Alle 2 Fragen von georgmeier

Setzungsrisse

Hallo, nachdem der Statiker erst in 2 Wochen kommt kann mir vielleichtd er eine oder andere seine Meinung zu vogefundenen Rissen mitteilen. Anmerkung: die Decke zwischen EG und OG ist eine Kappendecke, teilweise sind die Stahlbänder außen nicht mehr zusammenhängend. Kann es neben der Setzung auch sein, dass die Kappendecke die ganze Fassade rausgedrückt hat? Danke schon mal und Grüße in die Runde, Georg ...

KAPPENDECKE

Hallo aus Österreich. Bin kurz davor ein ehemaliges Wirtschaftgebäude (teilweise Stallungen) zu übernehmen und hätte gerne noch ein paar Meinungen. (Statiker kommt erst in 2 Wochen) Es handelt sich um eine sehr flach ausgeführte etwa 110 Jahre alte Kappendecke (oder bei uns PLatzlgewölbe). Spannweite 9m Öffnungsweite 150cm Träger 200/100 Stichmaß 3-8cm Die Decke bzw. die Träger hängen auf die 9m Spannweite sicher 10-12cm durch. Äußerlich rostig, teilweise hat sich der Putz und das Gitter gelöst, die Träger scheinenen ok, keine Risse, keine Durchrostungen. Auch im Auflagebereich oder außen alles ganz gut. Die Decke existiert nur so, keine Schüttung darauf, nur etwas Stroh liegt noch herum. Lediglich die Trägeroberseite wurde eingeputzt / zementiert, diese Bereiche haben einen Längsriss im Zement. Ist die Durchbiegung für so ein altes Gemäuer noch im grünen Bereich? Bei einem Türeinbau des Vorbesitzers hat sich ein Träger (oder wurde ein Träger) um etwa 13cm herabgesetzt, die Decke weist daneben Risse auf - siehe Bilder. Auch sind (wohl damals) die Ziegel der Decke um etwa 2-3cm aus dem Träger gerutscht, die ganze Decke hängt dort etwas - Stichmaß fast schon auf 1-2cm. Danke für alle Kommentare.. ...