Alle 3 Fragen von Holzschutzfachbetrieb

sanopas

hat jemand in der gemeinde schon erfahrungen mit "sanopas rißpaste" gemacht? ich habe ein lv vorliegen, in dem es verlangt wird. ich bin persönlich nicht so begeistert, risse "zuzukleben" (bis 10mm laut herstellerangaben), lieber ausspänen oder ölen und offen lassen. aber man soll sich ja nicht immer allem neuen verschließen (obwohl ich dazu neige...). die inhaltsstoffe sollen nicht preisgegeben werden, so daß ich auch von meinem labor keine prognosen bekomme. aber vielleicht hat der eine oder andere schon erfahrungen...? frohes fest, herzlichst kay ...

Blockstube/Umgebindehaus

Die Westwand einer Blockstube (Umgebindehaus Lausitz) ist auf großen Teilen der äußeren 3-5cm verwittert bzw. teilweise wurmgeschädigt. Ich plane die äußeren 5cm fast komplett zu entfernen und neue Bohlen in den Originalbreiten wieder aufzubringen. Ich habe eine ähnliche Operation schon einmal durchgeführt und einen wasserbeständigen PU-Leim verwendet und zusätzlich Senkfix, die mit Holzdübeln abgedeckt wurden. Trotz Farbe kann man durch die unterschiedlichen Maßerungen immer noch leicht die Holzdübel erkennen, was mich stört. Hat vielleicht jemand eine pfiffige Idee zur Befestigung der Aufdoppelung, die keine optischen Mängel hinterläßt? Danke, Kay ...

Fachwerk - Lärcheschalung

wahrscheinlich schon all zu oft gefragt und durchdiskutiert, aber ich bin gerade erst auf dieses forum aufmerksam geworden, deshalb sorry, falls wiederholung! ich soll ein fachwerk zum schutz mit lärchebretter verschalen (westseite). eine extra wärmedämmung ist nicht vorgesehen. reicht es, wenn ich eine lattung waagerecht aufbringe und darauf die böden/deckel, oder brauche ich eine konterlattung, um eine gründliche hinterlüftung zu garantieren? danke für die mühe, kay ...