Alle 2 Fragen von Baum

Innenwand verputzen über Lackschicht?

Hallo, Ich möchte die Innenwand im Hausflur neu verputzen. An manchen Stellen kommt der bisherige Putz runter (1mm dick). Darunter ist eine sehr glatte Schicht, die aussieht wie lackiert. Sie ist sehr hart und fast im gesamten Haus vom Boden an 1m hoch. Der Flächenspachtel hält auf dieser Schicht nahezu gar nicht. Hat jemand eine Ahnung was das ist und ob ich irgendwie drüber verputzen kann? Im gesamten Haus den Putz 1m hoch wegklopfen würde ich nur ungern machen, da ansonsten alles noch in Ordnung ist. Ich habe ein Bild angehängt auf dem es zu sehen ist. Danke & Gruß Daniel ...

Drainage sinnvoll oder nicht?

Hallo, ich habe die letzten Tage damit zugebracht, das Forum zu durchsuchen, ob meine Fragen bereits beantwortet wurden und dabei viel über Drainagen gelernt. Mein Haus von 1907 besteht komplett aus Sandstein-Bruchsteinen (60cm Außenwände). Es ist teilunterkellert (ca. 1,50cm tief unter dem Boden, 50cm darüber). Dieser Keller ist im Sommer an der Frontseite 60-70cm hoch dauerfeucht, bei Dauerregen deutlich höher, teilweise im Wohnraum sichtbar. Diese Frontseite würde ich gerne etwas trockener bekommen, um die Probleme im Wohnbereich zu vermeiden. Das Wasser kommt nicht von unten, sondern von der Frontseite, bei extrem regnerischen Zeiträumen, bilden sich kleine Pfützen von der Wand auf dem Boden. Der Boden ist gestampft, mit einer dünnen Schicht aus Estrich? (so tippe ich, nur 2-3cm, darauf Fliesen verlegt). Die Wände wurde zugeputzt (Putz mit kleinen Styroporküglchen). Da ich diesen Putz sowiso nicht mag, werden die Sandsteine freigelegt und nur neu verfugt. Meine Frage nun: Bringt eine Drainage an der Hausfront (die Seiten sind nicht möglich, da zugebaut) eine Verbesserung der Feuchtigkeitssituation, obder würde ich nur der Sandstein setzen und dadurch Risse bekommen? Das Drainagewasser darf ich auch nicht in die Kanalisation leiten. Zum Versickern habe ich eigentlich auch keine Platz vor der Tür, da dort nur ein Streifen Platz zum Gehweg ist. Falls eine Drainage sinn macht, wohin könnte ich das Wasser ableiten/versickern lassen? Zudem möchte ich vor der Tür, wo momentan nur Pflastersteine liegen, ein Beet anlegen, evtl ein kleiner Baum. Bringe ich dadurch bisher ablaufendes Regenwasser zum Haus (durch die fehlenden Steine), oder "trinken" die Pflanzen evtl. etwas des momentan anstehenden Wassers weg? (doofe Frage, ich weiß) Sorry für den langen Text und Danke schon vorab für eure Hilfe. Gruß Daniel ...