Alle 31 Fragen von Limestone

Baustoff schrumpft

Inspiriert durch: folgenden Link; https://www.fachwerk.de/goForum.html?id=288730 In naher „Vergangenheit“ las ich hier im Forum paarmal: „Sumpfkalkputz schrumpft“ - „hauptsächlich Sumpfkalkputz schrumpft“. Und anfangs verstand ich es nicht, dass eine Behauptung einfach so „in die Welt gesetzt wurde“ und kann mich nicht erinnern, dass diese auch erklärt bzw. begründet wurde. Wollte nicht näher darauf eingehen und mich nicht mit Diskussionen beschäftigen. Bestens bekannt ist die Schrumpfung des Holzes. Trocknen poröse Stoffe aus, tritt Schrumpfung ein. Dies ist besonders groß bei zu rasch austrocknenden Mörteln. Alle Mörtel schrumpfen bei Wasserabgabe. Ein poröser Stoff, also ein Mörtel, dessen Körner durch den enthaltenen Wasserfilm auf Abstand gehalten werden und dieser entfernt wird, rücken die Körner näher zusammen (anders verhält sich Gipsputz beim abbinden). Man kann entgegenwirken. Eine gute Haftung muss gewähreistet sein, also der Untergrund muss saugend sein, und der Putz darf nicht zu schnell austrocknen. Gruß M.Klepac ...

Heizleitung unter Kalkputz

Hallo Ein kürzlich geführtes Telefongespräch erinnerte mich an ein Ereignis vor etwas längerer Zeit, wo es zum lochfraß an den Kupferleitungen gekommen war. Dieser kurze Beitrag möge vielleicht das eine oder andere „Unglück“ vermeiden. Zum Hergang: Eine Heizungsbaufirma, deren Qualifikation kann man nicht in Frage stellen, kurz: saubere, kompetente Arbeit, montierte Kupferleitungen zur Wandtemperierung an die Wände. Das Befestigungsmaterial war; verzinktes Stahlblech, entsprechend dem Durchmesser des jeweiligen Rohres vorgeformt (Handelsüblich). Auf den Hinweis, diese Verbindung sei ungünstig, wollte der Heizungsinstallateur mit dem Chef Rücksprache halten. Es blieb dabei, die Halterungen werden nicht getauscht (keine Bedenken). In einem Gespräch mit dem Elektroinstallateur: er hatte dies auch schon erwähnt und auch andere Halter gebracht und zur Verfügung gestellt. Es kam dann an einigen Stellen zur Beschädigung der Kupferleitungen, diese ausgesägt und ergänzt werden mussten. Es mussten sämtlichen Halter entfernt werden, die Rohre blankpoliert werden und andere Halter hin. Auch bei einer späteren Baustelle ging die Diskussion von vorne los: Das unedlere Metall, also die verzinkten "Schellen" würden sich, wenn, dann sowieso vor dem edlerem Kupfer auflösen. Also mein Chemieunterricht ist schon Jahrzehnte her, aber die eine oder der andere Leser hier mag sich vielleicht erinnern dass der umgebende PH-Wert einen Einfluss haben kann. Also je höher der PH-Wert so kritischer kann es werden. Gruß Mladen Klepac ...

Für´s Forum - keine Frage

https://www.youtube.com/watch?v=Iy5xj6XTcHY Schönen Restsonntag Veronika & Mladen Klepac ...

Heiß gemauert

weil es schon archiviert wurde: http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/gefache-ehrlich-230322.html ...ein Nachtrag. Ja!Es braucht keinen Heißkalkmörtel, ich wollte es bloß ausprobieren... MfG Mladen Klepac ...

Sumpfkalk - Putz - Farbe

... Vor wenigen Tagen hatte ich den Impuls jemanden anzurufen. Mein Gedanke war: warum melden sich unsere Auftraggeber nicht, brauchen die nicht wieder mal etwas Farbe oder so...? Seit fast 20 Jahren mache ich mit meiner Frau diesen Job; Häuser sanieren...egal welcher Bauart. Das Vertrauen in reinen Kalkputz soll nicht verlorengehen. jemand in diesem Forum sagt und erklärt; Sumpfkalk ist teuer -"wird mit teurem Buchenholz gebrannt",ist gleich wie eingesumpftes Kalkhydrat... solche falschen Aussagen , Behauptungen, schaden dem Handwerk! Auch meinem Handwerk! Wie am Anfang gesagt: ich habe ein Telefonat gemacht, mit einem Bauherrn vom Juli 1997. Meine Frage: wie bewährt sich der Putz, ist noch alles gut? Antwort: der Putz ist TOP! Habe keine Probleme mit Pilzen oder Algen wie andere.Die Beschädigungen , die meine Jungs gemacht haben, habe ich ausgebessert. Unsere Baustellen sind deutschlandweit, und ich hoffe bald ein aktuelles Bild hier hochladen zu können. Mit Freundlichen Grüßen M.Klepac ...

Alles wird gut...

http://www.youtube.com/watch?v=yWqta3S9vcc viele Grüße Mladen ...

Vertrieben von Zuhause - Die Yuppisierung eines Quartiers

Hallo zusammen, "Das Seefeld ist Symbol für die Veredelung eines Stadtteils: Der Quadratmeterpreis steigt, alteingesessene Mieter werden verdrängt, die Bevölkerungsstruktur verändert sich. Karin Bauer porträtiert Mieter, Investoren und Politiker und erzählt die Geschichte der Schönheitsoperation ihrer Heimat." SF Videoportal: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=910b51ba-aa47-4e4a-99ff-a38aaf8808a6 Viele Grüße Mladen ...

Keine Frage

und Danke ...

101 Bettmümpfeli

Wie de Früehlig und de Winter mitenand gstritte händ: emal isch en Puur grad derzue cho, wo de Winter und de Früehlig enand i de Haar gläge sind. Jede hät gmeint, er seig meh wärt als de ander. "ich bin wichtiger!" "Mir ghört s Land!" Eso händs gstritte. Wo de Puur dethär cho isch, sinds zuenem ane und händ en bittet, er sölli doch entscheide, wär de wichtiger vo ihne beedne seig. De Puur hät es Wiili drüber nadänkt und hät dänn gseit:" Wüsset Ihr was? Am gschiidschte tüend ihr grad beeidi bi mir schaffe. Eso chunnts allwäg na gli emal us, wele vo eu meh wärt isch. Eui Arbet chönnd ihr eu sälber ussueche." "Guet", hät de Winter gseit, "ich chumme mit em Froscht und töde alls Ungezifer, d Feldmüüs i de Ärdlöcher und d Raupe und d Chäfer under de Bletter und de Baumrinde!" Und er häts la früüre, dass Stei und Bei gchlapperet händ. "Hör uf, du Grobian!" hät de Früehlig ganz verschocke grüeft. " Du machsch ja die jungi Saat uf em Fäld kaputt!" Und schwind hät er en warme Wind übers Land blose. "Mach, dass d furtchunnsch, du Sibemalgschiide", hät de Winter brummet, " ich weiss scho, was ich ztue ha." Und er hät em Chorn e fini wiissi Tecki ggä. Es hät gschneit. Jetz händ d Chinde d Schlitte füragna, händ Schneeballe gmacht und en riisige Schneemaa baut. Dä isch eso schön gsi, dass sogar de Puur Freud gha hät dra. "Juhui", hät de Winter grüeft, "ich glaub, ich ha gwunne!" - De Früehlig hät nüt gseit. Aber i dr Nacht isch er cho zschliiche, hät blose und blose mit sim warme Schnuuf, hät de Schnee ewäg gschmolze und hät d Schneeglöggli la fürecho. Dänn hät er d Beieli uf die erschti Honigreis gschickt, hät allne Zugvögel grüeft und ne gschwind es paar luschtigi Liedli vorpfiffe. Em Chorn hät er ghulfe wachse, und zur Püüri hät er gseit:" Jetzt chasch du säie und pflanze sovil du wotsch!" D Chinde, d Chälbli und die junge Schöfli hät er uf die grüen Weid use gholt, und wo alles ggumpet und sich gfreut hät, isch er zum Puur und hät ne gfröget:" So, was seisch jetz? Wele vo eus isch de Meischter?" De Puur hät vom Früehlig uf de Winter und vom Winter uf de Früehlig glueget und gseit:" Beedi sind er glich wichtig, aber-ebe- jede zu sinere Zit. Und über eu beed isch nur de lieb Gott Meischter!" Die beede Stiitgüggel händ enand aglueget... und schliessli händs em Puur müesse rächt gä. Und sithär chömets eigetli na ganz guet us mitenand. ...

Suche

Neue Aufgaben... ...