Alle 1 Fragen von Tigger

Regenabwasser- Oberflächenwasser

Wir haben 2011 eines von 2 Angebotenen Fachwerkhäuser die leicht Hangabwärts stehen gekauft. Unser Haus, was am unterem Hang steht, ist aus dem Jahre 1800 und wurde bis 1984 immer weiter erweitert. 2012 sanierte unser Nachbar sein Dach. Seine Regenabläufe ließ er über den Hof zu uns laufen. Wir haben mit dem Nachbarn gesprochen. Daraufhin legte er ein Wasserablauf ins Erdreich und lässt es versickern ,zwei andere laufen weiterhin über den Hof. Angrenzend, was zu unserem Haus gehört, ist ein Gewölbekeller. Über diesen ist unser Wohnzimmer das einen Eichendielenboden aus dem Jahr 1800 und 1900 hat. Seid einem halben Jahr wackelt eine Ecke wenn man hinauf steigt und im Mittelpunkt des Zimmers schwingt der Boden beachtlich. Und im Gewölbekeller, den ich in den Sommermonaten regelmäßig lüfte, steht förmlich das Wasser. Auf den ganzen Hof wächst Moos und bei Starken Regenfall kommt am angrenzend befindlichen Hauswirtschaftsraum, Wasser durch die Fugen der gefliest ist. Wir haben den Nachbar daraufhin nochmals kontaktiert. Er ist der Meinung das käme nicht von ihm, wir sollen doch unsere Regenrinnen kontrollieren lassen. Wie kann ich vorgehen? Direkt zum Anwalt? Was für einen Gutachter kann ich beauftragen damit wir klarheit bekommen. ...