Alle 14 Fragen von Paletti

Welches Alter?

Hallo Wie alt schätzt ihr das Relief auf dem Foto? (Region Rhön-Grabfeld.) Es gibt drei unterschiedliche Motive gleichmäßig über die Fassade verteilt. Der Besitzer weiß dazu nur das es "schon immer da war". Material vermutlich? Danke für eure Mithilfe. Gruß Dorothée ...

Hallo zusammen Kann mir einer einen ungefähren Richtwert für die Luftschalldämmung einer Holzbalkendecke sagen? Vermuteter Aufbau: Holzbalken ca. 16-18cm, unten und oben je eine OSBplatte/bzw Gipsplatte, dazwischen Mineralfaserdämmung (und wahrscheinlich eine Lattung die diese trägt :) Ich weiß die Angaben sind nicht allzugenau, deshalb würde eine ungefähre Annäherung reichen. Danke für eure Antworten. Gruß Dorothée ...

Lindenholz gesucht

Hallo zusammen wer kann mir sagen wo ich in Unterfranken Lindenholz zum Schnitzen bekommen kann? Eine Freundin von mir braucht ein Stück etwa 60 hoch, 25 breit und 11 tief. Gehört zwar eigentlich nicht hierher, wäre aber trotzdem über Hinweise froh. Vielen Dank für eure Antworten Gruß Dorothée ...

Fliesenmörtel

Hallo Kurze, evt. etwas dämliche Frage: ältere Wandfliesen sind meist mit einem dicken Batzen Mörtel an die Wand geklebt. wie nennt man den? Ist das Dickbettmörtel oder was anderes ? Danke für eure Hilfestellung Gruß Dorothée ...

Durchgang Gewölbebogen?

Hallo Welche Möglichkeiten habe ich durch den Gewölbebogen einen Durchgang zu schaffen? Die Kellerdecke ist an der Unterseite der Träger nur 1.88 hoch. Der Kappenstich ist 1.98 vom boden entfernt. Der gemauerte Ziegelbogen ist am Stich etwa 1.50 über dem Boden. Der Installateur hat am Bogen schon eine Kerbe herausgeschlagen (typisch :) -> Bestand. vielen Dank für eure Hilfestellung Gruß Dorothée ...

Regenrinne an Gesims/Mansarddach? Hallo zusammen Ich bin bisher eigentlich davon ausgegangen, dass an der "Knickstelle" im Mansarddach ein Holzgesims ist und mehr nicht. Kann mir einer von euch sagen, ob es Sinn macht hier eine Regenrinne anzubringen? War das üblich, bzw. ist das besser als ohne? Die meisten Mansarddächer hier im Ort haben (glaube ich) keine.Irgendwie sieht das auch bescheuert aus. War das nur eine Verschlimmbesserung der üblichen Bauweise? (Haus ist von 1920, viele andere Häuser im Ort sind aus dem Barock und nachfolgend, also auch deren Dächer).So wie es auf dem Foto zu sehen ist, leitet man ja an einer Stelle massiv das Wasser aufs Dach, anstelle das es gleichmässig runtertropft ? Ich denke zum Teil hängt das mit der Regenrinne des Walms zusammen. Braucht man für diesen eine Regenrinne oder ist da auch abtropfen die bessere Lösung. Danke für eure Anregungen Gruß Dorothée ...

Fensterbeschlag, Alter?

Hallo Ich gehe mal davon aus, dass diese Art, ein Kippfenster zu schließen/ öffnen, älter ist, als die Version mit der "gezahnten" Lasche (davon habe ich leider kein Bild). Oder handelt es sich um zwei verschiedene Ausprägungen der gleichen Zeit ? Was meint ihr? Geschätzte Zeit? Danke für eure Antworten Gruß Dorothée Das Bild ist leider etwas unscharf, ich hoffe man sieht was ich meine ...

Winterfenster/Kastenfenster

Hallo Macht es Sinn bestehende intakte Fenster (oben Kippfenster, Kämpfer, unten zwei Öffnungsflügel ohne Setzholz, mit Klemmfalz,Basculeverschluß, Vorreibern)+ Winterfenster (oben festverglast, Kämpfer, zwei Öffnungsflügel ohne Setzholz, Vorreiber)in Kastenfenster umzubauen ? Oder ist der Aufwand im Verhältnis zum Nutzen zu groß?. (Ziegelmauerwerk, 24er und 36,5er Vollziegelwand , Fenster in der Mitte der Wand, gegen Maueranschlag gesetzt, Winterfenster mit Haken von Außen vorgehängt). Danke für eure Antworten Gruß Dorothée ...

"tolle" Flecken im Keller

Hallo Weils mich jetzt doch genauer interessiert, wollte ich noch mal im Forum nach den rotbraunen Flecken im Keller fragen (siehe Bilder im Profil). Der erste Tipp lautete Versottungen. Allerdings gibt es diese Flecken auch in Bereichen, in denen ich mir keinen Schornstein vorstellen kann. Und der Schornstein an für sich sieht wesentlich besser aus. Die Braunen Flecken treten zusammen mit massiven Salzausblühungen auf. Was könnte das sein? Und weil ich gerade dabei bin: warum wurden hier Gewölbebögen gemauert, anstelle die Mauern bis auf den Boden zu führen. Auflager beginnt bei 1,37 Gewölbestich ist bei etwa 1,50 ...

Sparrenauflager eingebrochen

Hallo Vor ein paar Tagen habe ich angefangen ein historisches Gebäude hier im Ort aufzunehmen. Laut Denkmalpfleger 1906 gebaut. Massives Ziegelmauerwerk in unterschiedlicher Stärke. Darauf ein ausgebautes Mansarddach. Heute war ich mal im Dach, um auch dort die Maße aufzunehmen. Dabei musste ich feststellen das die Sparren des oberen Teils des Mansarddachs (gibt es da einen speziellen Namen dafür?) auf einem Balken aufliegen der sich schon beinahe in das Stockwerk darunter verabschiedet hat. Als ich das letzte mal mit dem Verwalter des Besitzers sprach, sagte dieser das Haus wäre nicht einsturzgefährdet. Morgen werde ich nochmal mit ihm sprechen. Wenn dieser sich weiterhin "stur" zeigt, was wäre dann ein sinnvolles vorgehen ? Ich befürchte eben, wenn man dies einfach ignoriert, das dann irgendwann das Sparrenauflager nach unten durchbricht und das ganze Dach mitnimmt. Das Haus steht an einer belebten Straßenecke, an der viele Autos und Fußgänger vorbeigehen. Wenn man von so etwas weiß, ist das anzeigepflichtig beim Bauamt oder darf jeder sein Haus einstürzen lassen, wann er will oder ist man als Besitzer verpflichtet das abzusichern? Was würdet ihr mir in diesem Fall raten? Vielen Dank schon mal im Voraus. Gruß Dorothée Bilder habe ich heute leider keine gemacht da ich meinen Foto zu Hause liegenlassen habe, es handelt sich um das Haus in meinem Profil zu dem ich schon einmal nachgefragt habe. ...