik und rechtmäßige Nutzbarkeit überprüft werden. Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer

liederlich

Salzausblühungen Neubau im Keller?

25.02.2016, Bei genauem Hinsehen ist erkennbar, dass unter der Bewehrung der Bodenplatte Noppenbahnen ausgelegt sind. Die sind hierfür nicht geeignet / zugelassen: Angeblich wird hier die Sauberkeitsschicht erspart, und die ist eigentlich nicht einmal so teuer. Nachdem die Abstandshalter für die untere Matte aufgestellt sind werden die Matten eingebracht. Hierbei und beim Begehen der Matten können Löcher in der Noppenbahn entstehen. Auch verutschen evt. die Abstandhalter, was durch die Noppen zu einer nicht mehr ausreichenden Überdeckung des Betonstahls führen kann. Bei einer löchrigen Noppenbahn, die ohnehin nicht dicht ist an den Überlappungen kann Wasser an das Bauteil geraten. Bei einer nicht ausreichenden Betonstahlüberdeckung kann der Stahl korrodieren und auf Dauer sein Volumen vergrößern. Auch fliest im Beton enthaltenes Wasser nach dem Einbringen durch Löcher Überlappungen ab. Das soll nicht sein. Ich kenne nur eine von Delta die das kann, die hat aber eine andere Farbe .... Vielleicht gibt es da noch andere? => Ran an den Rohbauer und die Richtigkeit bestätigen lassen. Vielleicht bekommen Sie ja noch eine Unternehmererklärung. Die horizontale Absperrung fehlt unter der Mauerwerkslage. Das ist ein Muss. Gut gemacht kommt nochmal eine über der ersten Mauerwerkslage. Wenn das was ich da sehe der Blitzschutz sein soll, würde ich das mal durchmessen lassen. Wurde der Boden zuvor verdichtet und die Tragfähigkeit hergestellt? Die Frage von Methusalem ist nicht ohne. Stell doch bitte nochmal ein Bild von der fertigen Bodenplatte ohne Wände ein. Handelt es sich um Wasserundurchlässigen Beton? Bei Platte und Wänden? Irgendjemand hat hier nicht wirklich aufgepasst. Hat das jemand überwacht? Trauriger Gruß aus Wiesbaden, Christoph Kornmayer