Alle 1 Fragen von Andrea Pester-Christiansen

Glasschaumschotter im Altbau

Liebe Mitglieder, wir haben neulich ein idyllisches Schmuckstück, Denkmal (BJ 1894) erstanden und haben bereits mit den Modernisierungsarbeiten begonnen. Auf Grund massiven Schwammbefalls im UG haben wir den gesamten Kellerfußboden (Estrich auf Ziegel und Ziegel) aufgenommen und weitere 20cm bindigen Boden entfernt. Nun möchten wir erstmals Glasschaumschotter als wärmedämmende, kapillarbrechende Schicht einbauen. In den standardmäßig genutzten Kellerräumen ist der vom Hersteller empfohlene Aufbau (Geotextil, GSS verdichtet, PE-Folie, bewehrter Zementestrich)meines Erachtens plausibel nachvollziehbar, aber wie sieht es in anderweitig genutzten Räumen (Sauna / Dusche) aus. Wir möchten z.B. überall dasselbe Niveau haben und die Nassräume ungefliest lassen - lediglich mit einem Reaktionsharz "versiegeln". In diesem Bereich würde ich nun die PE-Folie durch eine Abdichtung ersetzen/ergänzen wollen und weiß aber nicht, ob die Abdichtung durch den Schotter verletzt wird... Hat schon jemand damit Erfahrung gesammelt und kann mir weiterhelfen? Ich freue mich auf Antworten und/oder kritische Anregungen Grüße Andrea ...