Alle 2 Fragen von zaks

Und mal wieder, Massivholzdielen und ihre Befestigung

Guten Abend, ich bin zur Zeit dabei an meiner Holzbalkendecke (EG-OG) die Betonschlacke zu entfernen und den Fehlboden zu erneuern. Da die Balken relativ schief sind habe ich vor die Seiten der Balken mit 4cm Dielen "aufzudoppeln" und damit den Boden zu nivellieren. Wegen der geringen Aufbauhöhe hatte ich dann vor: - 2 Lagen OSB , einmal 18mm und einmal 15mm schwimmend aufzubringen - die 2 Lagen miteinander zu verleimern und zu verschrauben - Massivholzdielen auf den OSB Platten zu verschrauben Ich bin mir aber unschlüssig ob schwimmend die beste Wahl ist oder ob ein Verschrauben auf den Balken besser wäre bzw. ob der gewählte Aufbau überhaupt Sinn macht. Hierzu muss man wissen das dann in diesen Raum ein 7-jähriger Junge einziehen wird, der es auch mal "krachen" lässt. Der Balkenabstand beträgt 60cm. Der Einschub bestand aus Betonschlacke und wird durch eine andere, schwere Schüttung ersetzt. Dieser Raum hat ca. 16qm. Über Tips würde ich mich freuen ;-) VG ...

Sanierung Boden 1.OG / Haus Baujahr 1958

Hallo und Guten Abend, vorhanden ist ein Reihenmittelhaus aus 1958 mit Holzbalkendecken vom EG zum 1.OG. Auf der Holzbalkendecke ist ein Gussasphalt aufgebracht. Die Balken haben eine Höhe von ca. 19cm und sind zur Hälfte mit einem massiven betonähnlichen Einschub versehen. Ziel war eine Massivholzdiele vollflächig verklebt aufzubringen. Da der Gussaphalt extrem uneben (bis zu 3,5cm bei 4m) und mehrfach gerissen ist, spiele ich mit dem Gedanken diesen komplett zu entfernen und die Dielen in 20mm auf einer UK aufzuschrauben. Limitiert bin ich aber durch die Balkontür. In diesem Bereich kann ich ca. 3-4 cm UK verbauen. In anderen Bereichen komme ich wahrscheinlich auf ca. 6cm UK Höhe, was ich aber erst feststellen kann wenn der Aspahlt raus ist. Könnt Ihr mir einen Tip geben, wie ich den Boden praktikabel sanieren kann? Danke und Viele Grüße ...