Alle 1 Fragen von Mr. Jonni

Lehmbauplatten und Dampfbremse

Hallo zusammen, habe ein altes Fachwerkhaus bei dem die Gefache mit 11,5 cm Ziegeln ausgemauert sind. Nun möchte ich im OG einen Raum ausbauen. Vor einigen Jahren habe ich,wie auch in einigen anderen Räumen, von innen einen 11.5 cm YTONG-Stein vorhergemauert(mit etwas Luftschicht zum Aussenmauerwerk, um eine gerade Wand zu erhalten. Nun möchte ich vor die Ytong-Wand 2 cm Lehmbauplatten auf Lattung mit 4 cm Hanfdämmung anbringen. Der Verkäufer im Baustoffhandel hat mir gersten die Dampfsperre zwischen Lehmbauplatten und Dämmung fehlen zu lassen. Der Hanf würde Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Verstehe ichauch soweit. Jedoch habe ich Bedenken dass die Feuchtigkeit auf Dauer die Lattung und den Ytong-Stein beeinträchtigt. Weiterhin schaffe ich mir einen unnötigen Feuchteeintrag in Richtung Aussenwand und Fachwerk von innen. Wäre für jeden Ratschlag oder Erfahrung dankbar. ...