Alle 1 Fragen von Euonymus

Innendämmung Fachwerkanbau

Guten Tag, ich besitze ein Haus von 1928. Ein Teil der Treppe ist in einen kleinen Fachwerkanbau ausgelagert. Die Ausrichtung des Anbaus ist nach SSW. Außen handelt es sich um ein Sichtfachwerk, welches aus Erhaltungsgründen auch so erhalten bleiben muss. Die Gefache sind mit Ziegeln ausgemauert, welche auf der Außenseite verputzt sind. Der Putz ist gestrichen. Innen ist derzeit eine Holzverkleidung vorhanden. Wie es darunter aussieht, kann ich noch nicht sagen. Da der Fachwerkbereich im Winter doch sehr kalt wird, würde ich ihn gerne leicht von Innen dämmen, so das er ungefähr auf den U-Wert der sonstigen ungedämmten Mauern kommt (historische Ziegel: Halbstein, Luftschicht, Vollstein). Außerdem möchte ich ihn möglichst luftdicht bekommen, was derzeit nicht der Fall ist. Mein Plan derzeit wäre: Holzverkleidung entfernen, sonstige Materialien bis zum Ziegel bzw. Putz entfernen, Holzfaserplatten ca. 4cm dick mit Kalkputz ankleben, sofern der alte Putz tragfähig ist und anschließend mit Kalkputz verputzen Macht das Sinn? Was muss ich beachten? Da es sich wie gesagt nur um einen kleinen Anbau handelt, würde es sich wohl nicht lohnen, dafür extra einen Fachwerkspezialisten vorbeikommen zu lassen. ...