Übersicht der Kommentare von Heise Holz & Bautenschutz im Fachwerkhausforum.

Alle 170 Kommentare von Heise Holz & Bautenschutz

Seit 2002 online


hallo

Aufbau modernisierter Dachgaube

08.01.2009, wieviel seitlichen überstand hat den das dach der gaube, ich frage wegen des aufbau der verkleidung mfG c.heise

hallo

Mängel im Sinne des § 35, Abs. 4 BauGB

08.01.2009, frau oder herr poldi eine frage, über die man bücher schreiben könnte, und für die sie sich am besten ein forum suchen, welches ausschließlich von rechtsanwälten genutzt wird - na dann viel spass - es tut mir leid ihnen keine andere antwort geben zu können unabhängig davon weiterhin viel spass im fachwerk forum mfG c. heise

HALLO HALLO

salz im lehmputz

06.01.2009, alles nette beiträge, welche dem fragenden aber nicht helfen nun herr glasstetter: ihren gedanken den putz erhalten zu wollen kann ich verstehen, leider muss ich ihnen aber mitteilen, dass es das beste wäre den putz zu entfernen, die ursache für die ausblühungen zu beseitigen (wahrscheinlich feuchtigkeit und salzbelasteter baustoff) und anschließend neu verputzen oder das mauerwerk sichtbar zu lassen, wenn es die optik unter betracht der gesamtnutzung erlauben, abraten kann ich von anstrichen und ähnlichen, da dies nicht von dauer ist und die ursache nicht bekämpfen - es sei denn es macht ihnen nichts aus aus den geschädigten fläche ein ewiges sanierungsobjekt zu machen mfG c. heise und nun noch ganz kurz zum produkt von herrn g.wählen, ich würde sie auf diesem wege einmal bitten mir ihre produktdaten zu übersenden, dieses produkt ist ja wirklich unfassbar sensationel ich muss nochmal nachfragen, also: 2mm stärke des anstrichs haben ein wasserspeichervermögen von 1,5liter pro qudratmeter- und wie ist das denn dann mit dem anstrich wenn ich eine raumdecke 10 mal 10 meter damit beschichte, dann kann da ja eine wassermenge von 150 litern gespeichert werden / wie wird denn dann mit wasserabgabe geschieht das dann als wasserdampf oder wird das dann von zeit zu zeit als niederschlag sichtbar, da fällt mir ein hat denn der tüv auch die radioaktivität des materials getestet, nicht das dann der niederschlag auch noch radioaktiv ist - meine güte- hat da schon mal jemand dran gedacht? und dann auch noch die von ihnen angesprochene wärmedämmung-also alle achtung wenn ich da eine wandfläche 6mm beschichte habe ich eine mindestens dreimal höhere wärmedämmung gegenüber 10 cm styropor oder geht das dann rein rechnerisch ins quadrat ein - ALSO ich muss sagen ich kann es kaum glauben was die moderne technik alles möglich macht, aber wenn sie es mit fakten belegen können, dann setzen sie sich bitte mit mir in verbindung, ansonsten lassen sie es

Nun

"Achtung,

30.12.2008, es ging auch mir schon oft so, das ich mich bei den antworten zu manchen problemen fragte, ob es hier nun um revierstreitigkeiten oder die lösung des problemes geht aber dies ist nun mal ein frei verfügbares und kostenloses forum, das den nutzern nach meiner auffassung mehr geholfen als geschadet hat und somit in seiner form wohl besser als bereischerung der netzlandschaft verstanden werden sollte wenn sich nun der ein oder andere an der art und weise verschiedener aussagen stößt, dann sollte man diesen eher seltenen zustand nicht gleich auf die gesammtqualität egal welchen forums runterrechnen wo menschen diskutieren- da gibt es nun mal verschiedene meinungen und auch verschiedene ergebnisse wichtig ist doch letztendlich nur, das demjenigen der mit seiner frage die diskussion ins rollen bringt, geholfen wird und wenn dies auch einmal nicht geklappt hat dann ist er eben gezwungen weiter im netz zu suchen, obwohl ich davon überzeugt bin, dass er nicht dümmer aus diesen forum gehen wird um es kurz zu machen, iris und andreas, auch wenn ihr mit der aussage über die anzahl der produktinformation nicht ganz unrecht habt, bedenkt bitte vielleicht ist es ja in den ein oder anderen fall genau das, was der oder die fragende gesucht hat, einfach nur eine produktinformation, denn auch das gehört in ein solches forum einfach hinein Und deshalb halte ich es für viel wichtiger einmal darauf hinzuweisen, dass man der oder den Personen danken sollte, die nicht nur die Idee für ein solches Forum hatten, sondern diese Idee auch noch in die Tat umgesetzt haben und es uns ermöglicht haben, sich auf einer solchen, aus meiner Sicht Inhaltlich sehr guten Plattform, auszutauschen zu informieren, kennenzulernen und zum nachdenken anzuregen. Also vielen Dank den Schöpfern dieses Forums, trotz aller sinnvollen und manchmal auch sinnfreien Kritik möchte ich die Gelegenheit nutzen mich für die Möglichkeit der Nutzung dieses Forums zu bedanken und gleichfalls all denen die direkt oder indirekt an diesem Forum beteiligt sind ein schönes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2009 wünschen. Denn manchmal ist dieses Forum auch das Ei des Kolumbus: Die einfachste Lösung für ein schier unlösbares Problem! ALSO - SCHWAMM DRÜBER

hallo

Dämmung oberste Geschossdecke

28.12.2008, wenn es die örtlichen gegebenheiten erfordern (jaja ich weiß die energieeinsparverordnung und wärmedämm blablabla regelwerke in diesen unseren schönen land) erfordern es ja sowieso, aber im ERNST - sollten es die baulichen gegebenheiten erfordern, dann sollte man die von ihren wärmeberater (nennt der sich wirklich so), der ja das objekt kennt, geforderte folie wie selbst schon erwähnt: Weitere Möglichkeit. von Zimmerseite aus eine Folie einziehen (wenn es denn sein muss) und neue Zimmerdecke schaffen. Das scheint einfacher, als im Dachboden die Konstruktion zu verändern bei dieser gelegenheit sollten sie darüber nachdenken die vorhandene deckenkonstruktion komplett zu sanieren (entfernen und neu aufbauen), dabei nicht die entsprechende nachträgliche isolierung außer acht lassen auf keinen fall rate ich ihnen zum vorschlag ihres kompetenten wärmeberaters oder sollte es doch ein energieberater sein wenn es denn ein energieberater ist, dann vergessen sie nicht, das heutzutage fast jeder energieberater werden kann, der das nötige geld für die lehrgangsgebühren bei den handwerkskammern hat- womit ich natürlich in keinster weise die kompetenz ihres beraters anzweifle oder in frage stelle mfG c. heise

hallo

Wie dämmt man zwischen Bruchsteingewölbekeller und altem Dielenboden?

28.12.2008, raten würde ich ihnen zur kernaussage von andreas und iris nämlich genau so wie es früher gemacht wurde, aus meiner praxiserfahrung kann ich ihnen aber sagen, dass diese lösung einer großen überzeugung zur sache bedarf, die heutzutage nur noch wenige aus zeit- und kostengründen haben deshalb sollten sie auf folgendes achten: die von ihnen genutzte dämmung darf keine feuchtigkeit aufnehmen haben sie den gesammten boden freigelegt oder nur stellenweise geöffnet (wenn ich es richtig verstanden habe, wurde der boden von ihnen nicht geöffnet, sondern nur oberflächlich aufgearbeitet) unabhängig davon wäre interressant zu wissen, ob und wenn ja wie der keller gelüftet werden kann mfG c.Heise

hallo

Horizontalsperre durch Maueraustauschverfahren herstellen

28.12.2008, woher wissen sie das es sich in ihren fall um eine nicht intakte horizontalsperre handelt, ich weiß dies ist keine antwort auf ihre frage obgleich ich ihnen für eine antwort dankbar wäre mfG c. heise

hallo

Dämmung oberste Geschossdecke

28.12.2008, ihr wärmeberater hat wohl einen einen kleinen fetish für folien (kleiner scherz-bitte nicht persönlich nehmen), mich würde mal interressieren, womit er diesen an ihrem objekt begründet mfG c. heise

na gant einfach

Wand ausgleichen? wie und mit was

28.12.2008, wenn ich es richtig verstanden habe, ist der putz sowieso schon älter und somit ist fraglich ob er noch genug tragfähigkeit für den späteren fliesenbelag besitzt also - putz runter neu verputzen, dann fliesen mfG c.heise

hallo

Architekt war da. Kosten für umbau realistisch?

06.09.2008, diese kosten sind ohne das objekt gesehen zu haben realistisch, sicherhalber empfehle ich ihnen noch mal mindestens 10% aufzuschlagen, wenn das dann für sie finanzierbar ist können sie die baumaßnahme in angriff nehmen und werden auch zügig fertig sein wenn sie vieles mit verwanden und bekannten machen wollen, müssen sie sich damit abfinden, das ihr bauvorhaben 1.länger dauert als man denkt / 2.im nachgang vielleicht doch nicht so billig wird wie sie sich es dachten man kann nun mal keinen mercedes fahren und nur einen trabant bezahlen wollen viel spass