Alle 1 Fragen von motonom

Innendämmung 2 schalige Fachwerkaussenwand

Hallo liebes Forum, wir sind seit längerem dabei einen Neubauernhof (kleines Fachwerkhaus) in Brandenburg zu sanieren. Das Fachwerk wurde vom Zimmermann bereits instandgesetzt und es wurde auch eine neue horizontal- und vertikale Feuchtigkeitssperre durch eine Fachfirma angebracht. Die alten Fenster wurden von uns aufbereitet und sollen später durch eine Art Doppelkastenfenster ergänzt werden. Die Fachwerkaussenwand (nicht das ganze Haus besitzt ein Fachwerk) wurde zwei schalig gebaut: - 11,5 cm Fachwerkständer Gefache ausgemauert und mit Zementputz versehen - ruhende Luftschicht - 11,5 Volltonziegel / Vollklinker - 1,5 cm Kalkputz Den Kalkputz haben wir letztes Jahr abgeschlagen damit die Wände trocknen können, lässt sich auch mit einem Feuchtemesser nachvollziehen. Jetzt sollten die beiden Räume wieder wohnlich werden und ich plante eine leichte Innendämmung mit 40mm Steico Internal und einem Lehmoberputz. Der u-wert Rechner ubakus.de rechnet mir hier hohe Tauwassermengen in der Holzfaserdämmung und beruhigt dann wieder in den Kommentare. Darum meine Frage: hat jemand Erfahrung mit einem ähnlichen Wandaufbau und eventuell einen besseren Vorschlag. Danke im voraus! ...