Alle 1 Fragen von Birnenkompott

Dämmung Wohnhaus zu ehemaligem Stall

Liebe Forengemeinde, ich bräuchte ein paar Tipps für folgende Aufgabenstellung und hoffe jemand hat damit schon Erfahrung gemacht. Ausgangssituation: Wir renovieren ein 100 Jahre altes Bauernhaus. Der Wohntrakt schließt direkt an einen ehemaligen Stall an. Der Stall ist in keiner Weise isoliert bzw. gedämmt, die Wohnung verfügt über eine Fußboden- und Geschossdeckendämmung. Die an den Stall angrenzenden Wände sind überwiegend aus Ziegel (Voll- und Hohlziegel).Der Stall soll in den nächsten 10 Jahren zu Wohnraum umgebaut werden. Idee: Ich möchte gerne die Wände zum ehemaligen Stall hin dämmen. Ich verspreche mir davon eine Energieeinsparung beim Beheizen des Wohntraktes. Eigentlich handelt es sich ja um eine innenliegende Wand, allerdings ist der Stall überhaupt nicht isoliert und es herrschen Temperaturen wie außerhalb des Gebäudes. Tendenziell ist es im Sommer sogar eher Kälter als draußen. Gibt es eine Dämmtechnik, die ich auf der Stallseite anbringen kann (sinngemäß eine "Außendämmung") und die Jahre später, wenn der Stall zum Wohnraum umgebaut ist, an der Wand verbleiben darf? Hätte die Dämmung für den Stall-zu-Wohnraumumbau eine unmittelbare Auswirkung? Die Außendämmung wird ja quasi später zur Innendämmung. Vielen Dank und Grüße Stefan ...