Übersicht der Kommentare von Baustoff-Plus, Fachhandel für Naturbaustoffe im Fachwerkhausforum.

Alle 89 Kommentare von Baustoff-Plus, Fachhandel für Naturbaustoffe

Seit 2002 online

03.09.2008, holen sie sich einen Fachmann auf die Baustelle!

ganz einfach !

Neue Fenster für denkmalgeschütztes Objekt

29.08.2008, Fenster kostet 394,38 Euro zzgl. Märchensteuer und die Haustür 2398.37 Euro zzgl. Paar mehr einelheiten währen schon sinnvoll um ein annähernd genaues Angebot zu bekommen. Bei nur hundert Euro unterschied pro fenster (was kein Problem ist je nach Ausstattung) ist das ne ganze Menge bei der Anzahl. Gruß aus dem Vogtland

Was das Herz begehrt

Paneele gegen Profilholz an der Decke

27.08.2008, Es gibt Decorpaneele und auch Paneele mit Echtholzfunier bis über 5m Länge am Stück, Von verziehen her sind Paneelen besser wie Profilbretter und auch von Quell und Schwind verhalten. Echtholz Paneele und Profilbretter können sich etwas mehr verfärben wie Decore. Aber mann muß immer abwägen wo es verbaut werden soll und wie die Ansichten des Bauherrn sind. Profilbretter sind meist viel Astiger als Panelle wo aber dann wieder der Geschmach entscheidet. das Quellen und Schwinden ist aber auch in den meisten Fällen zu vernachlässigen da mann das bei Profilbrettern sowieso kaum wahrnimmt Preislich liegen hochwertige Paneele bei ca.30Euro und günstigere Qualität knapp unter 20Euro, Profilholz kann da noch günstiger liegen. Ob Profilholz oder Paneele ist von der Sache her egal hauptsache ist, das mann sich damit wohlfühlt viel Spaß beim entscheiden Gruß aus dem Vogtland In diesem Schlafzimmer hätte schon rein Optisch keine Paneele gesehen (Praktisch auch völliger Schwachsin)

Olaf hat Recht

Ofenrohr statt Schamott als Züge?

27.08.2008, Geh zu einem Ofenbauer der sein Handwerk versteht und du wirst lange Freude daran haben. gruß aus dem Vogtland

3-Schichtdiele

Unser Boden hängt etwas durch.

05.07.2008, kann dafür in der Regel genommen werden, das Durchhängen stört auf keinen Fall (nur etwas schwerer ist die nut-Federverbindung zusammen zubekommen), trennlage geht da aber nicht, neuen Boden in der nut oder an der Ferder verdeckt verschrauben und zusätzlich noch streifenweise verkleben. ist zumindest eine Lösung die funktioniert guten morgen aus dem vogtland

Hydrophobierte

Innendämmung

02.05.2008, Mineraldämmplatten sind Nicht als Innendämmung geeignet, eben weil sie Hydrophobiert sind. Auch wenn xella(Multipor)es in seinen Prospekten empfielt ist immer noch der Handwerker für evtl. auftretende Bauschäden verantwortlich. wir haben eine Mineraldämmplatte die nicht Hydroph. ist aber selbst diese sollte bei Fachwerk max. 50mm verwendet werden und bei Mauerwerk 80mm. gruß aus dem Vogtland

schließe mich an

Wie dick darf die Dämmung sein

01.04.2008, bei Fachwerk sollten 4cm Dämmung(Ohne Berechnung) nicht überschritten werden aber wie in diesem Fall auf Mauerwerk sind auch 6cm Problemlos machbar. auf die Herstellerangaben kann sich eigentlich wenig bezogen werden das jedes Bauvorhaben einzeln betrachtet werden muß und der Handwerker dafür gerade stehen muß. Gruß aus dem Vogtland (hier scheint die sonne)

Markus G.

Fachwerk Innendämmung

28.03.2008, bitte GENAU lesen was geschrieben steht. ich rede von einer Mineralschaumplatte die eben nicht hydrophobiert ist, außerdem hat sie ein bedeutend geringers spezifisches Gewicht und eine höhere Porosität und dadurch eine geringer Wärmeleitfähigkeit(o,o4o) als Porenbeton, und wer redet von Kalkzemetmörtel ??? Die verarbeitungshinweise für den "toleraten" Patrik 1. Ausgleichsputz aus Lehmunterputz (Fals notwendig) 2. Auf die Mineralschaumplatte(NICHT hydrophobiert) Lehmfeinputz als kleber aufziehen(Zahspachtel)und an die Wand oder eine vorab aufgebrachte Ausgleichsschicht aus Unterputz aufkleben ....das hält sogar. 3. auf die Mineraldämmplatte wird eine Schicht Oberputz aufgezogen und mit Gewebe armiert. 4. Streichen (mit diffusionsoffen Anstrichen). Lehm ist nicht gleich Lehm!! ich meine Grubenlehm und nicht abfallprodukte von C....... oder h... Grobe Materialpreise: Lehmfeinputz als Kleber ca. 3,00Euro 50mm Mineraldämmplatte ca. 13,00Euro Lehmoberputz als Armierung ca. 3,00Euro Glasfasergewebe ca. 1,20 Euro Preise sind Netto und Richtwerte, jedenfals sind das inkl. Steuer so um die 25-26 Euro/qm

Kalsiumsilikatplatten

Kellerausbau

27.03.2008, kann mann getrost im Keller verarbeiten. Vorteile: Gute Wärmedämmung, auf Dauer sicher vor Schimmelpilzschäden(normale Wohnverhältnisse), angenehmes Raumklime, leicht zu verarbeiten, und Richtig Teuer. Mann sollte denoch überlegen ob mann das geld ausgibt weil einfach die sicherheit und haltbarkeit überlegen sind. Voraussetzung ist das keine Feuchtigkeit von aussen kommt bei anfragen einfach mal anrufen gruß aus dem vogtland

Eichendielung aus dem Vogtland

Alle Eichenböden sind durch, WO GIBT ES NOCH RICHTIGE BRETTER VON 32-40 mm stärke? und 4,20 m länge?

27.03.2008, fertigen wir selbst zu vernünftigen Preisen, von 20- 45mm stärke, Längen bis ca.5,5m, breiten sind variabel nach wunsch bis ca. 30 cm (dann aber teuer) mit nut und feder, und spannungsschnitten auf der Rückseite, Objekt bezogene anfertigung, Dielen werden bei bedarf 2x mit Hand abgerichtet (das merkt mann dann bei der verlegung und der passgenauigkeit) einfach mal ein kostenloses angebot machen lassen, genauen Raumgrößen mal angeben und wir rechnen genau auf die Maße mal nen Preis Qualität der Oberfläche mit angeben wenig Äste oder viele oder vielleicht ne schöne Wurmeiche? Kontaktdaten im Profil Gruß aus dem Vogtland M.Schlosser