Alle 1 Fragen von Niklas

Neuer Bodenaufbau im Altbau

Guten Tag zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier im Forum und ich erhoffe mir fachliche und moralische Unterstützung zu unserem (nicht eingeplanten) Projekt. Wir haben uns vor einigen Wochen ein Haus aus dem Jahre 1912 gekauft (Streifenfundament, teilunterkellert). Nachdem wir die Bodenbeläge entfernt hatten, haben wir in einem (nicht unterkellerten) Raum (Esszimmer) Feuchtigkeit an Verlegeplatten entdeckt. Ich habe den Bereich daraufhin geöffnet und konnte auf feuchte Balken, die weggammeln blicken. Die Balken lagen an der Wand an, welche im unteren Bereich feucht ist und haben sich so offensichtlich die Feuchtigkeit aus der Wand gezogen, da sie auch nur an der einen Wand weggammeln. Hier wird nun nachträglich eine Horizontalsperre eingezogen. Ich habe nun die komplette Balkenlage in diesem und dem verbundenen zweiten Raum (Küche) entfernt und möchte hier einen neuen Bodenaufbau schaffen. Aber wie? Ich habe mir diverse Ideen und Anregungen durchgelesen, so richtig sicher bin ich mir aber nicht, was nun zu tun ist. Im Esszimmer soll künftig wieder Dielenboden aufgebaut werden, in der Küche voraussichtlich Fliesen. Momentan stehe ich auf einem Sand/Lehm-Gemisch. :) Würde folgender Aufbau sinn machen: Schaumglasschotter ca. 15 cm+ stampfen PE Folie Neue Balkenlage mit zwischendämmung Dielen Ich muss finanziell bei dem Vorhaben im Rahmen bleiben, da unser Sanierungsbudget quasi aufgebraucht ist, da während des entkernens so viele Sachen aufgekommen sind, die nicht geplant waren... Ich bin dankbar für Hilfe und Anregungen!! Beste Grüße, Niklas ...