Alle 1 Fragen von musica anima

Eine nichttragende Wand im Altbau - darf sie bleiben?

Hallo liebe Mitglieder, ich bedanke mich schon mal vorab dafür, dass ich Euch hier um Rat fragen kann ... ich bin neue Eigentümerin einer Altbauwohnung, in der sehr viel zu tun ist, sozusagen nicht totsaniert ;-) habe schon Sumofkalkfarbe und anderes von Kreidezeit eingekauft, eine Fachfirma baut mir ein neues Bad ein und meint, sie müsse die nichttragende Wand aus Holzbrettern, die einmal längs und dann quer miteinander vernagelt, mit Stroh und grösstenteils noch Putz versehen ist, der leicht bröckelig ist, unbedingt einreissen, ein Ständerwerk hinstellen und dann mit Rigiosplatten vor allem im Nassbereich und fürs Hängeklo versehen ... ich kann mit Druck die 4 m lange ind 3,40 breite Wand zum Schwingen bringen aber sie erscheint mir stabiler als so ein Ding aus Rigips ??? Irgendwas in mir sagt, die Wand könne bleiben, damit wäre nicht nur Dreck sondern auch viel Geld gespart. Ausserdem passt sie für mich besser zum Altbaucharacter.. ich möchte dennoch vernünftig sein und Sicherheit sollte an oberster Stelle stehen, was meint Ihr, wie ich vorgehen sollte? DANKE und allen einen schönen Sonntag ...