Alle 5 Fragen von MS

§§7i

Hallo, folgende Fakten: ich besitze ein Kulturdenkmal gemäß §2 Absatz 1. (schriftlich) Nun habe ich mich nach 5 Jahren endlich mal daran zu machen was mir das steuerlich bringt (erst heute :( ) Ich habe folgendes vor: mit dem Denkmalschutz bereits besprochen Austausch der Nachtspeicheröfen gegen 2 Etagen Pellet Öfen mit einzel Beschickung. Dafür kann ich bereits eine Denkmal Sonder Abschreibung erhalten, da Bestandschutz usw... Wenn das funktioniert geht dann auch folgendes : Dämmung des Dachbodens mit geeigneten Materialien Da wir alles selbst machen kann ich dann auch nur das Material als Bestandschutz abschreiben ??? richtig ?? Was kann da noch alles mit rein wenn zuvor mit dem Denkmalamt gesprochen wurde und alles fein säuberlich aufgeschrieben wurde ?? Sollte mann wegen 39 € Grundsteuer im Jahr ein "Fass" aufmachen beim Amt und auf Befreiung pochen ??? Denn diese muss ich nicht zahlen ... eigentlich . Vielen Dank schon mal für alle Antworten. ...

Alten Dielenboden aufnehmen

Hallo, wie kann ich alte nägelköpfe entfernen um dielen aufzunehmen.? geplant ist die dielen zu hobeln und von dem kleber zu befreien. es sind sehr breite dielen und unter den dielen befindet sich getreide sand gemisch welches ich vorher durch schüttung ersetzen möchte. die dielen selbst sind ohne wurmbefall aber eben leider voller klebstoff. Kann ich mit einer Hobelmaschine auch den kleber mit abhobeln? oder muss ich doch zur lackfräse greifen ??? DANKE ...

Trockenbauplatten an Innenwand mit Styropor.....

Hallo "Gemeinde", unser Haus ist anno 1746. So nach und nach sollen manche Räume quasi renoviert werden. Im ersten Raum haben wir nach dem entfernen der Tapete dünnen putz über den sog. sauerkrautplatten festgestellt. Nach ausbessern abgeplatzten putzes haben wir dort nun direkt einen kalkputz aufgebracht und struktur verpuzt. Soweit so gut. Im OG nun folgendes Bild. unter der Tapete sind nun Trockenbauplatten mit rückseitiger Styropor Schicht angeschraubt. Habe eine Platte entfernt. Drunter nun Lehm Stroh "Putz". Habe an einer Stelle bis auf den Balken freigelegt um den Zustand des Balkens zu erkennen. keine Nässe und kein Schimmel. Es scheint keine Ausmauerung der fächer zu geben. Da dieser Zustand mit den Trockenbauplatten wohl schon seit mind. 15 Jahren so ist frage ich mich ob ich es dran lassen kann oder ob es runter sollte. Würde gerne Kalkputz aufbringen, die sehr gut erhaltene Lehm Schicht. Mich stört der Überstand von mind. 1,5 cm zu den Fenstern, deshalb würde ich die Platten gerne entfernen. Aussen wurde das Haus vor 8 Jahren mit einer Hinterbelüfteten Fichtenverschalung "gedämmt". Fotos davon kann ich ggf. einstellen DANKE ...

Erfahrung mit bbn-finanz.de

Hat jemand schon mal mit o.g. Firma eine Finanzierung vermittelt bekommen ?? ...

Holzschutz Gutachter ?

Hallo, ich habe vor ein Fachwerkhaus (1780 und bewohnt) zu kaufen. Die Bewohner haben sich viel Mühe mit dem Haus gegeben, es ist einzugsfähig. Alles sieht sehr gut aus. Der Keller ist trocken und es ist keine nässe zu sehen. Nun zur Frage wie erkenne ich evtl. Schädlinge oder wo muss man genau hinsehen bei einem Fachwerkhaus. Bitte nicht mit Antworten wie .. einen Fachmann hinzuziehen. Das sind auch nur menschen die ein Buch gelesen haben und klar... Erfahrung haben die auch, aber was ist das wichtigste bzw. was ist ein offensichtlicher Schaden ? der Besitzer hat kein Problem damit das sich ein Holzschutzgutachter das ganze ansieht aber ich muss das bezahlen. Danke für jede Antwort. ...