Alle 17 Fragen von Neuzugang

Thermische Holzwurmbehandlung in Kiel, Plön, Ostholstein gesucht

Wir haben uns leider beim Kauf eines kleinen antiken Schrankes (ca. 100x100x30cm) gleich einen Holzwurm mit eingekauft, der schon diverse Mehlhäufchen hinterlassen hat. Wir haben nun die unlackierten Flächen sowie die Löcher zunächst mit "Wood Bliss 1" behandelt. Da wir aber gerade unser Fachwerkhaus in 4-jähriger mühevoller Arbeit saniert haben, möchten wir natürlich ganz sicher gehen, dass die Würmer ganz aus dem Holz verschwunden sind. Der Verkäufer des Schrankes hat uns nun ein Permethrin haltiges Holzschutzmittel zur Verfügung gestellt, das wir aber ungern benutzen möchten, da der Schrank bei uns im Schlafzimmer stehen soll und Permethrin ja nicht gerade mit Lavendelduft gleichzusetzen ist... Daher die Überlegung, den Schrank in eine Wärmekammer zu stellen. Leider kann ich in unserem Umkreis niemanden finden, der so etwas anbietet. DAHER MEINE FRAGE, OB MIR JEMAND EINE ADRESSE IM KREIS PLÖN, OSTHOLSTEIN ODER KIEL NENNEN KANN, DIE EINE TERMISCHE BEHANDLUNG ANBIETET. Ich freue mich über jede Rückmeldung, die mir weiterhelfen könnte. Vielen Dank! ...

Fensterlaibung - Kalziumsilikat - Fachwerkhaus

Wir haben unseren Fachwerkresthof mit Kalziumsilikatplatten dämmen lassen. Nun warten wir auf die Holzfenster. Tischler und Maurer hatten sich abgesprochen, dass die Kalziumsilikatplatten nur bis an den Fensterausschnitt angebracht werden, der Tischler wird die "Tiefe" des Fensterausschnitts dann mit einem Futter aus Kiefernholz, mit Hanf gestopft/ gedämmt, ausfüllen. Die Zusatzkosten für diese Arbeiten sind allerdings für uns sehr hoch und wir möchten uns erkundigen, ob es eine günstigere Variante gibt. Können wir diese Arbeiten selbst erledigen und reicht diese Form des Fensteranschlusses in Hinsicht auf die Problematik "Kältebrücke" überhaupt aus? Über hilfreiche Antwoten würden wir uns sehr freuen. Vielen Dank! ...

Heizkörperbefestigung an Kalziumsilikatplatten?

Hallo, liebe Forumsmitstreiter, meine Frage ist, ob man an Kalziumsilikatplatten Heizkörper befestigen kann/soll oder nicht. Bei unseren Nachbarn (die ihr Fachwerkhaus auch von innen mit Kasi-platten gedämmt haben) wurden die Heizkörper daran befestigt. Unser Heizungsmonteur sagt aber , er bekommt daran nichts fest, weil die Platten zu leicht brechen, er schlägt Standheizkörper oder die Anbringung an einer Innenwand vor. Auch die Heizugsrohre, die wir ursprünglich auf Putz legen wollten, kann er nicht daran befestigen. Wie ist Ihre Meinung, besser noch -Erfahrung- in dieser Sache? Wir würden uns sehr über hilfreiche Tipps freuen! ...

Dämmung oberste Geschossdecke mit Hanf? Dampfbremse?

Hallo,liebes Forum, wir haben einen Fachwerkresthof mit Metalldach, wollen die Decke zum Dachboden (oberste Geschossdecke) dämmen. Wir haben nur etwa 10cm Platz, da dann die Fenster anfangen. Wenn man Thermo-Hanfmatten aufbringt und dann Rauhspund o.ä., sind die Matten dann begehbar (nur als Anstellraum genutzt)? 2. Frage: Der Dachboden ist gut belüftet, brauchen wir bei der Hanfdämmung der Geschossdecke trotzdem eine Dampfbremse? Wenn nein, auch nicht über dem Bad? Wir wären für Ratschläge und Erfahrungsberichte dankbar! ...

Fenstereinbau im Fachwerkhaus -Schaum oder Hanf?

Liebes Forum, wir sind dabei, Holzsprossenfenster von Fecon für unser Fachwerkhaus zu bestellen und diskutieren nun mit dem Tischler, der sie einbauen soll, über die Art des Einbaus.Wir sind dafür, Stopfhanf zu benutzen, er (obwohl mit alter Fachwerksubstanz erfahren), würde Schaum vorziehen, um die entsprechende Dichtigkeit zu gewährleisten. Schaum scheint uns aber am Fachwerk nichts zu suchen zu haben, oder gibt es da neue Erkenntnisse oder Produkte? Wir wären für (möglichst zeitnahe) Ratschläge diesbezüglich sehr dankbar. Ein schönes Wochenende! ...

Multipor Silikatplatten als Innendämmung bei Fachwerkhaus?

Liebes Forum, ich habe gerade von WEGO Systembaustoffen als Innendämmplatte die Multipor Silikatdämmplatte entdeckt, die rein mineralisch ist und deutlich günstiger als Calciumsilikatplatten. Woran liegt das, bzw. wo ist der Unterschied? Kann man diese Platten guten Gewissens für die Innendämmung eines Fachwerkhauses nehmen? Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Frohe Ostern! ...

Wer arbeitet mit Pavadentro-Holzfaserplatten im Raum Holsteinische Schweiz?

Liebes Forum, wir möchten uns ein Angebot für die Dämmung unseres Fachwerkhauses mit Pavadentro-Platten machen lassen. Wer kennt Firmen in unserer Nähe (Holsteinsiche Schweiz/Kiel), die damit erfahren sind und auf Anfragen auch mal eine Antwort schicken... ? Für hilfreiche Antworten wären wir sehr dankbar. ...

Innendämmmung Fachwerkhaus mit Klimasan oder Poroton WDF 120?

Liebes Forum, wir möchten so gerne endlich aus dem Karussel der tausend Gedanken bzgl. der Innendämmung herauskommen. 3 Experten, 5 Meinungen, wir sind verzweifelt. Ganz kurz: Geld ist, wie immer, nicht in Unmengen vorhanden, d.h. Dämmung mit Kalziumsilikatplatten o. ä. teuren Dingen kommt nicht infrage. Unser angeblich Altbau-erfahrener Maurermeister schlägt vor Poroton WDF 120 innen vor die Aussenwand mit Luftschicht dazwischen und dann mit Lehm verputzen. Keine Luftschicht! Das meinen wir schon gelernt zu haben. Hinterfüllmörtel ginge, aber ist der so gleichmäßig zu verteilen, dass keine Lufteinschlüsse bleiben? Leca coated als Schüttung dazwischen war unsere nächste Überlegung, aber auch da werden wohl kleine Lücken nicht zu vermeiden sein. Daher die Frage: Von innen einen Klimasan Dämmputz auftragen. Ginge das, wenn das Aussenmauerwerk nicht weiter gedämmt ist? Und wie hoch wären da die Kosten? Für Ihre Meinungen wären wir sehr dankbar, wenn sie nicht zu sehr abschweifen und wieder neue Theorien aufwerfen , sondern sich wirklich mit diesen beiden Alternativen beschäftigen. Vielen Dank im voraus! ...

Dämmung oberste Geschossdecke Fachwerkhaus, Schüttung/Holzfaserplatten

Guten Abend, Wir möchten die oberste Geschossdecke (KVH-Bretter) unseres Fachwerkhauses dämmen,und haben uns zwei Varianten überlegt: Entweder Knauf Perlite Isoself Schüttung oder Gutex Thermosafe wd Holzfaserplatten. Der Dachboden wird nicht isoliert, soll aber begehbar sein (weitere Lage Gerüstbohlen oder OSB-Platten auf der Dämmung). Wie kann ich, um die Preise zu vergleichen, errechnen, wie dick die Holzfaserplatten sein müssten, um den gleichen Dämmwert zu erreichen wie 20 cm Schüttung? Und ist Perlite für diese Verwendung ausreichend oder musse es Hyperlite sein wegen der Feuchtigkeit auf dem Dachboden (Metalldach)? ...

Innendämmung Fachwerkhaus / Schlagregenschutz

Guten Abend, was die Sanierung unseres Fachwerkhauses angeht, so sind wir jetz bei der Frage der Innendämmung angekommen. Zunächst wollten wir uns für Wärmedämmlehmplatten entscheiden, da wir aber so kostengünstig wie möglich denken, und auch gezwungenermaßen viel in Eigenarbeit machen müssen, ziehen wir nun Holzfaserdämmplatten (holzflex von Homatherm?) in Erwägung. Kann uns jemand sagen, ob man das alleine hinbekommt, auch als Laie, der sich nicht zu dumm anstellt? Darüber hinaus die Frage zum Schlagregenschutz: Eine Giebelseite geht gen Westen und hier in Schleswig-Holstein ist diese Seite häufig den Weststürmen mit Schlagregen ausgesetzt. Wie können wir da vorgehen? Im Moment besteht die Wand aus neu ausgemauerten Gefachen, innenseitig ist noch nichts aufgebracht worden. Reicht da ein Ausgleichsputz als Vorbereitung für die Holzfaserdämmplatten? Und noch eine laienhafte Frage dazu: Was versteht man genau unter "Flankendämmung"? Wir würden uns sehr über Antworten und Erfahrungsberichte freuen. Vielen Dank im Voraus! ...