Übersicht der Kommentare von Baukraft Naturbaustoffe GMBH im Fachwerkhausforum.

Alle 141 Kommentare von Baukraft Naturbaustoffe GMBH

Seit 2002 online


Rätsel find ich toll !

Noch ein Sonntagsrätsel ---

21.01.2008, wenn es das ist was ich meine, - werden damit bestimmte produkte als Beschichtung veredelt, - poliert, und bleiben aber trotzdem in Ihrer eigenen Schönheit sichtbar. Gut es gehört etwas Alkohol dazu, um den Glanz überhaupt zum Vorschein zu bringen, und das kann ja neben der vielschichtigen Arbeit ja auch ganz erheiternd sein. Was hat sich die Laus dabei gedacht ?, - und erstmal, - wer kam überhaupt auf die Idee, das Zeug abzukratzen und daraus was zu machen? zuviel gedacht ?

schon alles klar ?

Nur Nachteile durch eine Massivdiele

03.01.2008, ein gutes neues Jahr wünsche ich Ihnen, - sie haben Ihre Argumente schon gewählt, und es gibt eigentlich nur zu sagen: dann machen sie es so! , bei Fertigparkett schwimmend verlegt ist eine trittschalldämpfung möglich, bei Massivdiele verschraubt - nicht. Massivdiele heißt bei Ihnen: -weniger Aufwand weil nur eine Schicht zu verlegen, weniger Leim da Massivholz, weniger Aufbauhöhe da nur ca. 20 mm stark, - es bleibt also neben den bautechnischen Werten reine Geschmackssache !

grob fahrlässig !

Krebs durch Mineralfaserstaub ?

21.11.2007, Hallo, meinem Vorredner kann ich so nicht zustimmen. Es gibt mittlerweise einen vorgeschriebenen Personenschutz für den Rückbau von Glasfaserdämmstoffen. Natürlich hauptsächlich für die Menschen , die damit täglich umgehen. Seit den 90 erJahren hat man die Mischung vor Quarz, Bor und Kalk in der Glasfaser so verändert, das der Körper eine Chance hat, Glasfasern innerhalb einer definierten Frist abzubauen. Und das war notwendig, da die davor produzierten Fasern zu lange im Körper verblieben. Heute sind Glasfasern nach dem Kanzerogenitätsindex KI 40 auf dem Markt. Ob man eingeatmete Fasern ausleiten kann , weiß ich nicht. Vorsorgend ist das Abstaubsaugen des von Ihnen bearbeiteten Bereiches anzuraten, - natürlich mit Ganzkörperschutz und geeigneter Staubmaske, - es gibt dort sehr unterschiedliche Anforderungen, nehmen Sie FFP 2, besorgen Sie sich einen geeigneten Industriestaubsauger. Dies nicht zur Panikmache, sonder zur Gesundheitsvorsorge ! mit Gruß Karl Schmitz

für den Anfang nicht schlecht!

Ölflecken auf Parkettboden

08.11.2007, Gutan Tag, es soll Leute geben, die Ihren ganzen Boden mit Olivenöl einreiben !, also keine ganz abwegige Idee, es mal vorsichtig damit weiter zu versuchen. Besser wäre natürlich ein spezielles Bodenöl, wegen der größeren Haltbarkeit und geringeren Wasserfleckempfindlichkeit. Aber: haben Sie den Boden denn über das zugestandene Maß hinaus abgewohnt?, ich kenne die französische Rechtsprechnung nicht, -bei uns würde man vorab fragen, ob sie den Boden mit üblichen Gebrauchsspuren - oder aber mißhandelt verlassen?

Ruhe bewahren,

Probleme mit geöltem Parkett

26.10.2007, Hallo, es sei vorausgeschickt, das es sehr viele gelungene Öloberflächen gibt, die auch nach Jahren sehr gut funktionieren , und mit wenig Aufwand schön bleiben. Wenn sie Fachleute fragen, die viel mit Öloberflächen zu tun haben, so stellt man fest , das jeder auf sein Öl schwört und Erfolg hat. Es gibt sehr viele gute Osmo- Oberflächen. Und es gibt allerdings auch eine Menge Parkettleger, die besser beim lackieren bleiben ! Öl gehört ins Holz- und schützt von innen, Öl auf dem Holz bringt nur Ärger. Hier ist der Unterschied zum Lack deutlich, Lack hat aufgrund seines großmolekularen Aufbaus gar nicht die Möglichkeit , ins Holz einzudringen. Lassen Sie einen Ölfachmann über den Boden schauen, eine verunglückte Öloberfläche läßt sich in der regel leicht und mit entsprechend wenig Aufwand schön machen ! Es bleibt aber eine " verwundbare " Oberfläche, ja es fehlt die Schutzschicht, man lebt tatsächlich auf Holz, es gibt vom ersten Tag an Lebensspuren, man muß evtl. entstehende Verletzungen mit Öl auspolieren. Allerdings,- die normale Unterhaltspflege ist nicht aufwendiger , als dies beim lackierten Boden der Fall ist.Ein bißchen Polemik zum Schluß : Sie können sich entscheiden zwischen einem Holzboden, und einem Kunststoffboden( Lack) -mit Holzstruktur !

bei Pavatex..

Holzfaserdämmplatten

17.10.2007, Hallo, bei Pavatex gibt es eine spezielle Platte für die Innenwand, mit Funktionsschicht. Name : Pavadentro, Stärken 40, 60, 80, 100mm, Preis eim Internet bei Pavatex.de, ebenso technische Daten, bitte vorher die Bauphysik abklären. Funktionsschicht heißt : integrierte Dampfbremsschicht.

Ausgasung läßt nach !

Übler Geruch von OSB-Platten!!!

15.10.2007, Hallo, ja OSB- Platte riechen nicht gut, sie enthalten eine Fülle von geruchsbildenden, befindlichkeitstörenden, und hoffentlich wenig gesundheitlich belastende Stoffe. Es ist nicht nur Formaldehyd welches in der Holzgrundsubstanz( Spänen) natürlich vorkommt, der Leimanteil variiert je nach Hersteller stark, die letzte Prüfung, die ich zu OSB gelesen habe stellt dar, das der Geruch nach Monaten deutlich abnimmt. Lüften und heizen ist bis dahin angesagt. Viel Glück.

..ist kein Öl und kein Lack,

Hartwachsöl (UV-gehärtet)

12.10.2007, UV- Öl ist deshalb so verführerisch, weil es in der Produktion im industriellen Maßstab sehr schnell verarbeitet werden kann. Der Ölauftrag trocknet unter der UV- Lampe sofort durch, es entfallen die Zeiten für die oxidative Trocknung. UV- Öl liegt mehr an der Oberfläche und hat kein ausgesprochenes Eindringverhalten in den Holzuntergrund, folglich kann es schneller durch Verletzung der Oberfläche durchdrungen werden. Infolge sind ähnliche Schäden möglich, wie sie bei lackierten Holzoberflächen auftreten. Falls Oberflächenschäden in UV- Öloberflächen mit Naturöl repariert werden, so wird das UV- Öl unterwandert, die Stellen zeichnen sich deutlich dunkler ab-durch die Sättigung der Holzfasern in diesem Bereich. Die Reparatur muß also mit geeignetem UV-Öl und spezieller UV- Beleuchtung erfolgen. Wir bleiben also möglichst bei oxidativ trocknenden Naturöloberflächen.

wer schmeißt denn da mit Panikmache ?

Hilfe! Eingeblasene Flockdämmung bricht auf....

05.10.2007, Hallo, es gibt für mich nur eine gute Lösung : - mit dem Floccenverarbeiter vor Ort treffen, und nochmal überlegen, was schief gelaufen ist : - har der Floccer genug beraten, wie das Papier verarbeitet werden muß?. hat er darauf hingewiesen, wie oft getackert werden muß? -hat der Verarbeiter vor dem Blasen Bedenken angemeldet, falls Verarbeitungsmängel und fehlende Lattung offensichtlich waren ? -stimmt die Überlappung an den Stößen ? -hat der Bauherr dies alles vorher abgefragt ? -sind die Verarbeitungshinweise des Herstellers eingehalten worden ? -wenn beide der Meinung sind, das es hier nicht gut gelaufen ist, kann gemeinsam nachgearbeitet werden. -falls nicht ,-der Gutachter macht dem Verarbeiter deutlich, das er die Vorleistung abgenommen hat, und somit seine Leistung mangelhaft ist, - so ist dann in der Pflicht..., aber wie lange wollen Sie sich streiten ?

es geht gut, mit Klammerdielen

Massivholzdiele auf Teppichboden ?

15.08.2007, Guten Tag, - auf ebenem Untergrund! läßt sich ein Dielenboden im Klammersystem gut ausführen, - max. Raumgrößen beachten, Trennlage zum Teppichboden ausführen, und die Anweisungen der Hersteller beachten. im Netz suchen: Berthold, Drüsedau, Junckers, Nolte, wir verlegen seit über zehn Jahren Klammerböden, es gibt , als Einschränkung - nur bei unebenem Untergrund manchmal Geräuschprobleme. Es bleibt dabei: die holzgerechteste Verlegung ist das Verschrauben.