Alle 2 Fragen von Thüringer Thomas

Rauspund 28 mm als Blindboden anstatt OSB?

Hallo geehrte Fachwissende, aktuell befinde ich mich an der Renovierung des nächsten Zimmers. Nachdem ich die Dielen runtergenommen habe möchte ich nun gern einen Blindboden verlegen, auf welchen dann ein Korffertigparkett on Top kommt. Problem: Balkenabstand bis zu 100 cm (balkenmitte). Derzeit schwanke ich zwischen min 25 mm osb, obwohl ich die 30 mm wohl bevorzugen würde ODER 28 mm Rauspund. Bei dem Rauspund habe ich die Befürchtung das dieser zu sehe knarzt. Wozu ratet ihr mir? Es wird übrigens ein Kinderzimmer. Bei OSB habe ich irgendwie immer noch Bedenken vor dem Geruch. Beste grüsse ...

Bodenaufbau nur mit Dielen?

Hallo an Alle, wir haben uns vor Kurzem ein altes Fachwerkhaus gekauft, welches ca. 1890 herum gebaut wurde und 1960 herum aufgestockt wurde. Also auf gut deutsch hat man auf die Fachwerketage ein 1. OG aufgemauert und das Dach wieder draufgesetzt. Das Haus steht in Thüringen, Landkreis Gotha, in einem Dorf. Aktuell renovieren wir das Wohnzimmer, welches sich im ersten OG befindet. Als Bodenaufbau haben wir, nachdem wir Teppich und verschraubte 14 mm Spanplatte entfernt haben, einen Dielenboden (mit Ausgleichsmörtel o.ä. begossen) vorgefunden. Ein paar Dielen im vorderen BEreich musste ich entfernen, da diese bereits gerissen waren quietschten. Dort habe ich auch den ersten und bisher einzigen Balken gefunden, welcher horiziontal durch den Raum läuft, und die ersten 60 cm Dielen festgenagelt sind. Danach scheinen die langen Dielen vom Balken bis zur Wand zu laufen ohne, dass sich dort ein balken befindet. Bishere habe ich nur zwei weitere Horizontal unter den Dielen verlaufende Bretter gefunden, welche die Dielen selber stützen. Die Bretter haben aber auch nur die Stärke wie die Dielen selber (ca 25 mm). Die Decke ist komplett mit Schüttung (Asche, Dreck, lange Holzspäne, etc.) gefüllt. Frage: wie hält die Decke. Wird die Decke durch Balken gestützt, welche unter der Schüttung aufliegen, gibt es diese Bauweise? ...