Alle 3 Fragen von rene_yj

Statiker im Bereich 99510 gesucht

Hallo, Gesundes Neues Jahr. Wir wollen dieses Jahr sie Sanierung unseres 4 Seitenhofs planen und beginnen. wir möchten ihn in mehreren Schritten sanieren. Es gibt einige Stampflehmwände auf Natursteinfundament und Es soll ein Boden auf einem halb oderirdischen Gewölbekeller (ehemals EG eines Scheunenanbaus) gebaut werden. Wir möchten den Hof soweit es möglich ist in seiner Bauweise erhalten ...

"angebauter Gewölbekeller" ein neues Geschoss errichten

Hallo, im Wirtschaftsgebaude (einer mech. Mühle) ist ein angebauter Gewölbekeller. er geht 4 treppen runter und oben auf in ca 2m Höhe wär einmal eine Dachauflage. wie die aussah habe ich noch nicht herausgefunden evtl. leichte Dachneigung und Biberschwanzeindeckung. Es lag nur noch ein Balken darauf sonst Erde und auf dieser wuchsen schon Bäume und Holundersträucher. Sollte man die Erdschicht abtragen, oder ist eine leichte Kiesaufschüttung aufreichen. Es soll eine Hochterasse werden. Eine Folie oder ähnliches möchte ich an sich nicht unbedingt verwenden. wären kleingebrochene Biberschwänze verwendbar? die habe ich noch übrig ;-) ...

Gewölbekeller neu verfugen

Hallo, in unserem Bauernhaus ist ein Gewölbekeller mit Natursteine. Das Haus sei ca 1790 erbaut. Die Fugen sind an vielen Stellen schon sehr tief, sollte man zum Bauwerkserhalt neu verfugen (mit Kalkmörtel aus Sumpfkalk)? PS: ich bin eigentlich KFz mechaniker und mein Wissensstand ist als interessierter Lehrling zu bezeichnen ...