Übersicht der Kommentare von GEhlerding im Fachwerkhausforum.

Alle 1096 Kommentare von GEhlerding

Seit 2002 online


"gesunde" Putzträgerplatte für Außenbereich gesucht, um Lehmsteine zu verputzen

30.09.2016, ich hatte gelesen : "Das Holz sieht zwar grau und ungesund aus".... und so steht es bei Wiki: "-Bitumen enthält im Gegensatz zu Steinkohlenteerpech sehr wenig PAKs -Weitgehend physiologisch unbedenklich". es geht mir aber nicht darum, besserwisserische Kommentare abzugeben. Man darf wohl davon ausgehen, dass die modernen Baustoffe, die den heutigen Zulassungsvorschriften unterliegen, bei bestimmungsgemäßen Gebrauch unbedenklich sind, insbesondere im Vergleich mit anderen Stoffen, denen wir uns aussetzen z.B. in der Kleidung, im Essen, in billigen Körpepflegemitteln und Möbeln u.s.w. Aktuell wurden in sog. vegtarischer Wurst größere Mengen an Mineralöl gefunden. Ich bin mir auch nicht so ganz sicher, ob der Aufbau eines geschlossenen Raumes über einer Decke, auf der eine Bitumenschweißbahn liegt, dem bestimmungsgemäßen Gebrauch entspricht. Natürlich gilt aber auch, dass die Verarbeitung eines Baustoffes durch einen Laien oder auch unkundigen Profi durchaus risikoreich sein kann. (daher mein Beispiel mit der Herklitplatte) oder dass ein Bauschaden durch unsachgemäßen Gebrauch eines an sich unbedenklichen Baustoffs negativen Einfluss auf die Gesundheit hat. Die Tasache, dass etwas einen chemisch klingenden Namen hat, bedeutet nicht, dass hiervon ein Risiko ausgeht. Ammoniumsulfat ist übrigens unter dem Code E517 als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen.

"gesunde" Putzträgerplatte für Außenbereich gesucht, um Lehmsteine zu verputzen

30.09.2016, ich würde gerne mal wissen, wieso Ammoniumsulfat, vergrautes Holz und Bitumenschweißbahnen giftig sind, während Magnesit, Trass, Schilf, Lehm und Co. ungiftig sind. Man kann ja spaßeshalber mal eine Kreissäge nehmen und ein paar Heraklitplatten zuschneiden. Anschließend kann man zum Thema Holz- / Fein-Staub und Lungenkrebs googeln. (ich hab' aber in Wirklichkeit gar nichts gegen Heraklitplatten einzuwenden) oder mal zur Frage Lehm und Radioaktivität (war hier auch schon mal ein Thema). -Ammonium wird in unserem Körper in größeren Mengen selbst hergestellt und wieder abgebaut und kommt auch gerne mal im Blauschimmelkäse vor. Wenn man vom Ammonium krank wird, dann hat man sich vorher mit anderen frei verkäuflichen Giften die Leber versaut. außerdem findet das Bauvorhaben offenbar an der Außenseite eines wenig benutzten Raumes statt. Wäre es nicht am einfachsten das vergraute Holz einfach zu streichen? GE

Rückbau WDVS auf Sandstein/Bimsstein

19.09.2016, Bitte auch bedenken, dass Eingriffe an der Fassade meistens enEv relevant sind, d.h. dass danach Grenzwerte einzuhalten sind, die vorher wahrscheinlich nicht erreicht wurden. Gerade bei Bruchstein und Bims würde man nicht erwarten, dass so eine Wand ohne Dämmung die vorgeschriebenen Grenzwerte erreicht. gruß GE

ist das denn neu?

Lehm als Untergrund für bodenplatte

16.09.2016, http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/baustoffe/radionuklide/radionuklide.html http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/baustoffe/lehm/lehm.html Zitat: "Wie viel Radon und Thoron im Lehm überhaupt entsteht, hängt von dessen Uran- und Thoriumgehalt ab. Dieser schwankt je nach Herkunftsregion des Lehms deutlich" und noch eines: "Die Vermutung, dass ungebrannter Lehm eine gesundheitlich relevante Strahlenbelastung in Gebäuden verursachen könnte, geht auf Untersuchungen in traditionellen chinesischen Lehmbehausungen zurück". Ich warte auf den Moment, wenn die Raucherecken gepflastert werden müssen und die öffentlichen Gärten gesperrt werden, weil doch das ganze Radon aus dem Boden kommt. Übrigens hat das Lüftungsverhalten auch einen ganz wesentlichen Einfluss auf alle Gase, die in Gebäuden entstehen, man kannt das von den Toiletten.....

Die Decken sanieren was mach ich gegen das Lehmgerisel?

13.09.2016, stimmt, + ein wenig Stuck! das waren hier aber keine Jecken sondern Calenberger, da fällt manches etwas schlichter aus.

Grundschwelle

13.09.2016, im rechten Teil des Bildes kann man den Schwellenabschnitt sehen, wie er eingebaut war, das sah auf den ersten Blick auch noch ganz ok aus. Links ist die ausgesägte Schwelle dargestellt, als sie 'auf den Rücken' gelegt war. Auf der schmalen Kante hat die Wand gestanden. Es ist sicher sinnvoll das Ganze begutachten zu lassen. Gruß GE.

Grundschwelle

13.09.2016, Ich habe mal aus meinen alten Unterlagen den Preisspiegel verschiedener Angebote (Spalte 1-4) beigefügt. Man kann sehen, dass die Preise sehr davon abhängen, was im Einzelnen gemacht werden muss. Bedenken muss man auch, dass die Fächer freigeräumt werden müssen und schließlich auch wieder gefüllt und verputzt. Auch ist die Annahme, es handele sich jeweils nur um 50 cm möglicherweise komplett falsch.

Die Decken sanieren was mach ich gegen das Lehmgerisel?

11.09.2016, Bild 3

Die Decken sanieren was mach ich gegen das Lehmgerisel?

11.09.2016, Bild 2

Die Decken sanieren was mach ich gegen das Lehmgerisel?

11.09.2016, Solche Decken sind eigentlich nicht dafür gedacht in Wohnräumen unverputzt zu bleiben. Wenn ich das richtig verstanden habe handelt es sich um eine Holzbalkendecke mit einem Blindboden (=Brettchen) auf dem die Lehmfüllung ohne Riselschutz liegt. Was kann man tun: 1.Bild: Putzträger anbringen, von unten verputzen: Kölner Decke! Das dürfte wohl Original sein. Mit Einbaustrahlern wirds dann aber schwierig. 2.Bild: An dieser Stelle ist die Füllung komplett ausgebaut, die Balken sind von oben aufgedoppelt die Zwischenräume sind gedämmt (kein Lehm, kein Riselschutz), darauf ist ein ganz einfacher Rauhspundfußboden. Das ist aber auch keine Decke im Wohnbereich, sondern über der alten Diele, oben lag das Heu, jetzt ist dort die Werkstatt. Da Trittschall hier keine Rolle spielt, kann man das so machen ohne Füllung. Bild 3: Dieses war ein Stall, jetzt Küche. Da als aller erste Maßnahme die obere Geschossdecke gedämmt und von oben geschlossen und erst später die alte Abhangdecke entfernt wurde, kam diese Decke erst zum Vorschien, als man von oben nichts mehr machen konnte. Also: den Blindboden von unten herausgenommen: dabei sind mir mehr als eine halbe Tonne Lehm, Stroh und Mäuseköttel in's Gesicht gefallen, von unten noch ein Riselschutz eingebaut, die Bretter und Staken gereinigt und geölt und wieder eingebaut. (Riesensauerei). Auch diese Decke enhält keine Füllung, weil keiner oben läuft. Wenn oben gelaufen wird, brauchts eine Füllung in der Decke, das muss aber nicht unbedingt rieselfähigens Zeugs sein. Wenn der Blindboden stabil ist, kann man auch Beton-Gehwegplatten einschieben, dann muss aber das alte Zeugs raus (von oben oder von unten). Einfacher könnte es sein, dierekt von unten zunächt einen geeigneten Riselschutz anzubringen un dann darunter die Decke abzuhängen. Mit MiWo wird man gar nichts erreichen, der Elektriker soll sich mal Gedanken machen, ob es nicht Staubschutzkappen für seine Strahler gibt. (rasch gegoogelt: http://www.e-special-shop.de/Leuchten/Schutzhauben-Abstandshalter/Silikon-Schutzkappe-75-mm-fuer-12-Volt-Niedervolt-Halogeneinbaustrahler.html). Grundsätzlich bie solchen Konstruktionen auf die Hitzeentwicklung achten! Vieles bei diesen Entscheidungen hängt vom Nutzungsverhalten oben und unten ab. Gruß GE