Alle 1 Fragen von Alternative Hofbesitzer

Alte Zementfliesen (Riffelplatte) auffrischen

Hallo liebe Fachwerk-Community :) Wir suchen momentan nach einer Lösung für unseren Flur. Das Wohnhaus wurde ca. 1910 erbaut. Es sind vermutlich Zementfliesen mit geprägter Oberfläche (Riffelplatte) Die meisten sind von der Substanz her scheinbar in Ordnung. Nur bei wenigen sind kleine Ecken und Kanten abgesplittert. Am ehemaligen Kücheneingang sind die Fliesen besonders abgelaufen. Hier ist sogar keine Riffelung mehr vorhanden. Das auffälligere Problem ist aber die Oberfläche. Viele Schleier, Flecken usw. Wenn man mit Wasser rüber wischt verschwinden die Schleier zum großen Teil, es trocknet aber wieder hässlich. Außerdem wissen wir nicht wie wir die tieferen Flecken wegbekommen. Bislang haben wir an einigen Probestellen mit Neutralseife und weichem Schwamm den Fliegendreck und gröbere Verschmutzungen entfernen können. Außerdem haben wir die Reinigung mit Dampfreiniger (ohne Zusätze im Wasser) getestet. Beim Reinigen ist aufgefallen, dass die schmalen Fugen irgendwie einfach mit ausgewaschen werden. Also womit kann man besten neu verfugen? Hat jemand Ideen womit und wie man kitten/ ergänzen / auffüllen kann? Womit kann man bessere (aber schonende) Reinigungsergebnisse erzielen? Ist bei diesen Riffelplatten ein "schleifen" / polieren mit Einscheibenmaschine empfehlenswert? Was ist die beste Pflege bzw. Imprägnierung? Oder lieber Ölen? Wir sind für alle Tips, Hinweise, Anregungen sehr dankbar! Liebe Grüße von der Nordseeküste :) ...