Alle 1 Fragen von fluxkompensatorhahn

Kaltdach, trocken: Dämmung Geschossdecke ohne jegliche Feuchtigkeitssperren möglich?

Hallo liebe Community, ich bin völlig neu in der Materie, habe zugegebenermaßen auch kein Fachwerkhaus, sondern einen "stinknormalen" 60er-Jahre-Altbau mit Betondecken. Aber weil ich bei vielen Suchen über Google hier gelandet bin dachte ich, ich kann auch andere Fragen stellen, die mit Naturbaustoffen zu tun haben und nicht nur auf Fachwerk bezogen sind. Jetzt zu meiner Frage: bei Naturdämmstoffen wie Jute, Holzweichfaserplatten oder Zellulose: ist es möglich, diese einfach auf die oberste Geschossdecke zu legen (Beton 20cm), ohne sie gegen Dampf von unten oder eventuell einrieselnden Schnee bei starkem Wind zu schützen? Ich hoffe diese Frage ist nicht zu naiv oder schon zu oft durchgekaut worden. Wir lüften regelmäßig durch's Fenster, kochen nicht im Obergeschoss und haben auch kein Fitnessstudio eingerichtet. Nur ist das Dach halt nicht gedämmt, und das soll sich noch vor dem Winter (also dem echten Winter) ändern. Mein Plan ist es, Kassetten aus hochkant gestellten Brettern zu bauen, z.B. 230 mm hoch, die Fläche dann mit einem Dämmstoff 200 mm zu füllen und dann mit günstigen Brettern (Fichte Nut-Feder z.B.) begehbar zu machen, damit der Dachboden als Stauraum dienen kann. Viele Grüße Philipp ...