Übersicht der Kommentare von Paletti im Fachwerkhausforum.

Alle 310 Kommentare von Paletti

Seit 2002 online


Durchgang Gewölbebogen?

09.01.2008, Danke schon mal für die Antworten. Im Ganzen Keller gibt es keine "vollständigen" Wände sondern "nur" diese Bogen. Ich weiß nicht, ob es mit der damaligen Materialknappheit oder mit der Statik zu tun hat. Ich glaube fast das unter dem Fußboden (Beton) nicht mehr viel befindet. Der Kellerboden liegt etwa 1m unter Straßenniveau. Der 20m entfernte, damals noch offenliegende Bach liegt bei etwa 1,50 unter Straßenniveau. Prinzipiell habe ich nichts gegen das Bücken (gehöre nicht gerade zu den Riesen ). Aber wenn das Haus vermietet werden sollte, wäre es schon wünschenswert einen passablen Durchgang zu haben. Und: Ja, auf dem Bogen befindet sich eine 24er Ziegelwand. Tut mir leid das ich das nicht erwähnt habe @ Georg: Vielen Dank für deine ausführliche Anleitung. Würde deine Lösung auch mit Wand obendrauf funktionieren? Deine Lösung wäre gedacht um den ganzen Bogen zu entfernen und anstelle dessen die Decke zu tragen, verstehe ich das richtig so? Wäre es evt. auch möglich den Bogen zu Untermauern und an einer Stelle (zwischen zwei Unterzügen)eine Türöffnung aus dem Bogen herauszubrechen? Ich danke euch nochmals für eure Hilfe, und keine Angst ich ziehe morgen nicht los und reiße alles ein(wg. Hinweis Statiker:). Ich versuche nur erst mal, verschiedene Lösungswege durchzudenken. Liebe Grüße Dorothée

Durchgang Gewölbebogen?

08.01.2008, Hier noch ein Bild

Lehmputz streichen - Dunkelrot

05.01.2008, Hallo Lesando bietet doch (laut internet) 350 mischbare Farbtöne für den Lehmstreichputz und etwa 167 mischtöne für die Lehmfarbe an. Ist da wirklich nichts dabei? Auch schon mal unter den natürlichen/Erd- Pigmenten nachgeguckt? (Die habe ganz bestimmt ein Rotocker/Oxidrot oder wie auch immer das bei denen genannt wird). Wichtig: Lasst euch den Farbton mischen, dunkle Rottöne lassen sich nun mal nicht mit abgetönter weißer Farbe herstellen, egal welches Bindemittel ihr wählt. Gruß Dorothée Ps: Udo, das Rot auf dem Foto finde ich sehr schön

Lehmputz streichen - Dunkelrot

03.01.2008, @Holena beitrag 82213 Aus deinem Beitrag, Zitat: "Mir sind Lehmflächen bekannt, welche über 10 Jahre ungestrichen an der Wand sind. "Trotz" Lasur und einigen Reparaturen sehen sie immer noch gut aus." Waren die Wände nun lasiert oder nicht? Ungestrichen heißt für mich da ist nichts drauf. Und Lehmfarbe auf Lehmputz macht natürlich Sinn.( Genauso wie Kalkfarbe auf Kalkputz :)). Man bleibt einfach im System. So ist jedenfalls meine Meinung. Gruß Dorothée

Kellderdeckendämmung

28.12.2007, @ Olaf Es geht ja nicht darum, das etwas brennen kann, sondern welche Stoffe bei der Verbrennung entstehen, und da ist Styropor wesentlich kritischer als Holz. gruß Dorothée

Lehmstampfwände bauen in Pakistan

21.12.2007, @ Roland Das muslimische Knowhow in westliche Hände zu legen ist aber OK? Oder wie vereinbarst du deinen Gedanklichen Ansatz damit das du Tadelakt-Arbeiten anbietest ?

Lehmstampfwände bauen in Pakistan

21.12.2007, Hallo Setzt euch doch mal mit den Leuten von Claytec zusammen die haben sowas ähnliches für Indien schon mal unterstützt. (Wenn ich mich da richtig an die Infoveranstaltung erinnere). Gruß Dorothée

Frohe Weihnachten!

21.12.2007, Thomas, bis zum sphärischen Mittelteil habe ich ehrlich gesagt nicht durchgehalten, bin nach einem Viertel schreiend aus meinem Büro gerannt, (das ist vielleicht nur was für richtig harte Kerle :) Wir haben unseren Weihnachtsbaum meistens mit einem Draht und einem Haken an der Holzbalkendecke von oben gesichert, als mein Kurzer in dem Alter war, hat auch mit echten Kerzen und Glaskugeln funktioniert. Schöne Weihnachten Dorothée

Neue Kalkfarbe auf alten Kalkanstrich - Frage zur Grundierung....

20.12.2007, Hallo Falls es wirklich stark kreidet, hilft wohl nur abbürsten (oder die Kleistermethode, ob das wirklich so einfach, ist weiß ich nicht): es gibt so ovale Drahtbürsten mit einer Schlaufe für die Hand. Damit den Kalk von der Wand bürsten. Staubt saumässig, geht durch die Klamotten, geeignete Staubmaske und dichte Brille unbedingt nötig. Alles aus dem Zimmer entfernen, Boden/Türen gut abdecken(mit dicker Folie und Malerband abkleben, Ritzen zu Nebenzimmern gut verschließen, Schmutzschleuse einplanen, wenn sich der "Nebel" gelichtet hat, kann man nach einer Grobreinigung mit dem Staubsauger (ist hochfeiner Staub, verstopft schnell alle Filter) noch einiges auffangen, danach mit Essigreiniger und viel Wasser einige Male den Staubschleier wegwaschen. Ich habe das bisher nur in Kirchen gemacht, war eine Riesensauerei, Abends hat man am ganzen Körper Kalkstaub, Riesenmuskelkater und Oberarme wie Arnold. Ich weiß nicht ob es auch irgendwelche Maschinenaufsätze gibt die das so erledigen. Vorteil ist: mit der Farbe geht auch sämtlicher Dreck runter und man hat dann wirklich eine "frische Wand " (ohne den Dreck der Jahre mit Tiefgrund für immer an die Wand zu "kleistern") Viel Spaß Dorothée Wenn es nur leicht kreidet: Ich glaube mich zu erinnern das das überstreichen des alten Kalkes mit Sinterwasser (das ist das Wasser das sich vom Sumpfkalk abgesetzt hat) helfen kann. Da dass aber schon einige Zeit her ist bin ich mir nicht mehr sicher. Vielleicht einen Versuch wert.

Frohe Weihnachten!

20.12.2007, Schöne Weihnachten auch dir und vielen Dank, dass du hier immer alles so toll am Laufen hältst. Gruß Dorothée Das Video ist schrecklich !! Warum haut es da nicht die Sicherung raus! (die armen Nachbarn) Aaargh!