Alle 5 Fragen von Marc_h84

wand verputzen

Hallo, ich habe wieder einmal eine Frage, ich wollte wie auf den folgenden Bildern zu sehen, den Putz von der Wand abschlagen und alles neu verputzen. Ist das sinnvoll oder sollte ich alles so lassen wie es jetzt ist und die Fehlstellen erst einmal wieder verputzen? Ich habe alles was lose war abgemacht und jetzt weiss ich nicht ob ich am besten alles weg mache oder es so lasse und die freien Flächen wieder verputze. Ich vermute das ist alles Zementputz, macher ist sandig und geht einfach ab und an machen stellen ist er "bombenfest". Danke schon mal im voraus für eure Antworten. ...

Aussensockel+schwelle innen

Hallo! Ich hatte mich schon einmal an euch gewendet wegen Meinem Aussensockel, http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/aussensockel+innendaemmung-229746.html ich habe nun mal alles grob entfernt und möchte einfach mal eure Meinung dazu hören. Was mache ich denn am besten mit der "Backsteinschwelle", auswechseln gegen Holz, verputzen, ...? Für dich Natursteine darunter dachte ich diesen Mörtel zum verfugen zu nehmen, http://www.eichhorn-shop.de/shop/Otterbein-Historischer-Mauer-und-Fugenm/art/283895.html wäre das inordnung? Habe davon noch ein paar Säcke da. Desweiteren möchte ich meine Schwelle im Flur auswechseln, Diese wurde auf Backsteine gelegt und die wiederum liegen auf der Erde und sind nass. Ich dache daran die Schwelle zu entfernen (natürlich vorher alles abzufangen), dann etwas Erde aushebe, Schaumglaschotter auffülle, darauf eine Folie und dann Estrichbeton. Auf beiden Seiten der Schwelle wurde bereits Estrichboden gemacht, es ist also nur unter der Schwelle noch das Erdreich. Puh, ich hoffe Ihr versteht was ich meine, wenn nicht kann man ja nachfragen :) Danke schonmal für euer lesen und vielleicht die eine oder andere Antwort. ...

Aussensockel+schwelle innen

Hallo! Ich hatte mich schon einmal an euch gewendet wegen Meinem Aussensockel, http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/aussensockel+innendaemmung-229746.html ich habe nun mal alles grob entfernt und möchte einfach mal eure Meinung dazu hören. Was mache ich denn am besten mit der "Backsteinschwelle", auswechseln gegen Holz, verputzen, ...? Für dich Natursteine darunter dachte ich diesen Mörtel zum verfugen zu nehmen, http://www.eichhorn-shop.de/shop/Otterbein-Historischer-Mauer-und-Fugenm/art/283895.html wäre das inordnung? Habe davon noch ein paar Säcke da. Desweiteren möchte ich meine Schwelle im Flur auswechseln, Diese wurde auf Backsteine gelegt und die wiederum liegen auf der Erde und sind nass. Ich dache daran die Schwelle zu entfernen (natürlich vorher alles abzufangen), dann etwas Erde aushebe, Schaumglaschotter auffülle, darauf eine Folie und dann Estrichbeton. Auf beiden Seiten der Schwelle wurde bereits Estrichboden gemacht, es ist also nur unter der Schwelle noch das Erdreich. Puh, ich hoffe Ihr versteht was ich meine, wenn nicht kann man ja nachfragen :) Danke schonmal für euer lesen und vielleicht die eine oder andere Antwort. ...

Aussensockel+Innendämmung

Guten Tag, ersteinmal möchte ich mich hier vorstellen. Mein Name ist Marc und ich bin 30 Jahre alt und komme aus dem Unstrut-Hainich-Kreis. Ich habe von meiner Uroma ein altes Fachwerkhaus bekommen was ich gerade renoviere. Ein alter Anbau am Haus wurde bereits abgerissen und neu angebaut. Jetzt habe ich ein paar Fragen bezüglich des Altbaues. Ich lese hier schon längere Zeit mit aber das richtige für mich konnte ich noch nicht direkt heraus lesen obwohl es die Themen schon min. 100 mal gibt. Ich würde mich freuen wenn Ihr mal eine Meinung zum Aussensockel geben könntet und mir sagen könntet wie ich diesen am besten erneuern bzw. sanieren kann (Bilder im Anhang). In meiner zweiten Frage geht es um eine Innendämmung, dort möchte ich auf zwei Aussenwände von innen eine Lattung bringen, 6,8 oder 10cm,und diese mit mit Stopfhanf füllen, davor dann entweder Lehmbauplatten oder Holzfaserplatten. Die Wände bestehen auf 24iger Ziegelsteinen. Welche Dämmdimension wäre da am besten? Dazu muss man sagen das eine "Aussenwand" davon keine direkte Aussenwand ist sondern im Abstand vom ca. 4cm das Nachbarhaus gebaut wurde, rechts und links ist zu, der Zwischenraum ist auch überdacht, also auch Regen geschützt. Die andere Wand ist Nordseite. Ich weiss nicht ob die Fragen jetzt korrekt gestellt wurden, wenn etwas unklar ist beantworte ich ich die offenen Fragen gerne :) ...

Bad mit GK-Platten

Guten Tag und Hallo zu meinem ersten Beitrag hier. Erstmal vorweg, ich bin 29 jahre alt und habe das Haus meiner Oma übernommen. Jetzt habe ich ein paar Fragen bezüglich dem Aufbau einiger Wände bzw. den Räumen. Aber eins nach dem anderen :) Wie auf den folgenden Bildern zu sehen habe ich mir ein kleines Bad mit einer Deckenhöhe von 1,90m ausgebaut, leider habe ich mich zu spät informiert was so alles in einem Fachwerkhaus passieren kann und auf was man alles achten muss. Wie auf den Bildern zu sehen haben Ich und mein Trockenbauer an die Aussenwand (die mit dem Fenster :) )grüne Gipskartonplatten angeklebt (punktuell. Zwischen der Aussenwand und den Gipsplatten ist ein Hohlraum. Muss Ich das jetzt alles zurückbauen um Tauwasser und Schimmel zu vermeiden? Anbei habe ich noch ein Bild von aussen angefügt. Danke schon einmal für eure Antworten ...