Alle 1 Fragen von Pfarrhäusler

Zwischendecke erneuern

Ich habe ein Pfarrhaus von 1650 und in einer Decke zwischen EG und 1. OG ist ein Holzbalken gebrochen. Die Kirche hat ziemlichen Murks gemacht - die Absenkung der Decke wurde mit 230 kg (im Mittel!!! - teilweise bis 350 kg) pro Quadratmeter als Schüttung kompensiert. Über der Schüttung befanden sich die Dielen und später wurde das ganze mit OSB-Platten, Ausgleichsmasse und Teppich ergänzt... Fragt nicht was die Kirche noch alles vermurkst hat - in den ehemaligen Büros habe ich die Originaldielen unter OSB, Ausgleichsmasse und PVC gerettet und durch tagelanges Schleifen wieder in den Originalzustand versetzt. Nun aber wieder zur Decke: Aufgrund der extremen Belastung (Gutachter hat teilweise Gesamtbelastung von >500 kg/qm festgestellt) hat natürlich irgendwann ein Balken aufgegeben. Das Gutachten wurde "vor meiner Zeit erstellt" und der Gutachter hat die Schüttung und die Zwischendecke an der Stelle frei gelegt und den Bruch gefunden. Ich habe nun über Weihnachten: 1. Teppich entfernt 2. OSB entfernt 3. Putz von unten entfernt 4. Balken abgestützt 5. Dielung entfernt 6. Schüttung (11,3 Tonnen) entfernt Die ganze Decke hat aufgeatmet und sich um 2 cm angehoben. Die Balken sehen sehr gut aus und sind recht gerade. Ich möchte jetzt die Zwischendecke aus Lehm an der gebrochenen Stelle links und rechts des Bruchs bin zum Kopf hin komplett entfernen und den Balken rechts und links verstärken. Danach soll die Lehm-Zwischendecke wieder komplettiert werden und der Boden wieder klassisch aufgebaut werden (Kreuzlattung wegen der großen Balkenabstände und Vollholz-Dielen). Unten möchte ich entweder neu verputzen oder zwecks Schwingungsentkopplung eine Unterdecke einziehen (> 3 m Raumhöhe). Nun aber nach langer Rede die eigentliche Frage: Da ich die Zwischendeckean der Schadstelle entfernen muss und alles wieder möglichst Original aufbauen will, hätte ich gerne eine Anleitung zum Erneuern von Zwischendecken aus Lehm (mit etwas Stroh drin). Es ist so eine Art mit Lehm ummantelter Holzstab der eingeschoben und mit Lehm verputzt wird. Gibt es hier ein gutes Buch in dem die alten Handfertigkeiten an Decken erklärt werden??? Wie gesagt, ich möchte den Originalzustand so gut es geht wieder herstelllen nudes wenn möglich auch selbst machen, da es eine Art "Hobby" von mir ist das Haus wieder flott zu machen... Ganz liebe Grüße und schonmal vorab Danke fürs Lesen und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Der Pfarrhäusler :-) P.S. habe ein Bild vom Bruch hinzugefügt als die Dielung noch drin war - leider konnte ich nur ein Bild auswählen... ...