Alle 1 Fragen von geejay

Hallo, Situation: Wir haben bei einem kleinen Holzhaus das Streifenfundament und den Schwellbalken ausgewechselt. Zwischen Streifenfundament und Schwellbalken liegt Bitumenpappe. Wir haben das Streifenfundament von aussen mit Bitumenanstrich, Styrodur und nun Armierungsbeton isoliert (Es gibt keinen Keller). Jetzt wird auf den Armierungsbeton Zementputz bis zur Bitumenpappe aufgebracht. Es stellt sich die Frage, wie der Übergang vom Fundament zum Schwellbalken abgedichtet wird. Es ist klar, dass es nicht gut wäre, den Zementputz über die Dachpappe an den Balken zu führen, da sich dort dann Feuchtigkeit stauen würde. Was machen ? a) Übergang aussen offen lassen, über dem Schwellbalken eine Blechabdeckung anbringen, damit Feuchtigkeit abgehalten wird, aber der Schwellbalken belüftet bleibt. Und von Innen Spalte am Schwellbalken mit Montageschaum abdichten? oder b) Übergang bei der Dachpappe von aussen mit irgendetwas verputzen ? Kalkputz ? oder c) ??? Das ganze soll winterfest werden. Vielen Dank für Eure Anregungen ...