Übersicht der Kommentare von AG Lehmbau Süd im Fachwerkhausforum.

Alle 83 Kommentare von AG Lehmbau Süd

Seit 2002 online


na klar!

OSB-Platten

20.11.2003, Natürlich können Sie eine OSB-Platte auf das Lehm-Stroh-Gemisch legen. Eine Wandheizung würde ich einer Fußbodenheizung vorziehen, weil die Strahlungswärme gesünder ist und die Wandheizung weniger Staub aufwirbelt.

Zellulose ist besser

Giebeldämmung....???

19.11.2003, Neben der Tatsache, dass auch Steinwollfasern in der Lunge äußerst ungesund sind, hat Zellulose eindeutig bessere Eigenschaften: Wärmeleitzahl (DIN 4102)= 0,040 W/mK, ist dampfdiffussionsfähig, hat auch feucht noch bessere Dämmwerte, u.v.m. Siehe: http://www.isofloc.de/

Lehm kann nicht Wasser wegzaubern...

Gewölbekeller, leicht feucht

18.11.2003, Lehm ist in der Lage, Feuchtigkeit zu regulieren, muß aber eine Möglichkeit haben, diese wieder abzugeben. Dies geht nur über Belüftung. Lehm kann nicht dauerhaft Fechtigkeit aufnehmen ohne die Möglichkeit, diese wieder abzugeben. Deshalb macht Lehm hier keinen Sinn. Lösung ist eine bessere Belüftung oder das Mauerwerk von Außen gegen Feuchtigkeit zu isolieren.

Mineral/Glaswolle

Giebeldämmung....???

18.11.2003, würde ich beide nicht verwenden. Isolierungen aus nachwachsenden Rohstoffen (Flachs, Hanf usw.) werden z.Zt. mit bis zu 40,- Euro/m³ gefördert, Datails unter http://www.nachwachsende-rohstoffe.de/ Eine Vorsatzschale aus Strohlehm oder Holzhäcksellehm hat auch ganz gute Werte! Grüße Markus Schwarz

Interesse

Abriß Fachwerkhaus

17.11.2003, Hallo, wir hätten da Interesse an fast allen Baustoffen und könnten auch den Abriß erledigen. Rufen Sie mich doch mal an.

Lehmputz-Seminar

Hilfe!!!Welcher Putz??

17.11.2003, Hallo, Ferndiagnose ist schwer, deshalb halte ich mich mit Ratschlägen mal zurück. Wir veranstalten im Januar ein Seminar zum Thema: Wandverputzen, Infos auf unserer Homepage www.lehmbau-sued.de
16.11.2003, Hallo Henning, für uns ist es wahrscheinlich zu weit (Adresse fehlt auf dem Profil), aber hier bekommt man ausführende Firmen: http://www.dachverband-lehm.de Grüße aus dem Süden Markus Schwarz
14.11.2003, Lehm hat eine Gleichgewichtsfeute von 5% und verhindert dadurch, dass Feuchtigkeit in das Holz eindringen kann, da der Lehm die Fechtigkeit aufnimmt und an die Oberfläche abgibt!

Lehmausfachungen halten länger

Erneuerung Fachwerkwand Nordseite

14.11.2003, wenn Sie das Fachwerk mit ungebrannten Lehmsteinen ausmauern und mit Kaltputz verputzen, verhindert der Lehm, dass Wasser in das Holz eindringt: Lehm hat eine Gleichgewichtsfeute von 5%, Holz 10-12%, d.h., sobald Wasser eindringt, saugt der Lehm dieses auf, um es nach und nach wieder an der Oberfläche abzugeben.

Quetschen = Stampen?

Begriffserklärung

14.11.2003, also wenn diese beiden Begriffe gleichbedeutend gebraucht werden, dann könnte es sich in der Tat um eine Strohlehmdecke handeln, der wird in Hohlräume 'eingestampft'. Kann man da nich mal den Ausschreibenden anfragen?