Alle 2 Fragen von H&S GmbH Kunstschl.,Edelstahl,Metallgestaltung

Leider noch mal zum Thema Fachwerkdecke am Schornstein

Habe vor einiger Zeit ein thema geschrieben über einen Schornstein an dem Fachwerkbalken langlaufen. Nochmals vielen Dank für eure Antworten. Im Moment sieht es aber so aus, das ich die alten Balken gegen Stahlträger ersetzen muß. Hatte einen Restaurator für Kamine, der die Sache mit in die Hand nehmen und mir die Schamottsachen fertigen wollte ebenso auch die Ballkengeschichte. Dann hab ich einen Sachverständigen in Sachen Brandschutz zu mir gebeten mit der Bitte um Ausarbeitung einer Lösung. Der kommt nämlich schon morgen. Leider mußte ich heute, ohne groß die Gründe anzugeben, von meinem Restaurator erfahren, das er sich am Telefon so dermaßen mit meinem Bezirksschornsteinfeger gezofft hat, das er den Auftrag nicht mehr ausführt und keinen Handschlag mehr bei mir macht. Echt klasse. Kann mir mal einer erklären warum man nicht sachlich an die Sache rangehen kann und egal wo ich Nachfrage es immer Probleme mit den Schornsteinfegern gibt. Wenn jemand sein Haus abfackeln will kann er das auch einfacher haben. Zeige hier nochmal ein Foto, wie es jetzt aussieht. Ziemlich kahl ohne Schamott und Innenleben. Trotzdem nochmal Danke für eure Antworten Gruß Jörg ...

Fachwerkdecke am Schornstein

Hallo Ihr alle, habe ein kleines Problem. Habe einen alten Schornstein mitten im Raum stehen (vorher waren da noch zwei Wände dran, sind jetzt aber weg). Diesen Schornstein habe ich unten abgeschnitten und mit einem Stahlgerüst abgefangen (natürlich alles mit Statik). Er soll zu einem Kamin umfunktioniert werden der im unteren Teil sitzt und mit vier Glasscheiben allseitig dicht ist. Mein Problem sind drei alte Deckenbalken (zwei von 1744) die ein tragendes Dreieck an dieser Stelle bilden. Das wäre nicht das Problem, nur mein zuständiger Schornsteinfeger will diese Balken gegen Träger ersetzt haben. Und das geht nicht. Alle drei Balken sind vom Schornstein mind. 4 cm weit weg. Liegen allerdings als "Lastenträger" auf dem Stahlgestell. Kann mir vielleicht jemand sagen, ob es druck- und feuerfeste Materialien gibt die er auch zuläßt. Oder hat jemand von euch etwas ähnliches schon bei sich und kann mir mit einem Beispiel (Fotos etc.) aushelfen. Der Rest des Raumes ist schon bald fertig und nur der Schornstein ragt wie eine Ruine mitten daraus hervor. Wäre für jeden Tip Dankbar. Bis Bald Jörg ...